1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Y
  24. Z

Jesus Christus

Christus (ein griechisches Wort) und Messias (ein hebräisches Wort) bedeuten „der Gesalbte“. Jesus Christus ist der Erstgeborene des Vaters im Geist (Hebr 1:6; LuB 93:21). Er ist der Einziggezeugte des Vaters im Fleisch (Joh 1:14; 3:16). Er ist Jehova (LuB 110:3–4) und wurde vor der Erschaffung der Welt zu seiner großen Berufung vorherordiniert. Unter der Leitung des Vaters erschuf Jesus die Erde und alles, was darinnen ist (Joh 1:3, 14; Mose 1:31–33). Er wurde von Maria in Bethlehem geboren, lebte ein sündenfreies Leben und vollbrachte ein vollkommenes Sühnopfer für die Sünden der ganzen Menschheit, indem er sein Blut vergoß und sein Leben am Kreuz hingab (Mt 2:1; 1 Ne 11:13–33; 3 Ne 27:13–16; LuB 76:40–42). Er stand von den Toten auf und sicherte auf diese Weise die schließliche Auferstehung der ganzen Menschheit. Durch das Sühnopfer und die Auferstehung Jesu können jene, die von ihren Sünden umkehren und Gottes Geboten gehorchen, ewig bei Jesus und dem Vater leben (2 Ne 9:10–12; 21–22; LuB 76:50–53, 62).

Jesus Christus ist das erhabenste Wesen, das je auf dieser Erde geboren wurde. Sein Leben ist das vollkommene Beispiel dafür, wie alle Menschen leben sollten. Alle Gebete, Segnungen und Priestertumshandlungen sollten in seinem Namen geschehen. Er ist der Herr der Herren, der König der Könige, der Schöpfer, der Erretter und der Gott der ganzen Erde.

Jesus Christus wird in Macht und Herrlichkeit wiederkehren, um während des Millenniums auf der Erde zu herrschen. Am letzten Tag wird er die ganze Menschheit richten (Al 11:40–41; JSMt 1).

Zusammenfassung seines Lebens (in der Reihenfolge der Ereignisse)

  • Jesu Geburt und Mission wurden vorausgesagt Lk 1:26–38 (Jes 7:14; 9:5–6; 1 Ne 11).
  • Wurde geboren Lk 2:1–7 (Mt 1:18–25).
  • Wurde beschnitten Lk 2:21.
  • Wurde im Tempel dargestellt Lk 2:22–38.
  • Wurde von den Weisen besucht Mt 2:1–12.
  • Joseph und Maria flohen mit ihm nach Ägypten Mt 2:13–18.
  • Wurde nach Nazaret gebracht Mt 2:19–23.
  • Besuchte den Tempel im Alter von zwölf Jahren Lk 2:41–50.
  • Hatte Brüder und Schwestern Mt 13:55–56 (Mk 6:3).
  • Wurde getauft Mt 3:13–17 (Mk 1:9–11; Lk 3:21–22).
  • Wurde vom Teufel versucht Mt 4:1–11 (Mk 1:12–13; Lk 4:1–13).
  • Berief seine Jünger Mt 4:18–22 (Mt 9:9; Mk 1:16–20; 2:13–14; Lk 5:1–11, 27–28; 6:12–16; Joh 1:35–51).
  • Beauftragte die Zwölf Mt 10:1–4 (Mk 3:13–19; Lk 6:12–16).
  • Hielt die Bergpredigt Mt 5–7.
  • Sagte seinen Tod und seine Auferstehung voraus Mt 16:21 (Mt 17:22–23; 20:17–19; Mk 8:31; 9:30–32; 10:32–34; Lk 9:22; 18:31–34).
  • Wurde verklärt Mt 17:1–9 (Mk 9:2–8; Lk 9:28–36).
  • Sandte die Siebzig aus Lk 10:1–20.
  • Zog im Triumph in Jerusalem ein Mt 21:1–11 (Mk 11:1–11; Lk 19:29–40; Joh 12:12–15).
  • Führte das Abendmahl ein Mt 26:26–29 (Mk 14:22–25; Lk 22:19–20).
  • Litt und betete in Getsemani Mt 26:36–46 (Mk 14:32–42; Lk 22:39–46).
  • Wurde verraten, verhaftet und verlassen Mt 26:47–56 (Mk 14:43–53; Lk 22:47–54; Joh 18:2–13).
  • Wurde gekreuzigt Mt 27:31–54 (Mk 15:20–41; Lk 23:26–28, 32–49; Joh 19:16–30).
  • Ist auferstanden Mt 28:1–8 (Mk 16:1–8; Lk 24:1–12; Joh 20:1–10).
  • Erschien nach seiner Auferstehung Mt 28:9–20 (Mk 16:9–18; Lk 24:13–48; Joh 20:11–31; Apg 1:3–8; 1 Kor 15:5–8).
  • Fuhr in den Himmel auf Mk 16:19–20 (Lk 24:51–53; Apg 1:9–12).
  • Erschien den Nephiten 3 Ne 11:1–17 (3 Ne 11–26).
  • Erschien Joseph Smith JSLg 1:15–20.

Beispiel Jesu Christi

  • Ich habe euch ein Beispiel gegeben Joh 13:15.
  • Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben Joh 14:6.
  • Christus hat auch für uns gelitten und uns ein Beispiel gegeben, damit ihr seinen Spuren folgt 1 Petr 2:21.
  • Wenn ein Mensch nicht dem Beispiel des Sohnes des lebendigen Gottes nachfolgt, kann er nicht errettet werden 2 Ne 31:16.
  • Ich möchte, daß ihr vollkommen seiet so wie ich 3 Ne 12:48.
  • Dies sollt ihr immer bedacht sein zu tun, so wie ich es getan habe 3 Ne 18:6.
  • Ich habe euch ein Beispiel gesetzt 3 Ne 18:16.
  • Die Werke, die ihr mich habt tun sehen, die sollt auch ihr tun 3 Ne 27:21, 27.
  • Wer Jesus Christus wahrhaft nachfolgt, wird ihm gleich sein Moro 7:48.

Den Namen Jesu Christi auf uns nehmen

  • Es ist kein anderer Name gegeben, in dem wir gerettet werden müssen Apg 4:12 (2 Ne 31:21).
  • Die Apostel freuten sich, daß sie gewürdigt worden waren, für seinen Namen Schmach zu erleiden Apg 5:38–42.
  • Dies ist sein Gebot, daß wir an den Namen seines Sohnes Jesus Christus glauben 1 Joh 3:23.
  • Bezeugt, daß ihr willens seid, den Namen Christi auf euch zu nehmen durch die Taufe 2 Ne 31:13.
  • Ich möchte, daß ihr den Namen Christi auf euch nehmt Mos 5:6–12 (Mos 1:11).
  • Wer auch immer den Wunsch hatte, den Namen Christi auf sich zu nehmen, der schloß sich der Kirche Gottes an Mos 25:23.
  • Alle, die wahrhaft an Christus glaubten, nahmen den Namen Christi auf sich Al 46:15.
  • Das Tor des Himmels ist allen offen, die an den Namen Jesu Christi glauben Hel 3:28.
  • Gesegnet ist, bei wem am letzten Tag gefunden wird, daß er meinem Namen treu ist Eth 4:19.
  • Sie sind willens, den Namen des Sohnes auf sich zu nehmen Moro 4:3 (LuB 20:77).
  • Nehmt den Namen Christi auf euch LuB 18:21–25.

Erscheinen Christi nach seinem irdischen Dasein

  • Als Jesus auferstanden war, erschien er zuerst Maria Mk 16:9 (Joh 20:11–18).
  • Jesus ging und unterhielt sich mit zwei von den Jüngern auf der Straße nach Emmaus Lk 24:13–34.
  • Jesus erschien den Aposteln, die seine Hände und Füße befühlten Lk 24:36–43 (Joh 20:19–20).
  • Jesus erschien Thomas Joh 20:24–29.
  • Jesus erschien den Jüngern am See Tiberias Joh 21:1–14.
  • Jesus wirkte vierzig Tage hindurch nach seiner Auferstehung Apg 1:2–3.
  • Stephanus sah Jesus zur Rechten Gottes stehen Apg 7:55–56.
  • Jesus erschien Saulus Apg 9:1–8 (JSÜ, Apg 9:7; Apg 26:9–17).
  • Christus wurde von mehr als 500 Menschen gesehen 1 Kor 15:3–8.
  • Jesus Christus zeigte sich dem Volk Nephi 3 Ne 11:1–17.
  • 2500 Menschen sahen und hörten Jesus 3 Ne 17:16–25.
  • Mormon wurde vom Herrn besucht Morm 1:15.
  • Joseph Smith und Sidney Rigdon sahen Jesus LuB 76:22–23.
  • Joseph Smith und Oliver Cowdery sahen den Herrn im Kirtland-Tempel LuB 110:1–4.
  • Joseph Smith sah Jesus zur Rechten Gottes JSLg 1:15–17.

Haupt der Kirche

  • Christus ist das Haupt der Kirche Eph 5:23 (Eph 1:22; 4:15).
  • Er ist das Haupt des Leibes, der Kirche Kol 1:18.
  • Dies ist meine Kirche Mos 26:22 (Mos 27:13).
  • Christus war der Urheber und Vollender ihres Glaubens Moro 6:1–4.
  • Diese Kirche habe ich aufgerichtet LuB 33:5 (3 Ne 27:3–8).

Herrlichkeit Jesu Christi

  • Die Herrlichkeit des Herrn erfüllte das Offenbarungszelt Ex 40:34–38.
  • Die ganze Erde ist erfüllt mit seiner Herrlichkeit Jes 6:3 (2 Ne 16:3).
  • Die Herrlichkeit des Herrn ist über dir aufgegangen Jes 60:1–2.
  • Des Menschen Sohn wird in der Herrlichkeit seines Vaters kommen Mt 16:27.
  • Verherrliche mich mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, ehe die Welt war Joh 17:5.
  • Der Heilige Israels muß regieren mit großer Herrlichkeit 1 Ne 22:24.
  • Wir haben auf seine Herrlichkeit gehofft Jak 4:4.
  • Der Sohn Gottes kommt in seiner Herrlichkeit Al 5:50.
  • Er legte alles aus vom Anfang an, bis er in seiner Herrlichkeit kommen wird 3 Ne 26:3.
  • Meine Apostel werden angetan mit Herrlichkeit stehen, gleichwie ich bin LuB 29:12 (LuB 45:44).
  • Wir erblickten die Herrlichkeit des Sohnes zur rechten Hand des Vaters LuB 76:19–23.
  • Johannes sah die Fülle meiner Herrlichkeit und gab davon Zeugnis LuB 93:6 (Joh 1:14).
  • Sein Antlitz leuchtete heller als das Licht der Sonne LuB 110:3.
  • Seine Herrlichkeit war auf mir, und ich habe sein Angesicht gesehen Mose 1:1–11.
  • Dies ist mein Werk und meine Herrlichkeit Mose 1:39.

Richter:

  • Er wird die Welt in Gerechtigkeit richten Ps 9:9 (3 Ne 27:16).
  • Er kommt, um die Erde zu richten Ps 96:13.
  • Gott wird den Gerechten und den Ungerechten richten Koh 3:17.
  • Er wird richten zwischen den Nationen Jes 2:4 (Mi 4:3; 2 Ne 12:4).
  • Er wird die Armen in Gerechtigkeit richten Jes 11:2–4.
  • Der Vater hat alles Gericht dem Sohn übergeben Joh 5:22.
  • Wenn ich richte, so ist mein Gericht wahr Joh 8:16.
  • Er wurde von Gott ordiniert, Richter der Lebenden und der Toten zu sein Apg 10:42 (2 Tim 4:1).
  • Gott wird das Verborgene der Menschen richten durch Jesus Christus Röm 2:16.
  • Wir werden alle vor dem Richterstuhl Christi stehen Röm 14:10 (2 Kor 5:10; Al 12:12; Morm 3:20; 7:6; Eth 12:38; LuB 135:5).
  • Alle Menschen kommen zu Gott, um von ihm gerichtet zu werden gemäß der Wahrheit und Heiligkeit, die in ihm ist 2 Ne 2:10.
  • Steht vor Gott, um gemäß den Taten gerichtet zu werden Al 5:15 (Al 12:15; 33:22; 3 Ne 27:14).
  • Gott und Christus sind die Richter aller LuB 76:68.

Prophezeiungen über die Geburt und den Tod Jesu Christi

  • Eine Jungfrau wird ein Kind empfangen und einen Sohn gebären Jes 7:14 (1 Ne 11:13–20).
  • Aus Betlehem wird ein Herrscher über Israel hervorgehen Mi 5:1.
  • Samuel der Lamanit prophezeite Licht für einen Tag, eine Nacht und einen Tag, einen neuen Stern und andere Zeichen Hel 14:2–6.
  • Samuel der Lamanit prophezeite Finsternis, Donnern und Blitze und Beben der Erde Hel 14:20–27.
  • Die Zeichen für Jesu Geburt erfüllten sich 3 Ne 1:15–21.
  • Die Zeichen für Jesu Tod erfüllten sich 3 Ne 8:5–23.

Sinnbilder oder Symbole für Christus

  • Abel opferte von den Erstlingen seiner Herde Gen 4:4 (Mose 5:20).
  • Nimm deinen einzigen Sohn Isaak und opfere ihn als Opfer Gen 22:1–13 (Jak 4:5).
  • Der Herr gebot den Kindern Israel, ein Lamm ohne Fehler zu opfern Ex 12:5, 21, 46 (Num 9:12; Joh 1:29; 19:33; 1 Petr 1:19; Offb 5:6).
  • Dies ist das Brot, das euch der Herr zu essen gegeben hat Ex 16:2–15 (Joh 6:51).
  • Schlag an den Felsen, und es wird Wasser herauskommen, so daß das Volk trinken kann Ex 17:6 (Joh 4:6–14; 1 Kor 10:1–4).
  • Der Bock soll alle ihre Übeltaten auf sich nehmen Lev 16:20–22 (Jes 53:11; Mos 14:11; 15:6–9).
  • Mose hängte eine Schlange aus Bronze auf, um die zu retten, die auf sie schauten Num 21:8–9 (Joh 3:14–15; Al 33:19; Hel 8:14–15).
  • Jona war drei Tage im Bauch des Fisches Jona 2:1 (Mt 12:40).
  • Dies ist ein Sinnbild für das Opfer des Einziggezeugten des Vaters Mose 5:4–8.

Tausendjährige Herrschaft Christi:

  • Die Herrschaft ruht auf seiner Schulter Jes 9:5 (2 Ne 19:6).
  • Ich werde in eurer Mitte sein, spricht der Herr Sach 2:9–12 (Sach 14:9).
  • Gott wird Jesus den Thron seines Vaters David geben Lk 1:30–33.
  • Christus wird in alle Ewigkeit herrschen Offb 11:15.
  • Die Heiligen werden mit Christus tausend Jahre herrschen Offb 20:4 (LuB 76:63).
  • Weil das Volk rechtschaffen ist, hat der Satan keine Macht 1 Ne 22:26 (Offb 20:1–3).
  • Ich werde in Rechtschaffenheit eintausend Jahre bei den Menschen auf Erden wohnen LuB 29:11 (LuB 43:29–30).
  • Seid den bestehenden Mächten untertan, bis derjenige regiert, dessen Recht es ist zu regieren LuB 58:22 (1 Kor 15:25).
  • Christus wird persönlich auf der Erde regieren GA 1:10 (Jes 32:1).

Vollmacht:

  • Die Herrschaft ruht auf seiner Schulter Jes 9:5 (2 Ne 19:6).
  • Jesus lehrte wie einer, der Vollmacht hat Mt 7:28–29 (Mk 1:22).
  • Des Menschen Sohn hat Vollmacht, auf der Erde Sünden zu vergeben Mt 9:6.
  • Jesus gebot mit Vollmacht den unreinen Geistern, und sie gehorchten ihm Mk 1:27 (Lk 4:33–36).
  • Jesus ordinierte zwölf und gab ihnen Vollmacht Mk 3:14–15.
  • Jesu Wort war mit Vollmacht Lk 4:32.
  • Der Vater hat alles Gericht dem Sohn übergeben Joh 5:22, 27.
  • Gott salbte Jesus mit dem Heiligen Geist und mit Kraft Apg 10:38.
  • Christus war vor der Grundlegung der Welt vorherordiniert 1 Petr 1:20 (Eth 3:14).
  • Christus hat die Schlüssel der Hölle und des Todes Offb 1:18.
  • Alle Menschen werden Christus untertan 2 Ne 9:5.
  • Jesus Christus, der Sohn Gottes, ist der Vater des Himmels und der Erde, der Schöpfer aller Dinge von Anfang an Hel 14:12.
  • Christus kam nach dem Willen des Vaters, um seinen Willen zu tun LuB 19:24.
  • Jesus empfing eine Fülle der Herrlichkeit des Vaters, und er empfing alle Macht LuB 93:3–4, 16–17 (Joh 3:35–36).

Vorirdisches Dasein Christi:

  • Der Herr erschien Abram Gen 12:7 (Gen 17:1; 18:1; Abr 2:6–8).
  • Der Herr redete mit Mose von Angesicht zu Angesicht Ex 33:11 (Dtn 34:10; Mose 1:1–2).
  • Ich sah den Herrn über dem Altar stehen Am 9:1.
  • Im Anfang war das Wort bei Gott. Und das Wort wurde Fleisch und wohnte unter uns Joh 1:1, 14 (1 Joh 1:1–3).
  • Ehe Abraham war, bin ich Joh 8:58.
  • Verherrliche mich mit der Herrlichkeit, die ich bei dir hatte, ehe die Welt war Joh 17:5.
  • Jesaja hat wahrhaftig meinen Erlöser gesehen, ebenso wie ich und mein Bruder Jakob ihn gesehen haben 2 Ne 11:2–3.
  • Morgen komme ich in die Welt 3 Ne 1:12–14.
  • Christus war, ehe die Welt anfing 3 Ne 26:5 (Joh 6:62).
  • So, wie ich dir erscheine, werde ich meinem Volk im Fleische erscheinen Eth 3:14–17.
  • Henoch sah den Herrn und wandelte mit ihm LuB 107:48–49.
  • Mein Geliebter Sohn, der mein Geliebter und Erwählter von Anfang an war Mose 4:2.
  • Der Herr sprach: Wen soll ich senden? Und einer antwortete wie des Menschen Sohn: Hier bin ich, sende mich Abr 3:27.

Zeugnis von Jesus Christus

  • Paulus bezeugte, daß Jesus der Christus ist Apg 18:5.
  • Sogar die bösen Geister bezeugten, daß sie Jesus kannten Apg 19:15.
  • Keiner kann sagen, daß Jesus der Herr ist, außer durch den Heiligen Geist 1 Kor 12:3.
  • Jedes Knie wird sich beugen und jede Zunge bekennen, daß Jesus Christus der Herr ist Phil 2:10–11.
  • Wir reden von Christus, wir freuen uns über Christus, wir predigen von Christus, wir prophezeien von Christus 2 Ne 25:26.
  • Das Buch Mormon soll die Juden und die Andern davon überzeugen, daß Jesus der Christus ist 2 Ne 26:12 (Titelblatt des Buches Mormon). Die Propheten und die heiligen Schriften zeugen von Christus Jak 7:11, 19.
  • Sucht diesen Jesus, von dem die Propheten und Apostel geschrieben haben Eth 12:41.
  • Wir haben ihn gesehen, und wir haben die Stimme Zeugnis geben hören, daß er der Einziggezeugte ist LuB 76:20–24.
  • Das sind die ewigen Leben—Gott und Jesus Christus zu erkennen LuB 132:24.
  • Wir glauben an Gott, den ewigen Vater, und an seinen Sohn Jesus Christus GA 1:1.
  • Wir glauben, daß Christus persönlich auf der Erde regieren wird GA 1:10.