Schriftenführer

  1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Y
  24. Z

Joseph-Smith-Übersetzung (JSÜ) 

Eine Überarbeitung oder Übersetzung der englischen King-James-Bibel, womit der Prophet Joseph Smith im Juni 1830 begann. Ihm wurde von Gott geboten, die Übersetzung anzufertigen, und er betrachtete das als Teil seiner prophetischen Berufung.

Obwohl Joseph Smith die Übersetzung bis Juli 1833 größtenteils fertiggestellt hatte, nahm er doch bis zu seinem Tod im Jahr 1844 weiterhin Änderungen vor, während er ein Manuskript für die Veröffentlichung vorbereitete. Obgleich er zu Lebzeiten einige Teile der Übersetzung veröffentlichte, ist es möglich, daß er weitere Änderungen vorgenommen hätte, falls er lange genug gelebt hätte, das ganze Werk zu veröffentlichen. Die Reorganisierte Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage veröffentlichte 1867 die erste Ausgabe der inspirierten Übersetzung von Joseph Smith. Sie hat seit jener Zeit mehrere Ausgaben veröffentlicht.

Während er mit der Übersetzung befaßt war, lernte der Prophet vieles. Mehrere Abschnitte aus Lehre und Bündnisse wurden aufgrund seiner Übersetzungsarbeit empfangen (wie zum Beispiel LuB 76, 77, 91 und 132). Außerdem gab der Herr ihm genaue Anweisungen für die Übersetzung; diese sind in Lehre und Bündnisse aufgezeichnet (LuB 37:1; 45:60–61; 76:15–18; 90:13; 91; 94:10; 104:58; 124:89). Das Buch Mose und Joseph Smith—Matthäus, heute Teil der Köstlichen Perle, wurden direkt der Joseph-Smith-Übersetzung entnommen.

Die Joseph-Smith-Übersetzung hat einige der klaren und kostbaren Teile wiederhergestellt, die aus der Bibel verlorengegangen waren (1 Ne 13). Obwohl sie nicht die offizielle Bibel der Kirche ist, bietet diese Übersetzung doch viele bemerkenswerte Einsichten und ist zum Verständnis der Bibel sehr wertvoll. Sie ist auch ein Zeuge für die göttliche Berufung und den geistlichen Dienst des Propheten Joseph Smith.