1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Y
  24. Z

Levi 

Im Alten Testament der dritte Sohn Jakobs und Leas (Gen 29:34; 35:23). Levi wurde der Vater eines der Stämme Israels.

Der Stamm Levi

Jakob segnete Levi und seine Nachkommen (Gen 49:5–7). Die Nachkommen Levis dienten in den Heiligtümern Israels (Num 1:47–54). Aaron war ein Levit, und seine Nachkommen waren Priester (Ex 6:16–20; 28:1–4; 29). Die Leviten halfen den Priestern, den Söhnen Aarons (Num 3:5–10; 1 Kön 8:4). Manchmal wirkten sie als Musiker (1 Chr 15:16; Neh 11:22), schlachteten die Opfertiere (2 Chr 29:34; Esra 6:20) und halfen allgemein im Tempel (Neh 11:16). Sie wurden zum Dienst für den Herrn ausgesondert, um die heiligen Handlungen für die Kinder Israel zu vollziehen. Die Leviten selbst wurden für die Kinder Israel als Opfer dargebracht (Num 8:11–22) und wurden so Gottes besonderes Eigentum, das ihm an Stelle der Erstgeborenen gegeben wurde (Num 8:16). Sie wurden nicht geweiht, aber für ihr Amt rein gemacht (Num 8:7–16). Sie hatten in Kanaan kein Land als Erbteil (Num 18:23–24), empfingen aber den Zehnten (Num 18:21), achtundvierzig Städte (Num 35:6) und das Recht, zu Festzeiten Almosen vom Volk anzunehmen (Dtn 12:18–19; 14:27–29).