1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Y
  24. Z

Mose 

Ein alttestamentlicher Prophet, der die Israeliten aus ägyptischer Gefangenschaft führte und ihnen ein von Gott offenbartes System religiöser und sozialer Gesetze und Speisevorschriften gab.

Der geistliche Dienst des Mose reichte über die Grenzen seiner eigenen irdischen Lebenszeit hinaus. Joseph Smith hat gelehrt, daß Mose zusammen mit Elija zum Berg der Verklärung kam und dort Petrus, Jakobus und Johannes Priestertumsschlüssel übertrug (Mt 17:3–4; Mk 9:4–9; Lk 9:30; LuB 63:21).

Im Tempel in Kirtland, Ohio, erschien Mose am 3. April 1836 Joseph Smith und Oliver Cowdery und übertrug ihnen die Schlüssel zur Sammlung Israels (LuB 110:11).

Neuzeitliche Offenbarung spricht viel von Mose. Er wird häufig im Buch Mormon erwähnt, und in Lehre und Bündnisse erfahren wir von seinem geistlichen Dienst (LuB 84:20–26) und daß er das Priestertum von seinem Schwiegervater Jitro empfing (LuB 84:6).

Neuzeitliche Offenbarung bestätigt auch den biblischen Bericht über seinen geistlichen Dienst bei den Kindern Israel und bestätigt erneut, daß er der Verfasser der fünf Bücher ist, mit denen das Alte Testament beginnt (1 Ne 5:11; Mose 1:40–41).

Das Buch Mose

Ein Buch in der Köstlichen Perle, das Joseph Smiths inspirierte Übersetzung der ersten sieben Kapitel aus Genesis enthält.

Kapitel 1 berichtet von einer Vision, in der Mose Gott sah, der ihm den ganzen Plan der Errettung offenbarte. Die Kapitel 2–5 sind ein Bericht von der Schöpfung und vom Fall des Menschen. Die Kapitel 6 und 7 enthalten eine Vision über Henoch und seinen geistlichen Dienst auf Erden. Kapitel 8 enthält eine Vision über Noach und die große Flut.

Die fünf Bücher des Mose

Die ersten fünf Bücher des Alten Testaments sind als die Bücher des Mose bekannt. Die Messingplatten, die Nephi von Laban mitnahm, enthielten die Bücher des Mose (1 Ne 5:11).