1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Y
  24. Z

Arme

In den heiligen Schriften kann „arm“ sich (1) auf Menschen beziehen, die ohne nötige materielle Güter, wie Nahrung, Kleidung und Unterkunft sind oder (2) auf Menschen, die demütig und ohne Stolz sind.

Arm an materiellen Gütern

  • Du sollst deinem armen Bruder deine Hand nicht verschließen Dtn 15:7.
  • In Hochmut verfolgt der Gottlose den Armen Ps 10:2.
  • Wer dem Armen gibt, wird keinen Mangel haben Spr 28:27.
  • Nimm die Armen in dein Haus auf Jes 58:6–7.
  • Wenn du vollkommen sein willst, gib den Armen Mt 19:21 (Mk 10:21; Lk 18:22).
  • Hat Gott nicht die Armen in der Welt auserwählt? Jakbr 2:5.
  • Weil sie reich sind, verachten sie die Armen 2 Ne 9:30.
  • Um euch Vergebung für eure Sünden zu bewahren, teilt von eurer Habe mit den Armen Mos 4:26.
  • Sie teilten von ihrer Habe mit den Armen Al 1:27.
  • Wenn ihr die Bedürftigen abweist, so ist euer Beten unnütz Al 34:28.
  • Die Nephiten hatten alles unter sich gemeinsam; es gab keine Reichen und Armen 4 Ne 1:3.
  • Du wirst der Armen gedenken LuB 42:30 (LuB 52:40).
  • Weh den Armen, deren Herz nicht reuig ist LuB 56:17–18.
  • Die Armen werden zur Hochzeit des Lammes kommen LuB 58:6–11.
  • Der Bischof soll nach den Armen forschen LuB 84:112.
  • Für die Armen soll gemäß dem Evangeliumsgesetz gesorgt werden LuB 104:17–18.
  • Es gab keine Armen unter ihnen Mose 7:18.

Arm im Geist:

  • Mehr gesegnet sind diejenigen, die sich demütigen, ohne daß sie wegen Armut gezwungen sind Al 32:4–6, 12–16.
  • Gesegnet sind die im Geist Armen, die zu mir kommen 3 Ne 12:3 (Mt 5:3).
  • Den Armen und den Sanftmütigen wird das Evangelium gepredigt werden LuB 35:15.