1. A
  2. B
  3. C
  4. D
  5. E
  6. F
  7. G
  8. H
  9. I
  10. J
  11. K
  12. L
  13. M
  14. N
  15. O
  16. P
  17. R
  18. S
  19. T
  20. U
  21. V
  22. W
  23. Y
  24. Z

Wort der Weisheit

Ein Gesundheitsgesetz, vom Herrn zum körperlichen und geistigen Nutzen der Heiligen offenbart (LuB 89). Es wird allgemein als das Wort der Weisheit bezeichnet. Der Herr hat denen, die ihm nachfolgen, immer Grundsätze für die Gesundheit gelehrt. Der Herr offenbarte Joseph Smith, welche Nahrungsmittel wir essen und welche wir meiden sollen, und verhieß im Zusammenhang damit zeitliche und geistige Segnungen, wenn wir das Wort der Weisheit befolgen.

  • Du sollst weder Wein noch berauschendes Getränk trinken Lev 10:9.
  • Ein Spötter ist der Wein, ein Lärmer der Rauschtrank Spr 20:1.
  • Bitter schmeckt der Rauschtrank denen, die ihn trinken Jes 24:9.
  • Daniel wollte sich nicht mit der Speise und dem Wein des Königs unrein machen Dan 1:8.
  • Wenn jemand den Tempel Gottes verdirbt, den wird Gott verderben 1 Kor 3:16–17.
  • Trinker werden das Reich Gottes nicht erben 1 Kor 6:10 (Gal 5:21).
  • Wer verbietet, daß der Mensch Fleisch nicht essen soll, ist nicht von Gott verordnet LuB 49:18–21.
  • Alles, was von der Erde kommt, soll mit Urteilsvermögen, nicht im Übermaß gebraucht werden LuB 59:20.
  • Der Herr gibt den Heiligen den Rat, keinen Wein, keine starken Getränke, keinen Tabak und keine heißen Getränke zu gebrauchen LuB 89:1–9.
  • Kraut, Früchte, Fleisch und Körnerfrucht sind für den Gebrauch des Menschen und der Tiere verordnet LuB 89:10–17.
  • Gehorsam gegenüber dem Wort der Weisheit bringt zeitliche und geistige Segnungen LuB 89:18–21.