2. Der Hügel Cumorah und das Gebiet Manchester-Palmyra

Dieses Foto zeigt den Hügel Cumorah in Manchester, New York, mit Blick nach Norden. Der Hügel beginnt in der rechten unteren Bildecke und erstreckt sich bis knapp über die obere Bildhälfte. Das weiße Denkmal, das am nördlichen Ende des Hügels zu sehen ist, erinnert an den Engel Moroni und das Hervorkommen des Buches Mormon. Der Hügel Cumorah liegt ungefähr 5 km südöstlich des Heiligen Hains. Unterhalb des oberen Bildrandes ist Palmyra zu sehen, sechseinhalb Kilometer entfernt. Die Smith-Farm und der Heilige Hain befinden sich links oben.

Bedeutende Ereignisse: Zum Zeitpunkt der Ersten Vision lebte die Familie des Propheten Joseph Smith in dieser Gegend (JSLg 1:3). Im Jahr 421 n. Chr. vergrub Moroni in dem Hügel Cumorah einen Satz Goldplatten, welche die heilige Geschichte seines Volkes enthielten (WMorm 1:1–11; Morm 6:6; Moro 10:1–2). Derselbe Moroni teilte Joseph Smith mit, wo die Platten zu finden seien—am nördlichen Ende des Hügels, auf der Westseite, unterhalb der Kuppe. Im Jahr 1827 übergab Moroni ihm die Platten (LuB 27:5; 128:20; JSLg 1:33–35, 51–54, 59).

Foto 2(Klicken Sie hier für eine größere Ansicht)

2. Der Hügel Cumorah und das Gebiet von Manchester-Palmyra Der Engel Moroni zeigte Joseph Smith, wo er die Goldplatten finden würde, die Moroni in diesem Hügel verborgen hatte. (Der Hügel befindet sich rechts von der Bildmitte.)