Auszüge Aus Der Joseph-Smith-Übersetzung Der Bibel

Genesis 15:9–12

JSÜ (vergleiche Genesis 15:1–6)
(Abraham schaute in einer Vision den Sohn Gottes und hatte Kenntnis von der Auferstehung.)

  Und Abram sagte: Herr, Gott, wie willst du mir dieses Land als immerwährendes Erbteil geben?

 10  Und der Herr sprach: Auch wenn du tot wärest—bin ich nicht dennoch fähig, es dir zu geben?

 11  Und wenn du auch stirbst, so wirst du es doch besitzen, denn der Tag kommt, da des Menschen Sohn leben wird; aber wie kann er leben, wenn er nicht tot wäre? Er muß doch zuerst belebt werden.

 12  Und es begab sich, daß Abram ausschaute und die Tage des Menschensohnes sah und sich freute, und seine Seele fand Ruhe, und er glaubte dem Herrn; und der Herr rechnete es ihm als Rechtschaffenheit an.