Heimlehren und Besuchslehren

Die Unterweisung zu Hause


Wie kann ich als Heimlehrer oder Besuchslehrerin das Evangelium besser vermitteln?

Als Heimlehrer oder Besuchslehrerin lehren Sie das Evangelium. Sie achten nicht nur darauf, dass es denen, die Sie belehren, wohl ergeht. Es ist auch Ihre Aufgabe, den Ihnen zugeteilten Familien oder Schwestern eine Botschaft zu vermitteln.

Sie haben die Aufgabe, eine entsprechende Botschaft auszuwählen. Die Heimlehrer sprechen üblicherweise über die Botschaft der Ersten Präsidentschaft, die jeden Monat im Liahona zu finden ist. Die Besuchslehrerinnen bereiten für gewöhnlich die Besuchslehrbotschaft vor, die ebenfalls in diesen Zeitschriften erscheint.

Bereiten Sie die Botschaft so vor, als würden Sie eine Lektion für eine Klasse in der Kirche vorbereiten. Beraten Sie mit Ihrer Mitarbeiterin darüber, was eine jede von Ihnen dazu beitragen wird. Gestalten Sie die Lektion interessant und so, dass jedes Familienmitglied etwas davon hat.

Schriftstellen zum Studium

Lehre und Bündnisse 20:59

Was Sie tun können

  • Sorgen Sie dafür, dass die Botschaft so kurz ist, dass das Interesse aller Anwesenden wachgehalten wird.
  • Passen Sie die Botschaft und die Lehrmethode den Lebensumständen, dem Alter und den Interessen der Familienmitglieder oder der Schwestern an, die Sie belehren.
  • Beteiligen Sie, wenn möglich, die Familienmitglieder oder Schwestern an der Lektion.
  • Geben Sie Zeugnis von den Wahrheiten, die Sie besprechen.