• Home
  • LDS.org
  • Wie Jesus Christus Ihr Leben verändern kann

Wie Jesus Christus Ihr Leben verändern kann


Dallin H. Oaks, „Er heilt alle, die schwere Lasten zu tragen haben“, Liahona, November 2006

Die heilende Macht des Herrn Jesus Christus … kann für jedes irdische Leid in Anspruch genommen werden.

„Die Kraft, sich zu ändern“, Liahona, Juni 2010

Ich hatte an verschiedenen Entzugsprogrammen teilgenommen. Für mich und für meine Familie hatte ich den Versuch gemacht, aufzuhören. Es klappte immer eine Zeit lang, aber jedes Mal wurde ich rückfällig. Dieser Vers in Alma schenkte mir Hoffnung in Jesus Christus, nämlich die Hoffnung, dass er mich ändern konnte – selbst wenn ich nicht die Kraft hatte, mich zu ändern (und so war es ja auch).

Jeffrey R. Holland, „Das Sühnopfer Jesu Christi“ Liahona, März 2008

Das Sühnopfer des einziggezeugten Sohnes Gottes im Fleisch [bildet] die entscheidende Grundlage, auf der jede christliche Lehre beruht, und ist der größte Ausdruck göttlicher Liebe, den diese Welt je erfahren hat.

Richard G. Scott, „Frei von schwerer Last“ Liahona, November 2002

Sie müssen darauf vertrauen, dass der Erretter sein Leben gegeben hat, damit Sie Ihr Leben so ändern können, dass Ihnen Friede beschieden ist.

Yoshihiko Kikuchi, „Die Kunst des Heilers“, Liahona, März 2011

Der Heiland kann ein verwundetes Herz, Missverständnisse und Hass heilen, wenn wir auf sein Wort achten und auf sein Sühnopfer vertrauen.

Joshua J. Perkey, „Auf Kurs in den Marshallinseln“, Liahona, April 2011

Auf unserer Reise durch die steinigen Untiefen des Lebens profitieren wir alle von der Führung treuer Mitglieder, die uns helfen, den Weg zurück zu unserer himmlischen Heimat zu finden.

Neil L. Andersen, „Geschichten von Jesus hör ich so gern“ Liahona, Mai 2010

Ein stärkerer eigener Glaube an Jesus Christus wird Ihre Kinder auf die Schwierigkeiten vorbereiten, denen sie mit ziemlicher Sicherheit begegnen werden.

Dieter F. Uchtdorf, „Wartende auf dem Weg nach Damaskus“, Liahona, Mai 2011

Wer eifrig danach strebt, von Christus zu lernen, lernt ihn schließlich kennen.

Jane Bleak, „Er hat mein Leid auf sich geladen“, Liahona, Juni 2011

„Gewiss hat er unsere Schmerzen getragen und unsere Leiden auf sich geladen.“ (Mosia 14:4)

Jacob Frandsen, „Ich nahm seinen Namen auf mich“, Liahona, August 2011

„Es ist kein anderer Name gegeben, wodurch die Errettung kommt; darum möchte ich, dass ihr den Namen Christi auf euch nehmt.“ (Mosia 5:8)