Center für Eigenständig­keits­­förderung


Was ist ein Center für Eigenständigkeitsförderung?

Im Center für Eigenständigkeitsförderung werden Arbeitsuchende, Selbständige und alle, die sich für einen Ausbildungs- oder Studienplatz interessieren, betreut und haben Zugriff auf das Internet und weitere Hilfsmittel. Das Center für Eigenständigkeitsförderung wird vom Pfahl in einem Gebäude der Kirche ein­ge­richtet und von Missionaren und ehrenamtlichen Mitarbeitern betrieben. In manchen Fällen benutzt dieses Center die Räume eines bestehenden Centers für Familiengeschichte mit.

Dienstleistungen

Die Center für Eigenständigkeitsförderung stehen den Pfählen und Distrikten zur Verfügung. Wenn ein Mit­glied der Kirche nicht eigenständig ist, kann es vom Bischof oder Gemeinderat auf ein solches Center aufmerksam gemacht werden. In einem Center für Eigenständigkeitsförderung finden zurückgekehrte Missionare, arbeitslose oder unterbeschäftigte Mit­glieder und andere, die Mühe haben, eigenständig zu sein, Unterstützung.

Dieses Center kann auch vom Priestertumskollegium und von der FHV als eine Hilfe für Mitglieder genutzt werden, die nicht eigenständig sind. Die Beratung in diesem Center hilft Mitgliedern, die Grundsätze der Eigenständigkeit sowie praktische Schritte kennen­zu­lernen, durch die sie eigenständig werden können.

Die Dienstleistungen des Centers für Eigen­ständig­keits­förde­rung decken unter anderem folgende Bereiche ab:

  • Wie wird ein Unternehmen gegründet oder aufgebaut?
  • Wie findet man eine Arbeitsstelle?
  • Wie erhält man eine gute Ausbildung?
  • Persönliche Beratung
  • Möglichkeiten zur Vernetzung