Umkehr


Die Umkehr ist einer der ersten Grundsätze des Evangeliums und entscheidend für unser Glück in diesem Leben und in der Ewigkeit. Zur Umkehr gehört viel mehr als nur zuzugeben, dass man etwas falsch gemacht hat. Sie umfasst eine Wandlung im Denken und im Herzen, die bewirkt, dass man Gott, sich selbst und die Welt mit anderen Augen betrachtet. Dazu gehört, dass man sich von Sünde abwendet und Gott um Vergebung bittet. Die Liebe zu Gott und der aufrichtige Wunsch, seine Gebote zu halten, bewegen uns zur Umkehr.

Weitere Informationen

Warum wir umkehren müssen

Der Herr hat verkündet, dass nichts Unreines das Himmelreich ererben könne (siehe Alma 11:37). Unsere Sünden machen uns unrein und daher unwürdig, in die Gegenwart des himmlischen Vaters zurückzukehren und dort zu leben. Sie bringen uns auch Seelenqual in diesem Leben.

Das Sühnopfer Jesu Christi ist der einzige Weg, den der himmlische Vater dafür bereitet hat, dass uns unsere Sünden vergeben werden können (siehe Vergebung). Jesus Christus hat die Strafe für unsere Sünden erlitten, sodass uns vergeben werden kann, wenn wir aufrichtig umkehren. Wenn wir umkehren und auf seine errettende Gnade vertrauen, werden wir von Sünde gereinigt.

Was zur Umkehr dazugehört

Mehr anzeigen

Querverweise zu Schriftstellen

Lukas 15:11-32
 
2 Nephi 9:19-24
 
Mosia 4:1-3, 10-13; 26:30-31
 
Lehre und Bündnisse 18:10-16
 

Zusätzliches Material für das Studium

Mehr anzeigen