Sabbat


Ein Vater liest mit seiner Tochter in den heiligen Schriften

„[Nenn] den Sabbat den Tag der Wonne.“ (Jesaja 58:13.)

Der Sabbat ist der Tag des Herrn, der Tag in der Woche, der zum Ausruhen und für die Gottesverehrung vorgesehen ist. Zur Zeit des Alten Testaments beging das Bundesvolk Gottes den Sabbat am siebten Tag der Woche, weil Gott, als er die Erde schuf, am siebten Tag ruhte (siehe Genesis 2:2). Nach der Auferstehung Jesu Christi, die sich am ersten Tag der Woche ereignet hatte (siehe Markus 16:2), begannen die Jünger des Herrn, den ersten Tag der Woche, den Sonntag, heiligzuhalten (siehe Apostelgeschichte 20:7).

Der Herr unterstrich, wie wichtig es ist, den Sabbat heiligzuhalten, als er die Zehn Gebote gab, worin es heißt: „Gedenke des Sabbats: Halte ihn heilig!“ (Exodus 20:8-11.) Der Heiland hielt den Sabbat während seines irdischen Lebens selbst heilig (siehe Matthäus 12:9-13; Lukas 4:16; Johannes 5:9).

Der Herr erklärte Mose, dass die Sabbatheiligung ein Zeichen des Bundes zwischen ihm und seinem Volk sei und dass sein Volk, wenn es den Sabbat heilighält, erkennen wird, dass er sein Herr und Gott ist (siehe King-James-Übersetzung, Exodus 31:13; siehe auch King-James-Übersetzung, Ezechiel 20:20).

In einer Offenbarung, die Joseph Smith 1831 erhielt, gebot der Herr:

„Damit du dich selbst noch mehr von der Welt unbefleckt halten mögest, sollst du an meinem heiligen Tag ins Haus des Betens gehen und deine heiligen Handlungen darbringen; denn wahrlich, dies ist der Tag, der dir bestimmt ist, von deiner Arbeit zu ruhen und dem Allerhöchsten deine Gottesverehrung zu entrichten.“ (LuB 59:9,10.)

Im Einklang mit dieser Offenbarung sind die Mitglieder der Kirche bestrebt, den Sabbat heiligzuhalten – in der Kirche wie auch zu Hause. In der Kirche nehmen die Mitglieder an der heiligen Handlung des Abendmahls teil. Diese führte Jesus Christus beim letzten Mahl mit seinen Jüngern ein und auch, als er den Nephiten erschien (siehe Matthäus 26:26-28; Lukas 22:19,20; 3 Nephi 18:1-12). Zu Hause widmen sich die Mitglieder erbaulichen Betätigungen, durch die sie ein besseres Verständnis vom Evangelium erlangen, ihren Glauben an Jesus Christus stärken, Beziehungen innerhalb der Familie festigen und ihren Mitmenschen helfen können.

Indem sie derlei in der Kirche und zu Hause tun, sind die Mitglieder imstande, Familientraditionen aufzurichten, die wiederum Familien über viele Generationen hinweg zugutekommen – Familien, die dem Herrn treu sind und den Sabbat den Tag der Wonne nennen (siehe Jesaja 58:13,14).

Was darf ich am Sabbat tun und was nicht?

Präsident Russell M. Nelson hat gesagt: „[Ich erfuhr] aus den heiligen Schriften, dass mein Verhalten am Sabbat und meine Einstellung zum Sabbat ein Zeichen zwischen mir und meinem Vater im Himmel darstellen. Als ich das erkannt hatte, war ich nicht mehr auf Listen von Geboten und Verboten angewiesen. Wenn ich überlegte, ob eine bestimmte Tätigkeit am Sabbat angebracht war, fragte ich mich einfach: ‚Welches Zeichen möchte ich Gott geben?‘ Diese Frage verschaffte mir völlige Klarheit, was meine Entscheidungen am Sabbat betraf.“ („Der Sabbat ist eine Wonne“, Frühjahrs-Generalkonferenz 2015.)

Was ist der Zweck der Abendmahlsversammlung?

Elder Dallin H. Oaks hat erklärt: „Das Abendmahl macht die Abendmahlsversammlung zur heiligsten und wichtigsten Versammlung in der Kirche. Sie ist die einzige Sonntagsversammlung, die die ganze Familie gemeinsam besuchen kann. Alles, was zusätzlich zum Abendmahl auf dem Programm steht, muss immer so vorbereitet und ausgeführt werden, dass es unsere Aufmerksamkeit auf das Sühnopfer und die Lehren des Herrn Jesus Christus lenkt.“ („Die Abendmahlsversammlung und das Abendmahl“, Herbst-Generalkonferenz 2008.)

 

Schriftstellen

Exodus 31:16,17

Lehre und Bündnisse 59:11-14; 68:29

Mose 3:1-3

 

Quellen für das Schriftstudium

„Sabbat, Sabbattag“, Schriftenführer

 

Propheten und Führer der Kirche

Propheten und Apostel

L. Tom Perry, „Der Sabbat und das Abendmahl“, Frühjahrs-Generalkonferenz 2011

 

Russell M. Nelson, „Der Sabbat ist eine Wonne“, Frühjahrs-Generalkonferenz 2015

 

Lehren der Präsidenten der Kirche

„Den Sabbat und das Abendmahl ehren“, Lehren der Präsidenten der Kirche: Brigham Young, Kapitel 21

 

„Der Sabbat ist ein heiliger Tag“, Lehren der Präsidenten der Kirche: John Taylor, Kapitel 12

 

„Den Sabbat heiligen: damit eure Freude voll sei“, Lehren der Präsidenten der Kirche: Joseph F. Smith, Kapitel 26

 

„Der Sabbat – Tag der Wonne“, Lehren der Präsidenten der Kirche: Spencer W. Kimball, Kapitel 16

 

 

Lernhilfen

Zeitschriften der Kirche

„Verhalten am Sonntag“, Liahona, Januar 2014

Schülerleitfäden

„Jesaja 58: Das Fasten und der Sabbat“, Altes Testament – Leitfaden für den Schüler


 

Unterrichtshilfen

Leitfäden für den Lehrer

„Der Sabbat“, Grundbegriffe des Evangeliums, Kapitel 24

 

Medien

Videos

„Die Heilung eines Gelähmten am Sabbat“, Videos zur Bibel