Allein erziehende Eltern


Die Erste Präsidentschaft und das Kollegium der Zwölf Apostel haben erklärt, dass „die Ehe zwischen Mann und Frau von Gott verordnet ist und dass im Plan des Schöpfers für die ewige Bestimmung seiner Kinder die Familie im Mittelpunkt steht“ (Die Familie – eine Proklamation an die Welt, Artikel-Nr. 35538 150). Eine solchermaßen zusammengefügte Familie wird als Ideal betrachtet, doch die Mitglieder der Kirche leben in den unterschiedlichsten Verhältnissen. So sind in manchen Familien die Eltern allein erziehend. Gott gab uns jedoch das Evangelium Jesu Christi, um alle seine Kinder zu segnen – ohne Ausnahme und ungeachtet der familiären Lage, in der sie sich befinden.

Weitere Informationen

Weil es so viele verschiedene Lebensumstände gibt, Tod, Scheidung und Trennung, gehören viele Mitglieder der Kirche einer Familie mit allein erziehenden Eltern an. Ungeachtet seiner familiären Lage ist jedes Mitglied der Kirche berechtigt, alle Segnungen des Evangeliums Jesu Christi zu empfangen. Die Struktur und Gemeinschaft der Kirche sorgen dafür, dass viele bereit sind, Eltern und Kindern zu helfen und sie im Evangelium zu stärken.

Präsident Hinckley sagte einmal zu allein erziehenden Eltern:

„Sie tragen eine einsame Pflicht. Aber Sie brauchen sich nicht völlig allein zu fühlen. Es gibt sehr viele Mitglieder der Kirche, die Ihnen voller Mitgefühl und Verständnis die Hand reichen. Sie möchten sich nicht einmischen, wo es nicht erwünscht ist. Aber sie haben ein aufrichtiges, ehrliches Interesse an Ihnen, und sie empfangen Segnungen für sich selbst, indem sie Ihnen und Ihren Kindern ein Segen sind. Nehmen Sie ihre Hilfe dankbar an. Sie bieten sie sowohl um ihrer selbst willen als auch um Ihretwillen an.

Wir haben Tausende gute Bischöfe in dieser Kirche. Wir haben Tausende gute Amtsträger in den Kollegien. Wir haben Tausende wundervolle FHV-Schwestern. Wir haben Heimlehrer und Besuchslehrerinnen. Sie sind Ihre Freunde, und der Herr hat sie an die richtige Stelle gebracht, um Ihnen mit ihrer Kraft zu helfen. Vergessen Sie nie, dass der Herr selbst die Quelle der größten aller Kräfte ist.“ („To Single Adults“, Ensign Juni 1989, Seite 74.)