Schließen
Hauptnavigation überspringen
Menü der Website für Jugendliche

25 Ideen. 25 Tage. 1. bis 4. Dezember

Feiere die Geburt Christi und sei der Welt ein Licht! Du kannst dazu 25 Ideen an 25 Tagen umsetzen.

Jesus Christus ist das Licht der Welt. Wenn auch wir unser Licht leuchten lassen und für unsere Mitmenschen da sind, können sie das Licht und die Liebe Christi ebenfalls spüren (siehe Matthäus 5:16). Jesus hat den Menschen auf vielerlei Weise gedient – das kannst du auch! Auf diesen Seiten findest du in jeder Woche neue Ideen, wie du anderen so dienen kannst, wie Jesus es tun würde. Feiere die Geburt Christi und sei der Welt ein Licht! Du kannst dazu 25 Ideen, die sich ums Dienen drehen, an 25 Tagen umsetzen. Gerne kannst du auch über soziale Netzwerke von deinen Erfahrungen berichten, Zeugnis geben oder eine andere schöne Botschaft senden. Verwende dazu das Hashtag #DerWeltEinLicht.

1. Dezember: Ich speise die Hungrigen

Jesus speiste die Hungrigen – das kannst du auch

Siehe Matthäus 14:19

Tausende Menschen hatten sich versammelt, um Jesus zuzuhören. Als es Abend wurde, speiste er die Menge auf wundersame Weise mit nur fünf Broten und zwei Fischen. Alle wurden satt. Heute können wir es Jesus gleichtun. Schau selbst, wie viele Möglichkeiten es gibt, dass die Advents- und Weihnachtszeit für jeden zu einem Festmahl wird.

  • Spende haltbare Lebensmittel an eine Tafel.
  • Betätige dich ehrenamtlich bei einer Essensausgabe.
  • Lerne mehr darüber, wie man durch Fasten und Opfergaben die Bedürftigen speist.
  • Gib ein Rezept für ein günstiges, aber nahrhaftes Essen weiter, damit jemand anders sich und seine Familie besser ernähren kann.

2. Dezember: Ich ehre meine Eltern

Jesus ehrte seine Eltern – das kannst du auch

Siehe Lukas 2:46-51

Jesus Christus ist der König der Könige. Doch als Kind erwies er seinen irdischen Eltern, Maria und Josef, Liebe und Respekt. Auch wir können – wie Jesus – unseren Eltern auf vielfältige Weise Liebe und Respekt zeigen und von ihnen lernen.

  • Schreib deinen Eltern oder Großeltern den ganzen Tag lang nette kleine Nachrichten und sag ihnen, warum du sie lieb hast.
  • Zeig dich in einem sozialen Netzwerk für eine gute Eigenschaft dankbar, die du von deinen Eltern geerbt hast oder die sie dir beigebracht haben.
  • Mach etwas im Haushalt, worum sich normalerweise deine Eltern kümmern.
  • Haben dir deine Eltern schon einmal etwas gesagt, womit sie völlig Recht hatten? Erzähl ihnen davon!

3. Dezember: Ich helfe anderen, zu sehen

Jesus half anderen, zu sehen – das kannst du auch

Siehe Johannes 9:6,7

Jesus Christus wurde als das Licht der Welt geboren, damit niemand in Finsternis leben muss. Er gab vielen Blinden auf wundersame Weise ihr Augenlicht wieder, aber das ist längst nicht die einzige Art und Weise, wie Jesus uns die Augen öffnen kann. Wir können heute vielerlei tun, damit andere, aber auch wir selbst, all das sehen und erkennen, was am wichtigsten ist.

  • Lobe jemanden für eine gute Eigenschaft, die er selbst noch gar nicht in sich gesehen hat.
  • Lies in Johannes 9 nach, wie Jesus einen Blinden geheilt hat, und erzähle jemandem diese Geschichte.

4. Dezember: Ich ehre den Vater im Himmel

Jesus ehrte seinen Vater im Himmel – das kannst du auch

Siehe Johannes 17:1,2

Jesus erhielt zwar viel Anerkennung dafür, dass er so ein großartiger Lehrer war und viele Wunder wirkte, doch bei allem, was er tat, hatte er nur im Sinn, seinen Vater im Himmel zu verherrlichen. Wie Jesus können auch wir Gott ehren; dann erhalten wir für unsere täglichen Herausforderungen Kraft und Führung.

  • Nimm dir vor, im Dezember jeden Tag auf den Knien zum Vater im Himmel zu beten.
  • Lies in Johannes 11:41,42 nach, wie Jesus seinen Vater geehrt hat, und erzähle jemandem diese Geschichte.

Berichte von einem Erlebnis

Wodurch bist du in dieser Woche der Welt ein Licht gewesen? Berichte unten von einem Erlebnis.

Fehler im Einreichungsformular. Vergewissern Sie sich, dass alle Felder richtig ausgefüllt sind, und versuchen Sie es erneut.

 
1000 verbleibende Zeichen

Anweisungen

oder Abbrechen