New Experience
    Menü der Website für Jugendliche

    Wie du der Welt ein Licht sein kannst – und zwar ganz ohne Verkaufsautomat

    J. Ryan Jensen Zeitschriften der Kirche

    Du brauchst keinen Verkaufsautomaten, um deinen Mitmenschen ein Licht zu sein.

    Im vergangenen Dezember gab es auf dem Tempelplatz jede Menge Besucher. Das war jedoch nichts Ungewöhnliches. Schließlich besuchen jedes Jahr Millionen Menschen den Tempelplatz in Salt Lake City. Sie kamen wegen der Lichter, der Weihnachtslieder und all der Krippenfiguren, die zum Gedenken an die Geburt des Erretters überall auf dem Grundstück zu sehen oder zu hören waren – und wegen der Verkaufsautomaten.

    Ja. Du hast richtig gelesen. Verkaufsautomaten.

    Doch diese waren nicht mit den üblichen Artikeln gefüllt. An diesen Automaten konnte man für Menschen in aller Welt, die in Not sind, beispielsweise Feuchttücher, Erste-Hilfe-Päckchen, Lebensmittel, Brillen und sogar Hühner und Ziegen kaufen. Die Leute standen stundenlang Schlange, um an den Automaten etwas zu kaufen – aber nicht für sich selbst.

    Der Kauf dieser Artikel war in Wirklichkeit eine Spende an verschiedene gemeinnützige Organisationen, die damit Bedürftige unterstützen. In weniger als einem Monat kamen durch die Verkaufsautomaten Spenden im Wert von mehr als einer halben Million US-Dollar zusammen.

    Durch ihre Großzügigkeit waren die Tempelplatz-Besucher eine enorme Hilfe. Allerdings musst du nicht den Tempelplatz besuchen oder darauf warten, dass ein Verkaufsautomat aufgestellt wird, um Bedürftigen zu helfen. Es gibt vieles, was du tun kannst, um der Welt, deinem Umfeld und deiner Familie ein Licht zu sein oder um deinen Glauben zu entfachen, ohne dass du dafür Geld ausgeben musst.

    Was kannst du tun? Hier einige Anregungen:

    4 Bereiche, in denen du der Welt ein Licht sein kannst

    Bei dir zu Hause

    Deinen Eltern fällt garantiert immer etwas ein, was du im Haushalt erledigen sollst, wenn du gerade am wenigsten Lust darauf hast. Was wäre, wenn du sie überraschst und einfach eine Aufgabe im Haushalt erledigst, ohne darum gebeten zu werden und ohne eine Belohnung dafür zu erwarten? Deck den Abendbrottisch. Wasch die Wäsche. Putz das Badezimmer. Hilf deinen Geschwistern bei den Hausaufgaben. Zuhause gibt es immer etwas, was du tun kannst, um zu helfen.

    In der Nachbarschaft

    Nachbarn können ganz unterschiedlich sein: alt oder jung, nett oder grummelig. Manche sprechen nicht dieselbe Sprache wie du. Manche haben einen anderen Glauben. Der Erretter hat auch grummeligen Menschen geholfen, die einen anderen Glauben als er hatten! Zudem hat er die Hungrigen gespeist. Vielleicht könntest du also in einer Notunterkunft, einem Obdachlosenheim oder einer Suppenküche mithelfen. Er trauerte mit den Angehörigen von Kranken. Vielleicht könntest du also als Freiwilliger in einem Krankenhaus aushelfen. Er ließ kleine Kinder zu sich kommen. Vielleicht könntest du also nach der Schule bei der Kinder- oder Hausaufgabenbetreuung aushelfen.

    In aller Welt

    Der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage ist die gemeinnützige Organisation LDS Charities angegliedert. Diese Organisation finanziert Hilfs- und Entwicklungsprojekte in 189 Ländern. Im vergangenen Jahr arbeitete diese Organisation mit über 40 Partnerorganisationen zusammen. Unter ldscharities.org gibt es nähere Informationen zu den verschiedenen Projekten, die von der Kirche finanziert werden; außerdem wird dort erklärt, wie man spenden oder die Arbeit der LDS Charities auf andere Weise unterstützen kann.

    Auf der anderen Seite des Schleiers

    Diene den Menschen auf der anderen Seite des Schleiers. Betreibe Familienforschung, gehe in den Tempel und bewahre Erinnerungen, indem du dich mit denen unterhältst, die Familienmitglieder kannten, die schon verstorben sind. Rufe einfach FamilySearch.org auf oder lade dir die Apps „Erinnerungen“ oder „Familienstammbaum“ von FamilySearch herunter und lege los!

    Was hast du unternommen, um der Welt ein Licht zu sein? Schicke deine Geschichten und Fotos an newera@ldschurch.org. Dann können wir einige veröffentlichen, die anderen Jugendlichen, die auf der Suche nach guten Anregungen sind, helfen.

    Fehler im Einreichungsformular. Vergewissern Sie sich, dass alle Felder richtig ausgefüllt sind, und versuchen Sie es erneut.

     
    1000 verbleibende Zeichen

    Berichte von einem Erlebnis

    oder Abbrechen