Schließen
Hauptnavigation überspringen
Menü der Website für Jugendliche

Fünf Tipps für dein ganz individuelles Evangeliumsstudium

Bethany Bartholomew

Hier findest du ein paar Vorschläge, wie du mehr aus dem Evangeliumsstudium herausholen und Antworten auf Fragen geistiger Natur finden kannst.

Du beschäftigst dich mit einer Glaubensfrage oder willst einfach nur die heiligen Schriften besser verstehen – wie stellst du das an? Und damit meine ich dich ganz persönlich. Für die Schule lernt jeder ja anders, und manchmal vergisst man, dass man auch das Evangeliumsstudium auf sich selbst zuschneiden kann. Wenn du das nächste Mal eine Frage geistiger Natur hast oder dich mit einer Lehre befasst, probiere die hier angeführten Vorschläge aus und finde heraus, welche dir am nützlichsten sind.

1.) Sei kreativ

Manchmal hilft es, wenn man seine Gedanken in einer Liste, in einer Tabelle oder in einem Diagramm einfach mal zu Papier bringt und strukturiert. Du kannst auch eine Mind-Map erstellen: Dazu notierst und umkringelst du Begriffe und Ideen und verbindest sie durch Linien, um einen Zusammenhang herzustellen. Lass deiner Kreativität freien Lauf! Du kannst auch eine Schriftstellenkette erstellen, die Antworten, die du in den heiligen Schriften findest, miteinander verbindet.

2.) Schreib’s auf

Notiere Gedanken und Eindrücke, die dir beim Schriftstudium kommen, in einem Studientagebuch. Lies dir oft durch, was du aufgeschrieben hast.

Schreib auch Gedanken und Eindrücke auf, die du nach dem Gebet verspürst – selbst wenn sie nichts mit dem Thema zu tun haben, mit dem du dich derzeit befasst. Achte darauf, was dich der Geist im Laufe der Zeit lehrt.

Schreib alle Fragen in ein Notizbuch, gib sie ins Handy ein oder notiere sie auf einem Schreibblock auf dem Nachttisch. So hast du regelmäßig vor Augen, womit du dich jeden Tag beschäftigst.

3.) Hör zu und sprich darüber

Sprich mit deinen Eltern oder einem Führungsbeamten, dem du vertraust. Bemüht euch gemeinsam um Antworten. Das nimmt möglicherweise ein wenig Zeit in Anspruch, aber ihr macht dabei beide Fortschritt.

Erzähl jemandem, was du dazugelernt hast. Sprecht darüber, was jeder von euch schon weiß. Besprecht, was ihr voneinander lernt.

Hör dir Ansprachen und weiteres Audiomaterial der Kirche an. Es gibt im Internet auch Hörfassungen der Bibel.

4.) Forsche nach

Forsche in den Studierhilfen in den heiligen Schriften und im Internet (weiter unten findest du eine ganze Reihe nützlicher Hilfsmittel der Kirche).

Such auf LDS.org nach Videos und Liedern zu dem Thema, mit dem du dich befasst.

Befasse dich mit dem Kontext. Finde heraus, welche geschichtlichen Ereignisse oder welche Kapitel mit dem jeweiligen Thema oder den jeweiligen Versen zusammenhängen. Es gibt sowohl in den heiligen Schriften als auch online nützliche Hilfsmittel für ein themenbasiertes Evangeliumsstudium. Unter Studierhilfen findest du eine Liste einiger Hilfsmittel, die in den heiligen Schriften verfügbar sind.

Sonstige Hilfsmittel im Internet

5.) Handle

Spiele Geschichten aus den heiligen Schriften oder andere Geschichten, die mit der Kirche zu tun haben, nach. Inwiefern war das, worum es in der Geschichte geht, eine Herausforderung oder aber eine Selbstverständlichkeit? Versetz dich in die Lage der verschiedenen Figuren. Kannst du jetzt besser nachvollziehen, womit du dich befasst? Gibt es in deinem Leben ähnliche Situationen?

Berichte von einem Erlebnis

Wie gestaltest du dein individuelles Evangeliumsstudium? Berichte unten von einem Erlebnis.

Fehler im Einreichungsformular. Vergewissern Sie sich, dass alle Felder richtig ausgefüllt sind, und versuchen Sie es erneut.

 
1000 verbleibende Zeichen

Anweisungen

oder Abbrechen