Schließen
Hauptnavigation überspringen
Menü der Website für Jugendliche

Was du wissen solltest, bevor du deinen Patriarchalischen Segen erhältst

Dein Patriarchalischer Segen ist eine Offenbarung, die nur an dich gerichtet ist. Aber warum brauchst du einen und wie kannst du dich vorbereiten?

1. Was ist der Patriarchalische Segen?

„Der Patriarchalische Segen ist eine Offenbarung an den Empfänger. Er ist wie die weiße Mittellinie auf einer Straße; er schützt, inspiriert und regt zu aktivem Handeln und zu Rechtschaffenheit an. Der Patriarchalische Segen enthält buchstäblich Kapitel aus dem Buch eurer ewigen Möglichkeiten.“ – Präsident Thomas S. Monson, „Your Patriarchal Blessing: A Liahona of Light“, Herbst-Generalkonferenz 1986

Der Patriarchalische Segen hat zwei Hauptfunktionen. Zunächst einmal erfährst du deine Abstammung, das heißt, zu welchem Stamm des Hauses Israel du gehörst. Außerdem enthält er Verheißungen, Ermahnungen oder Warnungen, die dir Führung geben.

2. Warum ist die Abstammung von Bedeutung?

Wenn du deine Abstammung kennst, kann dies eine hilfreiche Richtschnur für dein Leben sein. Wenn du einem der zwölf Stämme angehörst, kannst du bestimmte Segnungen und Aufgaben erhalten. Worin bestehen diese Segnungen und Aufgaben? Lies in Genesis 49 nach, welche Segen Israel seinen Söhnen (den Stammvätern) gab.

3. Wie alt muss ich sein, um meinen Segen empfangen zu können?

Dafür gibt es kein bestimmtes Alter, aber du solltest alt genug zu sein, um zu begreifen, dass der Patriarchalische Segen etwas Heiliges ist. Viele Mitglieder machen sich im Teenageralter zum ersten Mal Gedanken darüber, ob sie den Patriarchalischen Segen empfangen sollen.

„Wenn ihr wisst, was der Patriarchalische Segen bedeutet und wozu er dient, und wenn ihr aufrichtig wünscht, das Werk des Herrn zu tun, seid ihr wahrscheinlich reif genug, diesen Segen zu empfangen.“ – Julie B. Beck, „Ihr seid von edler Herkunft“, Frühjahrs-Generalkonferenz 2006

4. Wie kann ich mich vorbereiten?

Es ist ein äußerst heiliger Anlass. Du solltest dich darauf vorbereiten, den Rat des Herrn für dich zu erhalten. Tu alles, was du kannst, um dem Herrn näherzukommen. Beten, fasten, Schriftstudium, nachsinnen und die Umkehr können dazu beitragen, dass du demütiger und belehrbarer wirst.

5. Wie empfange ich den Segen?

Sprich zuerst mit deinem Bischof oder Zweigpräsidenten. Wenn du bereit und würdig bist, erhältst du eine schriftliche Empfehlung. Dann kannst du mit dem Patriarchen in deiner Gegend einen Termin vereinbaren.

6. Was mache ich mit meinem Segen?

Bewahre ihn an einem sicheren Ort auf und lies ihn häufig. Er enthält Ratschläge, die Gott dir persönlich gibt. Du darfst ihn im engsten Familienkreis zeigen, aber nicht öffentlich darüber sprechen. Denk daran, dass dein Patriarchalischer Segen heilig und persönlich ist. Dein Segen erstreckt sich auch auf die Ewigkeit! Darin können Entwicklungen angesprochen werden, die über das irdische Leben hinausgehen. Die Verheißungen in deinem Patriarchalischen Segen hängen von deiner Glaubenstreue ab und erfüllen sich zu der vom Herrn bestimmten Zeit.

„Euer Patriarchalischer Segen ist euer Schlüssel zu Frieden in diesem Leben. Er ist ein Liahona des Lichts, der euch zielsicher in eure himmlische Heimat führt.“ – Präsident Thomas S. Monson, „Your Patriarchal Blessing: A Liahona of Light“, Herbst-Generalkonferenz 1986

Berichte von einem Erlebnis

Hilf anderen Jugendlichen! Wie hast du dich darauf vorbereitet, deinen Patriarchalischen Segen zu empfangen? Berichte unten von einem Erlebnis.

Fehler im Einreichungsformular. Vergewissern Sie sich, dass alle Felder richtig ausgefüllt sind, und versuchen Sie es erneut.

 
1000 verbleibende Zeichen

Anweisungen

oder Abbrechen