Die Menüs für LDS.org haben sich geändert. Erfahren Sie Näheres dazu. Schließen
Hauptnavigation überspringen
Menü der Website für Jugendliche

Verpasse nicht den Anruf

David Dickson Zeitschriften der Kirche

Bei jeder Generalkonferenz gibt es garantiert eine Botschaft, die nur für dich bestimmt ist. Verpasse sie nicht!

Stell dir vor, du erwartest einen äußerst wichtigen Anruf. Nehmen wir zum Beispiel an, du hättest dich bei einigen Hochschulen beworben. Am Donnerstagabend erwartest du von der Hochschule, die deine erste Wahl wäre, einen Anruf mit der Mitteilung, ob du angenommen wurdest. Es gibt aber einen Haken: Es müssen sehr viele Leute angerufen werden, und jeder, der nicht erreichbar ist, wenn die weiteren Einzelheiten besprochen werden sollen, wird automatisch abgelehnt.

Falls die Hochschule für dich noch in weiter Ferne ist, stell dir etwas anderes vor, was du ungeduldig erwartest. Vielleicht erhältst du einen Anruf mit der Mitteilung, dass du in eine Sportmannschaft aufgenommen wurdest oder bei einem Tanzkurs oder beim Schulmusical mitmachen darfst – irgendetwas, was dir wirklich wichtig wäre.

„Alle sechs Monate kommen wir zusammen, um einander zu stärken, um Mut zu machen, Trost zu spenden und den Glauben aufzurichten. Wir sind hier, um zu lernen. … Sie alle können erleuchtet und aufgerichtet und getröstet werden, wenn der Geist des Herrn sich einstellt.“
– Präsident Thomas S. Monson

Die Frage lautet: Würdest du wegen des erwarteten Anrufs dein Handy in der Nähe behalten?

Wenn es dir wichtig genug wäre, würdest du ziemlich sicher in Hörweite bleiben! Du würdest den Anruf nicht verpassen wollen.

In vergleichbarer Weise gibt es alle sechs Monate eine äußerst wichtige Mitteilung für dein Leben, eine Botschaft nur für dich. Aber auch hier gibt es einen kleinen Haken: Du musst anwesend sein, um die Botschaft erhalten zu können.

Eine Fülle von Offenbarung

Die Generalkonferenz kann uns erbauen, inspirieren und geistig stärken. Sie ist auch eine unschätzbare Gelegenheit, Antworten auf persönliche Fragen zu finden.

Elder Jeffrey R. Holland vom Kollegium der Zwölf Apostel hat gesagt: „Eine Generalkonferenz der Kirche ist in der Tat eine bemerkenswerte Sache – hier erklären wir als Kirche feierlich, dass die Himmel offen sind, dass göttliche Führung heute ebenso wirklich ist wie damals bei den Israeliten, dass Gott, unser himmlischer Vater, uns liebt und uns durch einen lebenden Propheten seinen Willen kundtut.“

Falls du bestimmte Fragen hast, über die du gebetet hast, ist es gut möglich, dass du gerade bei der Generalkonferenz Antworten auf diese Fragen findest. Aber auch wenn dich keine bestimmten Fragen beschäftigen, weiß man doch nie, welche Aussage oder Aussagen bei der Generalkonferenz genau das zum Inhalt haben, was du gerade brauchst. Die wichtigste Eingebung, die man empfängt, ist vielleicht die Erkenntnis, wie wir einem anderen Menschen besser helfen können.

Präsident Thomas S. Monson sprach einmal bei der Generalkonferenz über die Generalkonferenz. Er sagte: „Alle sechs Monate kommen wir zusammen, um einander zu stärken, um Mut zu machen, Trost zu spenden und den Glauben aufzurichten. Wir sind hier, um zu lernen. Manche von Ihnen suchen vielleicht Antworten auf Fragen oder bei Schwierigkeiten, vor denen sie stehen. Manch einem macht eine Enttäuschung oder ein Verlust zu schaffen. Sie alle können erleuchtet und aufgerichtet und getröstet werden, wenn der Geist des Herrn sich einstellt.“ („Wieder einmal haben wir uns versammelt“, Liahona, Mai 2012, Seite 4.)

Die Ansprachen, die bei der Generalkonferenz gegeben werden, sind für uns wie neuzeitliche heilige Schrift. Der Heiland hat gesagt: „Sei es durch meine eigene Stimme oder durch die Stimme meiner Knechte, das ist dasselbe.“ (LuB 1:38.)

Wenn du dich geistig auf die Konferenz vorbereitest und wenn du dann den Ansprachen aufmerksam zuhörst, kannst und wirst du Anleitung und Inspiration empfangen, die für dich bestimmt ist – wie die Umstände auch aussehen mögen.

Bereit, Eingebungen zu empfangen

Es ist immer hilfreich, sich vor der Konferenz Zeit zu nehmen, um sich darauf vorzubereiten, Offenbarung zu erhalten. Der Herr hat uns ans Herz gelegt, uns um Offenbarung zu bemühen: „Wenn du bittest, wirst du Offenbarung um Offenbarung, Erkenntnis um Erkenntnis empfangen, damit du die Geheimnisse und das Friedfertige erkennen mögest – das, was Freude bringt, das, was ewiges Leben bringt.“(LuB 42:61.)

„Den jungen Mitgliedern der Kirche verheiße ich: Wenn ihr zuhört, werdet ihr spüren, wie der Heilige Geist in euch aufkeimt. Der Herr wird euch kundtun, was ihr mit eurem Leben anfangen sollt.“ – Elder Robert D. Hales

Auch wenn es möglich ist, überall und jederzeit persönliche Offenbarung zu empfangen, dürfen wir uns davon nicht abhalten lassen, die Generalkonferenz aufmerksam zu verfolgen. Nur bei der Generalkonferenz hören wir in solch einer Fülle von Propheten, Aposteln und weiteren Führern der Kirche.

Bei der Herbst-Generalkonferenz 2013 sagte Elder Robert D. Hales vom Kollegium der Zwölf Apostel: „Den jungen Mitgliedern der Kirche verheiße ich: Wenn ihr zuhört, werdet ihr spüren, wie der Heilige Geist in euch aufkeimt. Der Herr wird euch kundtun, was ihr mit eurem Leben anfangen sollt.“ („Die Generalkonferenz stärkt den Glauben und das Zeugnis“, Liahona, November 2013, Seite 6.)

Jede Versammlung zählt

Noch einmal zurück zu dem wichtigen Anruf. Falls du wüsstest, dass ein solcher Anruf bevorsteht, würdest du dein Handy nicht beiseitelegen, wenn es nicht unbedingt notwendig wäre. Überträgt man dies auf die Generalkonferenz: Wäre es denn sinnvoll, die eine oder andere Versammlung auszulassen, weil man an dem Wochenende lieber noch etwas anderes machen will? Was wäre, wenn du beschließt, am Samstagmorgen wandern zu gehen – du würdest ja „nur“ die erste Versammlung verpassen –, aber genau dies die Versammlung war, die du unbedingt hättest hören sollen?

Wo du auch lebst, ob du die Live-Übertragung der Generalkonferenz sehen kannst oder einige Zeit warten musst, bis du die Aufzeichnung ansehen kannst – es ist immer jede Zeit und Mühe wert, jede einzelne Ansprache aufmerksam anzuhören oder zu lesen, sobald sie zur Verfügung steht.

Du kannst dich schon heute dafür entscheiden, bei der Generalkonferenz anwesend zu sein – bereit, jeder Ansprache zuzuhören und aufmerksam auf die Eingebung zu achten, die du am dringendsten brauchst.

Schließlich weiß man nie, wann das Handy klingelt.

Wie viele Versammlungen der Generalkonferenz wirst du dir ansehen? Hier kannst du dir die Konferenz anschauen.

Dieser Artikel erschien ursprünglich in der Märzausgabe 2014 des Liahonas.

Fehler im Einreichungsformular. Vergewissern Sie sich, dass alle Felder richtig ausgefüllt sind, und versuchen Sie es erneut.

 
1000 verbleibende Zeichen

Anweisungen

oder Abbrechen