Hauptnavigation überspringen
Menü der Website für Jugendliche

Wie wirst du durch das Aaronische Priestertum gesegnet?

Dank der Wiederherstellung des Aaronischen Priestertums können wir uns in vielerlei Hinsicht glücklich schätzen. Erzähle, wie du dadurch gesegnet worden bist, indem du am Ende des Artikels auf Berichte von einem Ergebnis klickst.

Am 15. Mai 1829 trug sich etwas zu, das für Jugendliche in der Kirche von besonderem Wert ist. An diesem Tag erschien Johannes der Täufer in der Nähe von Harmony in Pennsylvania Joseph Smith und Oliver Cowdery und übertrug ihnen das Aaronische Priestertum.

Die Wiederherstellung des Aaronischen Priestertums war die Antwort auf eine Frage, die Joseph und Oliver über die Taufe hatten. Sie gingen in den Wald, knieten nieder und baten den himmlischen Vater um mehr Erkenntnis. Johannes der Täufer kam und ordinierte sie mit den Worten: „Euch, meinen Mitknechten, übertrage ich im Namen des Messias das Priestertum Aarons, das die Schlüssel des Dienstes von Engeln und die des Evangeliums der Umkehr und die der Taufe durch Untertauchen zur Sündenvergebung innehat; und es wird nie mehr von der Erde genommen werden, bis die Söhne Levi dem Herrn wieder in Rechtschaffenheit ein Opfer opfern.“ (Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:69; siehe auch LuB 13.)

Hier werden einige Segnungen genannt, die allen Kindern Gottes zugute kommen können, weil das Aaronische Priestertum auf der Erde ist.

Umkehr

Das Aaronische Priestertum hat „die Schlüssel … des Evangeliums der Umkehr inne“ (LuB 13:1). Das Amt des Bischofs ist ein Amt im Aaronischen Priestertum. Eine der Aufgaben des Bischofs besteht darin, bei der Umkehr behilflich zu sein. Außerdem öffnet das Aaronische Priestertum durch die Taufe und das Abendmahl die Tür zur Vergebung der Sünden.

Taufe

Die Taufe ist eine heilige Handlung des Aaronischen Priestertums. Die Priester im Aaronischen Priestertum haben die Vollmacht zu taufen. Die Taufe ermöglicht, ein Bündnis mit dem Herrn einzugehen, Vergebung der Sünden zu empfangen und Mitglied der Kirche Jesu Christi zu werden.

Abendmahl

Nach der Taufe können wir jede Woche unsere Bündnisse erneuern und Vergebung für unsere Sünden empfangen, indem wir vom Abendmahl nehmen. Das Abendmahl wird kraft der Vollmacht des Aaronischen Priestertums vorbereitet, gesegnet und an die Mitglieder ausgeteilt.

Dienst von Engeln

Das Aaronische Priestertum hat auch „die Schlüssel des Dienstes von Engeln“ inne. Durch Umkehr und die Vollmacht zu taufen und das Abendmahl zu segnen und auszuteilen, ermöglicht uns das Aaronische Priestertum, von Sünde gereinigt zu werden und würdig zu sein, himmlische Boten zu empfangen. (Mehr zu diesem Thema erfährst du in der Ansprache „Das Aaronische Priestertum und das Abendmahl“ von Elder Dallin H. Oaks.)

Unterstützung der Armen und Bedürftigen

Eine weitere Aufgabe des Bischofs besteht darin, für die Armen und Bedürftigen zu sorgen. Die jungen Träger des Aaronischen Priestertums stehen dem Bischof zur Seite, indem sie das Fastopfer einsammeln, das der Bischof verwendet, um Menschen in Not zu helfen. Millionen von Menschen verschiedener Glaubensrichtungen und in vielen Ländern wurde schon durch den jeweiligen Bischof vor Ort oder durch weltweite humanitäre Hilfe, die unter der Leitung des Präsidierenden Bischofs der Kirche steht, Gutes getan.

Des Priestertums gedenken

Nimm dir im Mai Zeit, davon zu berichten, was dir das Aaronische Priestertum bedeutet, indem du unten auf Berichte von einem Erlebnis klickst. Du könntest unter anderem davon erzählen, wie du durch das Priestertum gesegnet worden bist, was du tust, um das Priestertum zu ehren, oder was du getan hast, um seiner Wiederherstellung zu gedenken. Vielleicht möchtest du diese Gedanken auch in dein Tagebuch schreiben oder mit deiner Familie oder in den Klassen am Sonntag darüber sprechen.

Fehler im Einreichungsformular. Vergewissern Sie sich, dass alle Felder richtig ausgefüllt sind, und versuchen Sie es erneut.

 
1000 verbleibende Zeichen

Anweisungen

oder Abbrechen