Schließen
Hauptnavigation überspringen
Menü der Website für Jugendliche

Wie wird der neue Prophet ausgewählt?

Hast du dich schon einmal gefragt, wie der Herr seine Propheten beruft?

Präsident Russell M. Nelson wird als 17. Präsident der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage dienen, mit Präsident Dallin H. Oaks als Erstem Ratgeber und Präsident Henry B. Eyring als Zweitem Ratgeber. Präsident M. Russell Ballard wird als amtierender Präsident des Kollegiums der Zwölf Apostel dienen.

Elder D. Todd Christofferson

Aber hast du dich schon einmal gefragt, wie der neue Prophet ausgewählt wird? Seit dem Tod des Propheten Joseph Smith wird in der Kirche immer auf die gleiche Weise vorgegangen, um den neuen Präsidenten auszuwählen und zu bestätigen. Bei einer besonderen Bekanntgabe am 16. Januar 2018 hat Elder D. Todd Christofferson vom Kollegium der Zwölf Apostel ein paar Fragen beantwortet, die du vielleicht zu dieser Vorgehensweise hast.

Was geschieht, wenn der Prophet stirbt?

„Wenn der Präsident der Kirche stirbt, wird die Erste Präsidentschaft automatisch aufgelöst. Die Männer, die zuvor als Ratgeber gedient haben, nehmen wieder ihren Platz im Kollegium der Zwölf Apostel ein. Dieses Kollegium übernimmt die Führung der Kirche, mit dem dienstältesten Apostel an der Spitze.“

Wie wird der nächste Präsident der Kirche ausgewählt?

„Kurz nach dem Tod des Präsidenten der Kirche versammeln sich die Mitglieder des Kollegiums der Zwölf Apostel im Tempel und beraten über die Neubildung der Ersten Präsidentschaft. Im Laufe der Geschichte ist der dienstälteste Apostel immer der Nachfolger des Präsidenten der Kirche geworden. Dieses System verhindert, dass jemand irgendeine Position anstrebt oder dass Wahlkampf dafür betrieben wird. Es sorgt für Kontinuität und für Reife, Erfahrung und ausgiebige Vorbereitung desjenigen, der Präsident wird. Elder John A. Widtsoe hat dazu bemerkt: ‚Dies ist eine weise Vorgehensweise. Sie stellt den Apostel an die Spitze der Kirche, der am längsten im Amt ist. Die Menschen kennen ihn gut und vertrauen ihm. Er selbst kennt die Vorgehensweise bei den Angelegenheiten der Kirche. Er ist kein Neuling, der für die Position geschult werden muss.‘“ (Evidences and Reconciliations, zusammengestellt von G. Homer Durham, 3 Bände in einem, 1960, Seite 264.)

Wie wird der neue Präsident eingesetzt?

„Der neue Präsident wird von dem Apostel eingesetzt, der ihm im Dienstalter folgt; dies geschieht gemeinsam mit allen anderen Mitgliedern des Kollegiums durch Händeauflegen. Geleitet durch göttliche Inspiration wählt der Präsident seine Ratgeber aus und setzt sie dann mit den anderen Aposteln ein.“

Wer wird der nächste Präsident des Kollegiums der Zwölf Apostel?

„Nach der Neubildung der Ersten Präsidentschaft wird der Apostel, der am zweitlängsten im Dienst ist, als Präsident des Kollegiums der Zwölf Apostel eingesetzt. Wird der Apostel mit der zweitlängsten Dienstzeit ebenfalls in die Erste Präsidentschaft berufen, wird der Apostel, der am drittlängsten im Dienst ist, zum amtierenden Präsidenten der Zwölf Apostel ernannt.“

Die Erste Präsidentschaft

„Der Mann der Stunde“

Es ist nicht immer leicht, von jemandem Abschied zu nehmen, der eine lange Zeit unseres Lebens der Prophet gewesen ist. Wir können jedoch sicher sein, dass jeder Prophet von Gott berufen ist. In der Geschichte der Kirche hat es sich „immer ganz deutlich gezeigt, dass der Mann, der als Präsident der Kirche erwählt wird, dazu vorherordiniert und der Mann der Stunde war“ (N. Eldon Tanner, „Chosen of the Lord“, Frühjahrs-Generalkonferenz 1974). Präsident Nelson wurde von Gott berufen, der „Mann der jetzigen Stunde“ auf der Erde zu sein, und er wird das tun und sagen, was er nach Gottes Willen tun und sagen soll.

„Ich möchte meine tiefe Zuneigung zu Ihnen zum Ausdruck bringen“, sagte Präsident Nelson bei einer weltweiten Sonderübertragung am 16. Januar 2018. „Diese Zuneigung ist im Laufe der Jahrzehnte gewachsen, in denen ich mit Ihnen zusammengekommen bin, gemeinsam mit Ihnen Gott verehrt und Ihnen gedient habe. … Ich fordere jeden von uns auf, mit Glauben an Jesus Christus vorwärtszugehen, in dem Wissen, dass er am Ruder steht. Dies ist sein Werk und es ist seine Kirche. Wir sind seine Diener. Die Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage wird weiterhin vorwärtsgehen, um jeder Nation, jedem Geschlecht, jeder Sprache und jedem Volk ein Segen zu sein. Ich bekräftige meine Hingabe an Gott, unseren ewigen Vater, und an seinen Sohn, Jesus Christus. Ich kenne sie, ich liebe sie, und ich verspreche, ihnen – und Ihnen allen – mit jedem Atemzug, der mir noch bleibt, zu dienen.“

Fehler im Einreichungsformular. Vergewissern Sie sich, dass alle Felder richtig ausgefüllt sind, und versuchen Sie es erneut.

 
1000 verbleibende Zeichen

Anweisungen

oder Abbrechen