Schließen
Hauptnavigation überspringen
Menü der Website für Jugendliche

Wie man ein Zeugnis erlangt

Elder Dallin H. Oaks vom Kollegium der Zwölf Apostel

Das, was wir tun müssen, um ein Zeugnis zu erlangen, zu festigen und zu bewahren, ist entscheidend für unser geistiges Leben.

Der erste Schritt, Wissen irgendeiner Art zu erlangen, ist der ernsthafte Wunsch, etwas zu erfahren. Wenn es um geistiges Wissen geht, besteht der nächste Schritt darin, Gott in aufrichtigem Gebet zu bitten. In neuzeitlicher Offenbarung heißt es: „Wenn du bittest, wirst du Offenbarung um Offenbarung, Erkenntnis um Erkenntnis empfangen, damit du die Geheimnisse und das Friedfertige erkennen mögest – das, was Freude bringt, das, was ewiges Leben bringt.“ (LuB 42:61.)

Alma berichtet, was er getan hat: „Siehe, ich habe viele Tage gefastet und gebetet, um dies für mich selbst wissen zu können. Und nun weiß ich für mich selbst, dass es wahr ist; denn der Herr, Gott, hat es mir durch seinen Heiligen Geist kundgetan.“ (Alma 5:46.)

Wie habt ihr das umgesetzt?

„Ich habe ein Zeugnis von der Kirche. Es kam durch Inspiration und Entschlossenheit und tägliches Schriftstudium. Wenn man selbst ein Zeugnis hat, sieht man erstaunlicherweise vieles anders und hört anders zu.“

Shannon Muriel M., Colorado, USA

Wenn wir uns ein Zeugnis wünschen und danach streben, dürfen wir nicht vergessen, dass wir es nicht passiv erwerben können, sondern dass bei diesem Vorgang von uns erwartet wird, dass wir etwas tun. Jesus hat gesagt: „Wer bereit ist, den Willen Gottes zu tun, wird erkennen, ob diese Lehre von Gott stammt oder ob ich in meinem eigenen Namen spreche.“ (Johannes 7:17.)

Eine andere Möglichkeit, nach einem Zeugnis zu trachten, erscheint erstaunlich, wenn man sie mit den Methoden vergleicht, wie Wissen auf anderen Gebieten erworben wird. Wir erlangen oder festigen ein Zeugnis, indem wir Zeugnis geben. Jemand hat sogar einmal gesagt, dass manch einer sein Zeugnis eher im Stehen erlangt, während er es gibt, als auf den Knien, während er darum bittet.

Ein persönliches Zeugnis ist grundlegend für unseren Glauben. Entsprechend ist das, was wir tun müssen, um ein Zeugnis zu erlangen, zu festigen und zu bewahren, entscheidend für unser geistiges Leben. Darüber hinaus müssen wir jede Woche vom Abendmahl nehmen (siehe LuB 59:9), um der kostbaren Verheißung würdig zu sein, dass sein Geist immer mit uns sein wird (siehe LuB 20:77). Natürlich ist dieser Geist die Quelle unseres Zeugnisses.

Nach einer Ansprache bei der Frühjahrs-Generalkonferenz 2008

Berichte von einem Erlebnis

Wie hast du ein Zeugnis erlangt? Berichte unten von einem Erlebnis.

Fehler im Einreichungsformular. Vergewissern Sie sich, dass alle Felder richtig ausgefüllt sind, und versuchen Sie es erneut.

 
1000 verbleibende Zeichen

Anweisungen

oder Abbrechen