New Experience
    Menü der Website für Jugendliche

    Das Evangelium – Lifehacks für die Ewigkeit

    Lori Fuller Zeitschriften der Kirche

    Hast du schon einmal darüber nachgedacht, wieso das Halten der Gebote das Leben so viel einfacher macht?

    Vor ein paar Monaten kam mir der Gedanke: „Das Wort der Weisheit ist doch wirklich der allergrößte Lifehack!“ (Ein „Lifehack“ ist ein Trick, der das Leben einfacher oder Tätigkeiten effizienter macht.)

    Gott hat uns damit quasi gesagt: „Ihr könnt dadurch Geld sparen, ihr bleibt gesund, schützt eure Kinder, bürdet euch bestimmte schwere seelische Lasten gar nicht erst auf und werdet auch nicht abhängig.“ Es ist, als hätte Gott all die Probleme vorhergesehen, die es heute gibt, und uns eine Möglichkeit gegeben, wie wir die Hälfte davon umgehen können.

    Wie wir möglichst schmerzfrei durchs Leben kommen

    Bei allen Geboten Gottes haben wir die Wahl, ob wir sie befolgen oder missachten. Aber als ich mir das Wort der Weisheit als eine Reihe von Richtlinien von Gott vorstellte, die uns vor so vielen Schwierigkeiten bewahren und schützen, dachte ich bei mir: „Was, wenn alle Gebote Gottes so funktionieren?“ Was, wenn unser liebender Vater im Himmel, der dieses Leben und die damit einhergehenden Schwierigkeiten selbst durchgemacht hat, uns eine Anleitung gegeben hat, wie wir möglichst schmerzfrei durchs Leben kommen? Und was, wenn er uns diese gegeben hat, weil er uns liebt und uns schützen möchte?

    • Willst du zufrieden und glücklich mit dem sein, was du hast, und dankbar dafür sein? „Du sollst nicht das Haus deines Nächsten begehren.“ (Exodus 20:17.)
    • Willst du ohne Schuld leben, nicht ins Gefängnis kommen und horrende Kautions- oder Gerichtskosten vermeiden? Willst du dir das Vertrauen und den Respekt anderer Menschen bewahren – und auch deine Arbeit behalten? „Du sollst nicht stehlen.“ (Exodus 20:15.)
    • Willst du Gott nahe bleiben, damit er dich führen und leiten und dir helfen kann, deine Lasten zu tragen? „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit ganzem Herzen, mit ganzer Seele und mit deinem ganzen Denken.“ (Matthäus 22:37.)

    Diese Liste ließe sich endlos fortsetzen. Jedes einzelne Gebot kann uns vor Kummer schützen, unser Leben leichter machen, uns vor Schwierigkeiten bewahren oder uns schlicht Frieden schenken. Und alles mit so wenig Mühe und Aufwand (und vor allem gibt es dabei keinen Haken).

    Gottes Gebote sind viel mehr als Richtlinien oder hilfreiche Lifehacks – aber eben so einfach. Der Vater im Himmel kann uns nicht vor allem schützen. Aber als liebender Vater möchte er uns vorbereiten und uns vor den gravierenden Folgen unserer Entscheidungen schützen – indem er uns anleitet, wie wir bessere Entscheidungen treffen.

    Wenn uns trotzdem Schlimmes widerfährt, warum sollen wir uns dann noch Gedanken machen?

    Natürlich kann es sein, dass wir die Gebote halten und uns trotzdem Schlimmes widerfährt. Warum sollen wir uns also noch Gedanken machen?

    • Weil wir niemals wissen, was uns durch unseren Gehorsam eben doch erspart bleibt.
    • Weil es uns vor einem Leben voller Wunden bewahrt, die wir uns selbst zufügen.
    • Weil Gehorsam uns hilft, Gott nahe zu bleiben.
    • Weil es uns ermöglicht umzukehren, wenn wir eine falsche Entscheidung getroffen haben.
    • Weil wir darauf vertrauen, dass Gott weiß, wie er uns segnen und beschützen kann.

    Auch diese Liste ließe sich endlos fortsetzen. Sie ist noch viel länger als die Liste an Gründen, warum wir die Gebote nicht halten sollten.

    Gott lässt mich selbst entscheiden, wie gehorsam ich sein möchte – ganz gleich, wie das Resultat aussieht. Ich kann entscheiden, wie sehr ich mich den Segnungen öffne, die er für mich bereithält. Warum befolge ich also die Gebote? Weil ich offen sein möchte für die Hilfe, die Gott mir geben möchte.

    Fehler im Einreichungsformular. Vergewissern Sie sich, dass alle Felder richtig ausgefüllt sind, und versuchen Sie es erneut.

     
    1000 verbleibende Zeichen

    Berichte von einem Erlebnis

    oder Abbrechen