Hauptnavigation überspringen
Menü der Website für Jugendliche

Das größte Ziel

Kathleen S., Utah

Mir wurde klar: Egal, welchen Weg mein Leben oder die Karriere nehmen würde, würdig für den Tempel zu sein war wichtiger.

Seit meiner Kindheit tanzte ich Ballett. Ich nahm es sehr ernst und investierte eine Menge an Zeit und Mühe. Als ich in die Mittelstufe kam, beschloss ich, professionelle Tänzerin zu werden, ganz gleich, was ich dafür tun musste.

Eines Tages sprach mein Ballettlehrer mit uns über unsere berufliche Zukunft. Er machte klar, dass wenige den Sprung zum professionellen Tanzen schafften, und von den professionellen Tänzern konnten noch weniger eine Karriere im Ballett machen. Ob Tanzen letztendlich unser Beruf sein werde oder nicht – wir sollten die beste Arbeitsethik an den Tag legen, egal ob wir nun die besten Ärzte, Lehrer, Bäcker oder sonst was werden wollten.

Damals fanden unsere Ballettstunden im obersten Stockwerk eines Gebäudes statt, von wo aus man das Salzseetal übersehen konnte. Als mein Lehrer mit uns sprach, schaute ich zum Fenster hinaus – da fiel mein Blick auf den Salt-Lake-Tempel.

Bis zu diesem Zeitpunkt wollte ich professionelle Tänzerin werden, weil ich sicher war, dass Ballett mich glücklich machen würde. Aber als ich den Tempel erblickte, erkannte ich, dass es – egal, welchen Weg mein Leben oder die Karriere nahm – darauf ankam, würdig für den Tempel zu sein und in der Gegenwart des himmlischen Vaters zu leben. Nur dadurch könnte ich anhaltende Freude verspüren.

Durch diese Erkenntnis fiel mir ein riesiger Stein vom Herzen. Ballett musste nicht mehr mein größtes Ziel sein. Es kam darauf an, der Gegenwart Gottes würdig zu sein. Und anders als beim professionellen Ballett ist die Anzahl derer, die es zurück zum Vater im Himmel schaffen können, unbegrenzt. Dank des Sühnopfers haben wir alle diese Chance.

Finde heraus, wie du dich auf die Tempelbündnisse vorbereiten kannst.

Fehler im Einreichungsformular. Vergewissern Sie sich, dass alle Felder richtig ausgefüllt sind, und versuchen Sie es erneut.

 
1000 verbleibende Zeichen

Anweisungen

oder Abbrechen