Schließen
Hauptnavigation überspringen
Menü der Website für Jugendliche

Was Gott sich für dich wünscht

Carlisa Cramer und Margaret Willden

Was bedeutet es, deinen Willen in Gottes Hand zu legen? Und womit wirst du dafür gesegnet? Sechs junge Leute berichten, wie gut es ihnen getan hat, Gottes Willen zu erfahren und danach zu handeln.

Der Vater im Himmel hat uns die Entscheidungsfreiheit gegeben, damit wir sie dafür nutzen, uns mit seinem Willen in Einklang zu bringen. Wenn wir so handeln, werden wir überreich gesegnet. Gottes Willen erfüllen heißt das zu tun, was der Herr von uns erwartet – und zwar nicht nur, wenn es uns leichtfällt, sondern auch wenn es schwer oder unbequem ist. Das Gute daran ist: Wenn es darum geht, nach Gottes Willen zu handeln, gibt es immer einen Weg (siehe 1 Nephi 3:7)!

Wir alle stehen vor der Herausforderung, unseren Willen nach dem des Herrn auszurichten. Möchtest du wissen, wie es anderen Jugendlichen damit geht? Klick auf die Links, dann erfährst du, womit sie zu kämpfen haben und wie sie gesegnet worden sind, als sie Gottes Willen erfüllt haben. Sie erleben genau wie du: Gottes Willen erfüllen gilt nicht nur für schwerwiegende Entscheidungen, sondern auch für die alltäglichen Kleinigkeiten, in denen er uns ja ebenfalls leiten möchte.

Wenn du Gottes Willen erfüllst,

  1. kannst du Antworten auf Fragen erhalten
    Lies Kades Geschichte
  2. findest du die Kraft, für das Rechte einzustehen – auch wenn es nicht gut ankommt
    Lies Annies Geschichte
  3. wächst dein Wunsch, dem Erretter nachzufolgen
    Lies Chases Geschichte
  4. kannst du Frieden finden, wenn du Entscheidungen triffst
    Lies Katies Geschichte
  5. kannst du Dankbarkeit dafür entwickeln, dass der Herr dir Gelegenheiten gibt, zu wachsen
    Lies Annies Geschichte
  6. wirst du feststellen, dass der Herr etwas Besseres für dich bereithält
    Lies Mekelis Geschichte

Sei treu – dann wirst du gesegnet

Wir sind alle unterschiedlich, deshalb macht jeder von uns andere Erfahrungen dabei, wenn er versucht, seinen Willen nach dem des Herrn auszurichten. Aber für jeden von uns gilt: Wenn wir uns dafür entscheiden, auf den Herrn zu vertrauen und umzusetzen, was er von uns verlangt, werden wir gesegnet. Manchmal stellen sich die Segnungen nicht gleich ein, aber Elder Jeffrey R. Holland vom Kollegium der Zwölf Apostel hat gesagt: „Manche Segnungen kommen bald, manche spät und manche gar erst im Himmel, aber sie kommen zu einem jeden, der das Evangelium Jesu Christi annimmt.“ („Ein Hoherpriester der künftigen Güter“, Herbst-Generalkonferenz 1999.) Der Herr weiß, was wir uns wünschen, aber er weiß auch, was wir brauchen, um zu wachsen und ein besserer Mensch zu werden. Und wir brauchen das nicht alleine zu schaffen, sondern können ihm vertrauen: Er wird uns auf dem Weg vorangehen.

Berichte von einem Erlebnis

Wie hast du deinen Willen schon einmal mit dem des Herrn in Einklang gebracht? Welche Segnungen sind darauf gefolgt? Berichte unten von einem Erlebnis.

Fehler im Einreichungsformular. Vergewissern Sie sich, dass alle Felder richtig ausgefüllt sind, und versuchen Sie es erneut.

 
1000 verbleibende Zeichen

Anweisungen

oder Abbrechen