Schließen
Hauptnavigation überspringen
Menü der Website für Jugendliche

Heb dich ab – dazu wurdest du geboren

Chakell Wardleigh Church Magazines

Du bist besonders. (Aber keine Sorge, das ist etwas Gutes!)

„Hoffentlich denkt niemand, dass ich merkwürdig bin …“

Dieser Gedanke ist wahrscheinlich jedem von uns schon einmal in den Sinn gekommen. Der Gedanke ist ein wenig beängstigend, oder? Sich eben nicht anzupassen. Anders zu sein. Könnte es überhaupt etwas Schlimmeres geben?

Eigentlich könnte es überhaupt nichts Besseres geben! Wenn man einfach man selbst sein und seine Maßstäbe aufrechterhalten und sich vom Rest der Welt unterscheiden kann, ist das eine der größten Leistungen überhaupt! Tatsache ist: In seiner Andacht für Jugendliche in aller Welt im Juni hat Präsident Russell M. Nelson uns alle aufgefordert, uns „abzuheben und anders als die Welt zu sein“.

Jeden Tag sehen und hören wir viel von Leuten, deren Lebensweise sich völlig von unserer unterscheidet. Manchmal treffen vielleicht sogar unsere Freunde Entscheidungen, die nicht unseren Maßstäben entsprechen, und vielleicht werfen sie uns verwirrte Blicke zu, wenn sie nicht verstehen, warum wir irgendetwas Bestimmtes nicht tun oder sagen. Dann kann man sich auf jeden Fall sehr unter Druck gesetzt fühlen, sich anzupassen. Aber genau das ist das Schlüsselwort: sich anpassen. Sich anzupassen ist nicht dasselbe wie dazuzugehören. (Lies, wie Annie aus Kalifornien für das Rechte einstand – auch wenn es nicht gut ankam.)

Sich anzupassen bedeutet, dass man sich selbst und seine Maßstäbe ändert, um wie jeder andere zu sein. Dazugehören hingegen bedeutet, so geliebt und akzeptiert zu werden, wie man ist, einschließlich seiner Maßstäbe, die sich womöglich von denen der Welt unterscheiden. Bemüh dich, dazuzugehören, und such dir Freunde, die dich so mögen, wie du bist – mit all deinen Unterschieden. Präsident Nelson hat gesagt: „Nehmt es freudig an, dass ihr anders seid!“ (Lies den Artikel „Wahre Freunde finden und ein wahrer Freund sein“.)

Manche Menschen mögen zwar nicht ganz verstehen, warum du etwas Bestimmtes tust oder lässt, aber du kannst nie wissen, welchen Einfluss dein Beispiel, dein Leben als wahrer Jünger Christi, auf andere hat. Deine Freunde bemerken vielleicht, dass du etwas Besonderes bist, wenn du deine Maßstäbe aufrechterhältst und gute Entscheidungen triffst. Sie haben zwar vielleicht nicht die Gabe des Heiligen Geistes, aber sie haben das Licht Christi – eine göttliche Macht, durch die wir Richtig von Falsch unterscheiden können und die uns zu den wahren Lehren und Grundsätzen des Evangeliums führt. Dieses Licht wird ihnen helfen, dein gutes Beispiel zu erkennen. (Schau dir das Video „Gib dein Licht weiter“ an.)

„Daher möchte der Herr, dass ihr wie ein wahrer Jünger Jesu Christi ausseht und klingt und euch auch so verhaltet und kleidet“, hat Präsident Nelson erklärt. Du kannst anders als der Rest der Welt leben! Wir müssen normalerweise nichts Ausgefallenes tun, um uns von der Welt abzuheben. Wenn wir einfach so leben, wie ein wahrer Jünger Christi es tun würde, geben wir unser Licht unweigerlich an andere weiter. (Lies den Artikel „NICHT von der Welt“.) Und wenn man dich manchmal als „merkwürdig“ bezeichnet? „Ihr [solltet] darauf stolz sein und euch freuen, dass euer Licht in dieser immer finsterer werdenden Welt hell erstrahlt!“, hat Präsident Nelson dazu gesagt.

Letztlich gibt es also keinen Grund, dir Sorgen deswegen zu machen, dass du anders als die Menschen in deinem Umfeld bist. Du wurdest dazu geboren, dich abzuheben. Du hast hier auf der Erde einen ganz wichtigen Zweck. Präsident Nelson hat es so ausgedrückt: „Mit dem Heiligen Geist als eurem Begleiter könnt ihr die Promi-Kultur, die unsere Gesellschaft befallen hat, geradewegs durchschauen. Ihr könnt klüger sein, als frühere Generationen es jemals waren. Wenn ihr manchmal ‚merkwürdig‘ genannt werdet, solltet ihr darauf stolz sein und euch freuen, dass euer Licht in dieser immer finsterer werdenden Welt hell erstrahlt! Legt den Maßstab für den Rest der Welt fest! Nehmt es freudig an, dass ihr anders seid!“

Wie kannst du es freudig annehmen, dass du anders bist, und dein Licht leuchten lassen?

Fehler im Einreichungsformular. Vergewissern Sie sich, dass alle Felder richtig ausgefüllt sind, und versuchen Sie es erneut.

 
1000 verbleibende Zeichen

Anweisungen

oder Abbrechen