Schließen
Hauptnavigation überspringen
  • Drucken

Warum war eine Wiederherstellung erforderlich?

Während seines irdischen Wirkens hat Jesus Christus seine Kirche mit der Vollmacht des Priestertums errichtet. Sie wurde von Propheten und Aposteln geführt, die wahre Lehren verkündet haben und Offenbarungen empfangen haben, die als heilige Schriften aufgezeichnet wurden. Mit dem Tod der Apostel wurde die Priestertumsvollmacht von der Erde genommen, Offenbarung hörte auf und grundlegende Lehren gingen verloren oder wurden verfälscht. Durch den Propheten Joseph Smith wurde die Kirche, die Jesus Christus gegründet hatte, wiederhergestellt.

Geistige Vorbereitung

Befassen Sie sich gebeterfüllt mit diesen Schriftstellen und Quellen. Was wird den Jungen Ihrer Meinung nach vor Augen führen, warum eine Wiederherstellung notwendig war?

Epheser 4:11-14; 6. Glaubensartikel (Die Kirche ist heute genauso organisiert wie die Kirche zur Zeit des Erretters)

Jesaja 29:13,14; Amos 8:11,12; 2 Thessalonicher 2:3; 1 Nephi 13:24-29 (Die Kirche ist durch den Abfall vom Glauben verloren gegangen)

LuB 1:17-23,30 (Jesus Christus hat seine Kirche durch Joseph Smith wiederhergestellt)

Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:6-20 (Joseph Smiths erste Vision)

D. Todd Christofferson, „Warum die Kirche?“, Liahona, November 2015, Seite 108–111

Robert D. Hales, „Vorbereitungen für die Wiederherstellung und das Zweite Kommen: ‚Meine Hand wird über dir sein‘“, Liahona, November 2005, Seite 88–92

„Abfall vom Glauben“, Treu in dem Glauben, Seite 7f.

„Wiederherstellung des Evangeliums“, Treu in dem Glauben, Seite 202–206

Verkündet mein Evangelium!, Seite 40–43

Video: „Auf der Suche nach Wahrheit“

Die Jungen Männer führen lassen

Ein Mitglied der Kollegiumspräsidentschaft leitet die Versammlung. Der Betreffende leitet die Jungen dabei an, wenn sie sich miteinander über die Angelegenheiten des Kollegiums beraten, unterweist sie in ihren Priestertumspflichten (aus den heiligen Schriften und dem Buch Pflicht vor Gott) und bittet einen Berater oder ein Kollegiumsmitglied, eine Lektion zu einem Evangeliumsthema zu gestalten. Zur Vorbereitung könnte er während einer Präsidentschaftssitzung den Vordruck „Tagesordnung für die Kollegiumsversammlung“ ausfüllen.

Den Lernprozess beginnen

Suchen Sie sich einen dieser Vorschläge aus oder überlegen Sie sich selber etwas, wie Sie das Thema der letzten Woche noch einmal wiederholen und das aktuelle vorstellen können:

  • Bitten Sie einen Jungen zu erzählen, wie etwas, was er in der letzten Woche gelernt hat, ihn zu Hause, in der Schule oder bei Freunden beeinflusst hat.
  • Verwenden Sie einen Gegenstand, um den Jungen die Notwendigkeit der Wiederherstellung klarzumachen (zum Beispiel etwas, was kaputt ist und nicht repariert werden kann, sondern ersetzt werden muss). Welche anderen Gegenstände fallen den Jungen ein, anhand derer sie anderen deutlich machen können, dass die Wiederherstellung erforderlich war?

Gemeinsam lernen

Die folgenden Vorschläge können den Mitgliedern des Kol­le­giums be­greif­lich machen, warum das Evan­ge­lium wie­der­her­ge­stellt werden musste. Lassen Sie sich vom Geist in­s­pi­rie­ren und suchen Sie einen oder meh­re­re Vor­schlä­ge aus, die sich für Ihr Kol­le­gium am besten eignen:

  • Bitten Sie die Jungen, Elder D. Todd Christoffersons An­spra­che „Warum die Kirche?“ nach Er­kennt­nis­sen über die Wie­der­her­stel­lung und die Rolle der Kirche in den Letz­ten Tagen durch­zu­se­hen. Sie können auch einige Jungen bitten, sich darauf vor­zu­be­rei­ten zu be­rich­ten, warum sie für die wie­der­her­ge­stell­te Kirche dank­bar sind. Bitten Sie mit Ge­neh­mi­gung des Bischofs einen Neu­be­kehr­ten, Zeug­nis von der Kirche und dem wie­der­her­ge­stell­ten Evan­ge­lium ab­zu­le­gen. 
  • Bitten Sie einen Jungen aus dem Kollegium, einen Teil des Unterrichts zu gestalten. Er könnte dies im Rahmen des Programms „Pflicht vor Gott“ tun, indem er sich mit dem Abfall vom Glauben und mit der Wiederherstellung befasst und seine Erkenntnisse weitergibt (siehe „Die Lehre ver­ste­hen“, Seite 18, 42 oder 66).
  • Zeigen Sie das Video „Auf der Suche nach Wahrheit“ und bitten Sie die Jungen, darauf zu achten, nach welchen Merkmalen der wahren Kirche Wilford Woodruff Ausschau hielt. Warum muss alles davon vorhanden sein? Inwiefern ist die Wiederherstellung von alledem den Jungen Männern ein Segen? Fordern Sie die Jungen auf, andere Punkte zu nennen, die sie an Wilford Woodruffs Suche nach Wahrheit beeindrucken.
  • Teilen Sie das Kollegium in zwei Gruppen und bitten Sie die eine Gruppe, das Kollegium darüber zu belehren, wie Jesus Christus seine Kirche aufgerichtet hat und wie sie durch den Abfall vom Glauben verloren gegangen ist. Bitten Sie die an­de­re Gruppe, die Wie­der­her­stel­lung zu er­läu­tern. Geben Sie den Gruppen Zeit, sich vor­zu­be­rei­ten. Die Jungen sollen dafür die An­lei­tung Ver­kün­det mein Evan­ge­lium! (Seite 40–43 und 50), das Nach­schla­ge­werk Treu in dem Glauben, (Seite 7f. und 202–206) und die in diesem Lern­kon­zept vor­ge­schla­ge­nen Schrift­stel­len ver­wen­den. Sie kön­nen diese Auf­trä­ge einige Tage vor der Kol­le­giums­ver­samm­lung ver­tei­len.
  • Weisen Sie jedem Jungen eine Schriftstelle über den Abfall vom Glauben oder die Wiederherstellung zu (wie die in die­sem Lern­kon­zept vor­ge­schla­ge­nen). Bitten Sie die Jungen, ein Bild zu zeichnen, das wie­der­gibt, was sie aus ihrer Schrift­stel­le lernen; an­schlie­ßend sollen sie es dem Kol­le­gium vor­stel­len. Be­spre­chen Sie als Kol­le­gium die Seg­nun­gen, die wir dank der Wie­der­her­stel­lung des Evan­ge­liums em­pfanhgen haben.
  • Weisen Sie jedem Jungen den Namen einer Person zu, die in der Ansprache „Vorbereitungen für die Wiederherstellung und das Zweite Kommen: ‚Meine Hand wird über dir sein‘“ von Elder Robert D. Hales erwähnt wird (zum Beispiel William Tyndale, Johannes Gutenberg oder Martin Luther). Bitten Sie die Jungen Männer, sich die Ansprache durch­zu­le­sen oder an­zu­se­hen und he­raus­zu­fin­den, was der Be­tref­fen­de getan hat, um die Welt für die Wie­der­her­stel­lung vor­zu­be­rei­ten. Sie sollen sagen, was sie he­raus­ge­fun­den haben.

Fragen Sie die Jungen, was sie heute dazugelernt haben. Ver­ste­hen sie, dass es not­wen­dig war, das Evan­ge­lium wie­der­her­zu­stel­len? Was haben sie em­pfun­den? Welche Ein­drücke hatten sie? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es sinn­voll, sich länger mit diesem Thema zu be­schäf­ti­gen?

Zum Handeln auffordern

Derjenige aus der Kollegiumspräsidentschaft, der die Versammlung leitet, schließt die Versammlung auch. Der Betreffende könnte:

  • erzählen, warum die Wiederherstellung notwendig war und warum sie ihm wichtig ist
  • die anderen Kollegiumsmitglieder bitten, zu erzählen, welche Eindrücke sie durch das Gelernte gewonnen haben