Schließen
Hauptnavigation überspringen
  • Drucken

Wie kann ich ein besserer Heimlehrer werden?

Als Priestertumsträger müssen wir „[unsere] Pflicht lernen und mit allem Eifer das Amt ausüben“ (siehe LuB 107:99). Eine unserer wichtigsten Pflichten als Träger des Aaronischen Priestertums besteht darin, alle einzuladen, zu Christus zu kommen (siehe LuB 20:59). Priester und Lehrer haben zusätzlich die Pflicht, „das Haus eines jeden Mitgliedes zu besuchen“ und „immer über die Kirche zu wachen und bei ihnen zu sein und sie zu stärken“ (LuB 20:47,53). Eine Möglichkeit, wie wir diese Pflichten erfüllen können, besteht darin, dass wir heimlehren gehen. Wir erweisen den besten Dienst als Heimlehrer, wenn wir diejenigen, die uns zugeteilt sind, lieb haben, über sie wachen und sie stärken.

Geistige Vorbereitung

Befassen Sie sich gebeterfüllt mit den nachstehenden Schriftstellen und Quellen. Was wird die Jungen wohl motivieren, ein besserer Heimlehrer zu werden?

Ich erfülle meine Pflicht vor Gott, 2010, Seite 28f., 52f., 76f.

Alma 18:12-40; 22:4-18 (Beispiele von Ammon und Aaron)

LuB 20:46-59 (Die Träger des Aaronischen Priestertums haben die Pflicht, alle einzuladen, zu Christus zu kommen)

Jeffrey R. Holland, „Abgesandte an die Kirche“Liahona, November 2016, Seite 61–67

Thomas S. Monson, „Wahre Hirten“, Liahona, November 2013

„Die Aufgaben der Heimlehrer“, Handbuch 2: Die Kirche führen und verwalten, 2010, Abschnitt 7.4.1

Video: „Die Heimlehrarbeit: die Träger des Aaronischen Priestertums ermutigen“

Die Jungen Männer führen lassen

Ein Mitglied der Kollegiumspräsidentschaft (oder ein Assistent des Bischofs aus dem Priesterkollegium) leitet die Kollegiumsversammlung. Er leitet die Jungen dabei an, wenn sie sich miteinander über die Angelegenheiten des Kollegiums beraten, unterweist sie in ihren Priestertumspflichten (aus den heiligen Schriften und dem Buch Pflicht vor Gott), fragt sie, welche Erfahrungen sie machen, wenn sie ihre Pflicht vor Gott erfüllen, und bittet einen Berater oder ein Kollegiumsmitglied, eine Lektion zu einem Evangeliumsthema zu gestalten. Zur Vorbereitung könnte er während einer Präsidentschaftssitzung den Vordruck Tagesordnung für die Kollegiumsversammlung ausfüllen.

Den Lernprozess beginnen

Suchen Sie sich einen dieser Vorschläge aus oder überlegen Sie sich selbst etwas, wie Sie das Thema der Vorwoche noch einmal wiederholen und das aktuelle vorstellen können:

  • Fragen Sie die Jungen, was sie getan haben, um Aufgaben zu erfüllen, die sie während der vorigen Lektion erhalten haben.
  • Bitten Sie die Jugendlichen, von Erlebnissen zu erzählen, die sie als Heimlehrer oder bei einem Besuch von Heimlehrern hatten. Warum möchte der Herr, dass die Priestertumsträger heimlehren gehen?

Gemeinsam lernen

Diese Lektion soll jedem Jungen Mann dabei helfen, zu planen, wie er ein besserer Heimlehrer werden kann. Geben Sie den Jungen während der Kollegiumsversammlung Zeit, in ihrem Buch Pflicht vor Gott festzuhalten, wie sie vorgehen wollen. Bitten Sie sie, sich ihre Pläne gegenseitig vorzulesen. Fordern Sie sie in künftigen Kollegiumsversammlungen auf, über die Erfahrungen zu berichten, die sie als Heimlehrer gemacht haben.

  • Lesen Sie gemeinsam Lehre und Bündnisse 20:53 und lassen Sie die Schüler eine Liste erstellen oder ein Bild zeichnen, das darstellt, wie Heimlehrer „immer über die Kirche … wachen und bei ihnen … sein und sie … stärken“ können. Wie können sich die Jungen als Heimlehrer verbessern? Sie können auch den Bischof, den Hohepriestergruppenleiter oder den Ältestenkollegiumspräsidenten bitten, zum Kollegium darüber zu sprechen, wie man ein guter Heimlehrer sein kann. (Siehe Pflicht vor Gott, Seite 52, 76.) Vielleicht möchten Sie die Jungen dazu anhalten, sich im Voraus Fragen über das Heimlehren zu überlegen, die sie diesen Führungsbeamten stellen könnten. Fordern Sie die Jungen auf, den Abschnitt „Tun“ im Buch Pflicht vor Gott aufzuschlagen (Seite 53 oder 77) und einen Plan dafür aufzustellen, wie sie ein besserer Heimlehrer werden können.
  • Jeder Junge soll eine der Geschichten aus der Ansprache „Wahre Hirten“ von Präsident Thomas S. Monson oder aus Elder Jeffrey R. Hollands Ansprache „Abgesandte an die Kirche“ lesen. Bitten Sie jeden, nach vorne zu kommen, die Geschichte mit eigenen Worten wiederzugeben und zu erklären, was er daraus lernt, wie er ein besserer Heimlehrer sein kann. Was fällt den Jungen in diesen Ansprachen noch auf?
  • Teilen Sie das Kollegium in zwei Gruppen auf und lassen Sie jede Gruppe eine Liste mit Punkten erstellen, wie sie sich als Heimlehrer verbessern können. Bitten Sie eine Gruppe nach ein paar Minuten, ihre Liste zu ergänzen, indem sie Teile aus Elder Jeffrey R. Hollands Ansprache „Abgesandte an die Kirche“ liest. Bitten Sie die andere Gruppe, ihre Liste zu ergänzen, indem sie Abschnitt 7.4.1 aus Handbuch 2 liest. Bitten Sie die Gruppen, einander ihre Listen zu zeigen, und ermuntern Sie jeden Jungen, einen Punkt auf der Liste auszuwählen, an dem er vor seinem nächsten Heimlehrbesuch arbeiten will. Bitten Sie die Kollegiumsmitglieder, im Rollenspiel einen erfolgreichen Heimlehrbesuch darzustellen.
  • Zeigen Sie das Video „Die Heimlehrarbeit: die Träger des Aaronischen Priestertums ermutigen“ und fragen Sie die Jungen, wie ein Träger des Aaronischen Priestertums beim Heimlehren mitwirken kann. Haben die Jungen schon einmal etwas Ähnliches erlebt, wie es in dem Video gezeigt wird? Was erfahren sie aus diesem Video, anhand dessen sie ein besserer Heimlehrer werden können?
  • Bitten Sie die Hälfte des Kollegiums, in Alma 18:12-40 von Ammon zu lesen; die andere Hälfte soll in Alma 22:4-18 von Aaron lesen. Fragen Sie sie, was sie von Ammon und Aaron darüber erfahren, wie sie ein besserer Heimlehrer werden könnten – etwa wie die beiden durch den Geist und mit Liebe unterwiesen, ihre Belehrungen den Bedürfnissen anpassten, Zeugnis gaben, die Schriften verwendeten, Fragen stellten, und so weiter. (Diese Lernaktivität beruht auf einer Anregung zum persönlichen Studium auf Seite 224 in der Anleitung Verkündet mein Evangelium!.)

Fragen Sie die Jungen, was sie im Unterricht dazugelernt haben. Verstehen sie, wie sie ein besserer Heimlehrer werden können? Welche Gefühle oder Eindrücke haben sie? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es sinnvoll, sich noch länger mit diesem Punkt der Lehre zu beschäftigen?

Zum Handeln auffordern

Der Junge Mann, der die Versammlung leitet, schließt sie auch. Der Betreffende könnte:

  • den Mitgliedern des Kollegiums dabei behilflich sein, eine kurze Präsentation über das Heimlehren vorzubereiten, die auf dem beruht, was sie heute dazugelernt haben. Sie könnten sie in einer künftigen Kollegiumsversammlung dem Ältestenkollegium vortragen.
  • erklären, dass sie in den nächsten Wochen Gelegenheit haben werden, über ihre Erfahrungen zu sprechen