Schließen
Hauptnavigation überspringen
  • Drucken

Warum ist uns geboten, den Sabbat heiligzuhalten?

Der Herr hat den Sabbat zu unserem Nutzen eingeführt und uns geboten, ihn heiligzuhalten. Wenn wir den Sabbat heilighalten, bringt uns das dem Herrn und unserer Familie näher. Wir richten unseren Blick auf die Ewigkeit aus und empfangen geistige Kraft. Am Sabbat können wir uns auch von unserer körperlichen Arbeit ausruhen und den Herrn verehren.

Geistige Vorbereitung

Lesen Sie gebeterfüllt die nachstehenden Schriftstellen und Quellen, und wählen Sie die aus, die am geeignetsten für die Jungen sind, um sie über den Sabbat zu unterweisen.

Genesis 2:2 (Ursprung des Sabbats)

Exodus 20:8-11 (Halte den Sabbat heilig)

Markus 2:27 (Der Sabbat ist für den Menschen da)

LuB 59:9-13 (Den Sabbat heiligzuhalten hilft uns, von der Welt unbefleckt zu bleiben)

Henry B. Eyring, „Dankbarkeit am Sabbat“Liahona, November 2016, Seite 99–102

Russell M. Nelson, „Der Sabbat ist eine Wonne“Liahona, Mai 2015, Seite 129–132

Kevin S. Hamilton, „Sich beständig festhalten“, Liahona, November 2013

Sabbat“, Treu in dem Glauben, Seite 152f.

Verhalten am Sonntag“, Für eine starke Jugend, Seite 30f.

Video: „Er entwickelte schon als Junge Mitgefühl“

Die Jungen Männer führen lassen

Ein Mitglied der Kollegiumspräsidentschaft (oder ein Assistent des Bischofs aus dem Priesterkollegium) leitet die Kollegiumsversammlung. Er leitet die Jungen dabei an, wenn sie sich miteinander über die Angelegenheiten des Kollegiums beraten, unterweist sie in ihren Priestertumspflichten (aus den heiligen Schriften und dem Buch Pflicht vor Gott), fragt sie, welche Erfahrungen sie machen, wenn sie ihre Pflicht vor Gott erfüllen, und bittet einen Berater oder ein Kollegiumsmitglied, eine Lektion zu einem Evangeliumsthema zu gestalten. Zur Vorbereitung könnte er während einer Präsidentschaftssitzung den Vordruck Tagesordnung für die Kollegiumsversammlung ausfüllen.

Den Lernprozess beginnen

Suchen Sie sich einen dieser Vorschläge aus oder überlegen Sie sich selber etwas, wie Sie das Thema der Vorwoche noch einmal wiederholen und das aktuelle vorstellen können:

  • Zeigen Sie den Jungen ein Bild oder einen Gegenstand, der mit der vorigen Lektion zu tun hat, und bitten Sie die Jungen, einen Zusammenhang zu dem herzustellen, was sie in der vergangenen Woche dazugelernt haben.
  • Fragen Sie die Jungen, ob ein Freund sie jemals überreden wollte, etwas an einem Sonntag zu tun, was für den Sabbat nicht angemessen war. Wie haben sie ihrem Freund erklärt, weshalb wir den Sabbat heilighalten? Lesen Sie dem Kollegium für weitere Anregungen, wie man jemandem die Bedeutung des Sabbats erklären kann, den Absatz am Anfang dieses Unterrichtskonzeptes vor.

Gemeinsam lernen

Die folgenden Vorschläge machen den Jungen den Zweck des Sabbats begreiflich. Lassen Sie sich vom Geist inspirieren und suchen Sie einen oder mehrere Vorschläge aus, die sich für Ihr Kollegium am besten eignen:

  • Bitten Sie jeden Jungen, die Ansprache „Dankbarkeit am Sabbat“ von Präsident Henry B. Eyring zu lesen. Lassen Sie jeden eine Liste mit Punkten erstellen, für die man laut Präsident Eyring am Sabbat dankbar sein kann. Danach sollen sie ihre Listen vergleichen und darüber sprechen, was sie gelernt haben. Lesen Sie die Aufforderung von Präsident Eyring am Ende seiner Ansprache. Fordern Sie die Jungen auf, danach zu handeln. 
  • Unterteilen Sie die Ansprache „Der Sabbat ist eine Wonne“ in drei, vier Abschnitte. Bitten Sie die Jungen Männer, je einen Abschnitt entweder in kleinen Gruppen oder für sich zu lesen. Was erfahren sie darüber, wie wir den Sabbat zu einer Wonne machen können? Wie können sie sichergehen, dass ihr Verhalten am Sabbat zu Glück und Freude führt?
  • Teilen Sie die Jungen in Zweiergruppen auf. Ein Junge aus jeder Gruppe soll LuB 59:9-15 lesen und aufschreiben, was wir am Sabbat tun sollen. Der andere Junge soll Vers 16-19 lesen und die Segnungen herausarbeiten, die uns verheißen werden, wenn wir den Sabbat heilighalten. Anschließend stellen sie einander ihre Ergebnisse vor und besprechen, warum es wichtig ist, den Sabbat heiligzuhalten. Fragen Sie das Kollegium, warum uns der Herr wohl den Sabbat gegeben hat. Jeder Junge soll sich überlegen, was er tun kann, damit die Absichten des Herrn für den Sabbat in seinem Leben zur Geltung kommen.
  • Fragen Sie, wie man herausfindet, ob sich eine Aktivität für den Sabbat eignet. Sie sollen dazu aus Lehre und Bündnisse 59:9-13 und aus der Broschüre Für eine starke Jugend (Seite 30f.) Grundsätze herausarbeiten und diese an die Tafel schreiben. Jeder Junge soll sich bewusst machen, was er sonntags tut, und überlegen, ob dies den Grundsätzen an der Tafel entspricht. Fordern Sie die Jungen auf, sich ein konkretes Ziel zu setzen, bei dem, was sie am Sabbat tun, die Änderungen vorzunehmen, die sie für nötig halten.
  • Gehen Sie auf die Geschichte von Elder Kevin S. Hamiltons Vater in den ersten beiden Absätzen der Ansprache „Sich beständig festhalten“ ein. Was können die Jungen daraus lernen, wie wichtig es ist, den Sabbat heiligzuhalten? Geben Sie den Jungen eine Kopie des Abschnitts von Elder Hamiltons Ansprache, der mit den Worten „Ein jeder von uns muss viele Entscheidungen dazu treffen“ beginnt. Bitten Sie sie, sich diesen Abschnitt durchzulesen und zu zweit eine Liste mit „guten“, „besseren“ und den „besten“ Sonn­tags­ak­ti­vi­tä­ten aufzuschreiben. Anschließend sollen sie ihre Liste dem Kollegium mitteilen.
  • Lesen Sie gemeinsam den Abschnitt „Sabbat“ im Nachschlagewerk Treu in dem Glauben und bitten Sie die Jungen, darauf zu achten, welche Aktivitäten für den Sonntag angemessen sind. Worin unterscheidet sich das, was die Welt am Sonntag unternimmt, von dem, was der Herr möchte? Fragen Sie die Jungen, wie manche Aktivitäten zum Geist des Sabbats beitragen oder ihn beeinträchtigen. Wie können sie erkennen, ob sie mit dem, was sie tun, den Sabbat heilighalten oder nicht? Wann haben sie verspürt, dass das, was sie getan haben, im Einklang mit dem Sabbat war?

Fragen Sie die Jungen, was sie heute dazugelernt haben. Verstehen sie den Zweck des Sabbats? Welche Gefühle oder Eindrücke haben sie? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es sinnvoll, sich noch länger mit diesem Punkt der Lehre zu beschäftigen?

Zum Handeln auffordern

Der Junge Mann, der die Versammlung leitet, schließt sie auch. Der Betreffende könnte:

  • Zeugnis geben, wie wichtig es ist, den Sabbat heiligzuhalten, und erklären, wie sein Leben dadurch besser wird
  • die Kollegiumsmitglieder auffordern, ihre Familie und Mitmenschen zu stärken, indem sie ein gutes Beispiel geben, den Sabbat heiligzuhalten