Hauptnavigation überspringen
  • Drucken

Was wissen wir über das Wesen der Gottheit?

Zur Gottheit gehören Gott, der ewige Vater, der Erlöser Jesus Christus und der Heilige Geist. Die Mitglieder der Gottheit sind zwar eigenständige Wesen mit unterschiedlichen Aufgaben, aber sie sind eins in ihren Absichten. Sie sind sich völlig einig darin, den Erlösungsplan des himmlischen Vaters auszuführen.

Geistige Vorbereitung

Befassen Sie sich gebeterfüllt mit diesen Schriftstellen und Quellen. Was gibt der Geist Ihnen ein? Welche davon sollten Sie mit den Jungen besprechen?

Genesis 1:26,27 (Wir sind als Abbild Gottes erschaffen)

Matthäus 3:13-17 (Bei der Taufe Jesu Christi hat sich jedes Mitglied der Gottheit kundgetan)

Johannes 17:21; LuB 20:28 (Die Mitglieder der Gottheit sind eins)

Apostelgeschichte 7:55,56; Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:14-17 (Stephanus und Joseph Smith haben den Vater und den Sohn als voneinander getrennte Wesen gesehen)

LuB 130:22,23 (Der Vater und der Sohn haben einen physischen Körper, der Heilige Geist nicht)

1. Glaubensartikel (Wir glauben an die drei Mitglieder der Gottheit)

Boyd K. Packer, „Das Zeugnis eines Zeugen“, Liahona, Mai 2014

Jeffrey R. Holland, „Der einzige wahre Gott und Jesus Christus, den er gesandt hat“, Liahona, November 2007, Seite 40ff.

Christoffel Golden Jr., „Der Vater und der Sohn“, Liahona, Mai 2013, 99–101

Gott, der Vater“, „Heiliger Geist“, „Jesus Christus“, Treu in dem Glauben, Seite 85ff., 92–95, 104ff.

Video: „Die Wiederherstellung“, siehe auch Lehre und Bündnisse und Geschichte der Kirche – Kurzfilme, DVD

Die Jungen Männer führen lassen

Ein Mitglied der Kollegiumspräsidentschaft leitet die Versammlung. Der Betreffende leitet die Jungen dabei an, wenn sie sich miteinander über die Angelegenheiten des Kollegiums beraten, unterweist sie in ihren Priestertumspflichten (aus den heiligen Schriften und dem Buch Pflicht vor Gott) und bittet einen Berater oder ein Kollegiumsmitglied, eine Lektion zu einem Evangeliumsthema zu gestalten. Zur Vorbereitung könnte er während einer Präsidentschaftssitzung den Vordruck Tagesordnung für die Kollegiumsversammlung ausfüllen.

Den Lernprozess beginnen

Suchen Sie sich einen dieser Vorschläge aus oder überlegen Sie sich selber etwas, wie Sie das Thema der letzten Woche noch einmal wiederholen und das aktuelle vorstellen können:

  • Beauftragen Sie einen Jungen aus dem Kollegium, sich darauf vorzubereiten, in der Kollegiumsversammlung zwei Minuten darüber zu sprechen, was er im letzten Unterricht gelernt hat.
  • Fordern Sie die Jungen auf, im Rollenspiel darzustellen, wie sie jemandem, der nicht unserem Glauben angehört, erklären würden, was sie über die drei Mitglieder der Gottheit wissen. Welche Schriftstellen würden sie dabei verwenden? Warum halten sie diese Erkenntnis für so wichtig?

Gemeinsam lernen

Diese Vorschläge sollen den Kollegiumsmitgliedern helfen, das Wesen der Gottheit zu verstehen. Lassen Sie sich vom Geist inspirieren und suchen Sie einen oder mehrere Vorschläge aus, die sich für Ihr Kollegium am besten eignen:

  • Bitten Sie einen Jungen aus dem Kollegium, einen Teil des Unterrichts zu gestalten. Er könnte dies im Rahmen des Programms Pflicht vor Gott tun, indem er sich mit dem Thema „Gottheit“ befasst und seine Erkenntnisse weitergibt (siehe „Die Lehre verstehen“, Seite 18, 42 oder 66).
  • Lesen Sie gemeinsam Elder Jeffrey R. Hollands Beschreibung anderer christlicher Glaubensansichten über die Gottheit (in seiner Ansprache „Der einzige wahre Gott und Jesus Christus, den er gesandt hat“). Zeigen Sie den Jungen Männern die Szene mit der ersten Vision in dem Video „Die Wiederherstellung“ oder zeigen Sie ein Bild der ersten Vision (siehe Bildband zum Evangelium, Nr. 90). Was hat Joseph Smith über die Gottheit erfahren? Wie unterschied sich das, was er erfuhr, von dem, was andere Christen glaubten? Warum ist das, was er erfuhr, wichtig? Was meinen die Jungen, inwiefern dieses Erlebnis wohl dazu geführt hat, dass Josephs Einstellung zu sich selbst sich änderte?
  • Jeder Junge soll eine der Schriftstellen aus diesem Konzept durchlesen und darauf achten, was er daraus über die Gottheit lernt. Fragen Sie sie, was sie aus diesen Versen über ihr göttliches Wesen erfahren. Wie wirkt sich dieses Wissen auf ihre täglichen Entscheidungen aus?
  • Schreiben Sie drei Überschriften an die Tafel: „Es gibt drei Mitglieder der Gottheit“, „Die Gottheit ist eins“ und „Der Vater im Himmel und Jesus Christus haben einen physischen Körper“. Schreiben Sie Schriftstellen, in denen es um die Gottheit geht (beispielsweise die in diesem Konzept vorgeschlagenen) auf Kärtchen. Fordern Sie die Jungen Männer auf, abwechselnd ein Kärtchen zu ziehen, die Schriftstelle vorzulesen und die dazugehörige Angabe unter die entsprechende Überschrift an die Tafel zu schreiben (zu einigen der Schriftstellen können verschiedene Überschriften passen). Wie kann es die Jungen segnen, dass sie diese Wahrheiten über die Gottheit kennen? Halten Sie die Jungen dazu an, eine Liste dieser Schriftstellen in ihren heiligen Schriften aufzubewahren, damit sie darauf zurückgreifen können, wenn sie mit anderen über die Gottheit sprechen.
  • Teilen Sie das Kollegium in drei Gruppen. Jede Gruppe soll im Nachschlagewerk Treu in dem Glauben (siehe Seite 85-87, 92-95 und 104-106 oder in der Ansprache „Das Zeugnis eines Zeugen“ von Präsident Boyd K. Packer mehr über ein Mitglied der Gottheit in Erfahrung bringen. Geben Sie den Gruppen genügend Zeit, sich darauf vorzubereiten, dem übrigen Kollegium die Eigenschaften und Aufgaben dieses Mitglieds der Gottheit zu erläutern. Lassen Sie dann jede Gruppe vortragen, was sie vorbereitet hat.
  • Unterteilen Sie eine der in diesem Unterrichtskonzept vorgeschlagenen Konferenzansprachen in kleinere Segmente. Geben Sie jedem aus dem Kollegium (oder jeder Gruppe, je nach Größe des Kollegiums) einen Abschnitt. Schreiben Sie „Was wissen wir über die Gottheit?“ an die Tafel. Bitten Sie die Jungen, in der Ansprache Antworten auf die Frage zu finden und sie den anderen mitzuteilen. Warum ist es wichtig, das wahre Wesen der Gottheit zu kennen (siehe Johannes 17:3)?

Fragen Sie die Jungen, was sie heute dazugelernt haben. Was haben sie empfunden? Welche Eindrücke hatten sie? Verstehen sie das Wesen der Gottheit jetzt besser? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es sinnvoll, sich noch länger mit diesem Thema zu beschäftigen?

Zum Handeln auffordern

Derjenige aus der Kollegiumspräsidentschaft, der die Versammlung leitet, schließt die Versammlung auch. Der Betreffende könnte:

  • Zeugnis geben von den Mitgliedern der Gottheit und zum Ausdruck bringen, wie dankbar er für die durch Joseph Smith wiederhergestellten Wahrheiten über das Wesen der Gottheit ist
  • die Kollegiumsmitglieder auffordern, mit jemandem über die Wahrheiten zu sprechen, die heute in der Kollegiumsversammlung besprochen wurden