Hauptnavigation überspringen

Juli: Heilige Handlungen und Bündnisse

„In seinen Verordnungen [wird] die Macht des Göttlichen kundgetan.“ (LuB 84:20)

Die Unterrichtskonzepte in dieser Einheit vermitteln den Jungen Männern ein besseres Verständnis der heiligen Handlungen und Bündnisse des Priestertums. Die Erfahrungen, die sie im Laufe dieser Einheit sammeln, können dazu beitragen, dass sie für die Bündnisse, die sie bereits geschlossen haben, dankbarer sind und sie in Ehren halten. Außerdem werden sie sich auf die heiligen Handlungen, die sie einmal empfangen werden, freuen, darunter auch die Ordinierung zum Melchisedekischen Priestertum und die heiligen Handlungen des Tempels. Außerdem müssen die Träger des Aaronischen Priestertums die Verordnungen des Evangeliums unbedingt verstehen, weil sie berufen sind, beim Abendmahl zu amtieren, zu taufen und andere zu Ämtern im Aaronischen Priestertum zu ordinieren.

Wöchentliche Aktivitäten

Überlegen Sie, wie Sie Aktivitäten planen können, die an das anknüpfen, was die Jugendlichen gelernt haben. Auf der Website für Aktivitäten für Jugendliche finden Sie viele Anregungen. Viele der Lernaktivitäten in diesen Konzepten lassen sich auch gut bei den wöchentlichen Aktivitäten umsetzen. Wählen Sie in Zusammenarbeit mit den Kollegiumspräsidentschaften geeignete Aktivitäten aus, die das untermauern, was die Jungen am Sonntag lernen.

Pflicht vor Gott

Die folgenden Abschnitte aus dem Buch Pflicht vor Gott beziehen sich auf die Lektionen in dieser Einheit:

„Heilige Handlungen des Priestertums vollziehen“, Seite 24f., 48f., 72f.

„Die Lehre verstehen“, Seite 18ff., 42ff., 66ff.

,