Hauptnavigation überspringen
  • Drucken
Pflicht vor Gott

Was ist meine Rolle bei der Erfüllung von Gottes Plan?

Der Vater im Himmel hat erklärt, es sei sein Werk und seine Herrlichkeit, „die Unsterblichkeit und das ewige Leben des Menschen zustande zu bringen“ (Mose 1:39). Als Priestertumsträger wirken wir beim Plan des himmlischen Vaters mit, wenn wir uns würdig halten und unsere Priestertumspflichten erfüllen. Zu diesen Pflichten gehört, dass wir die heiligen Handlungen des Priestertums vollziehen, unseren Mitmenschen dienen und alle einladen, zu Christus zu kommen.

Geistige Vorbereitung

Achten Sie auf den Heiligen Geist, wenn Sie sich mit diesem Material beschäftigen. Denken Sie darüber nach, was die Jungen Männer tun können, um sich bewusst zu machen, wie sie Gott durch die Erfüllung ihrer Pflichten helfen.

Mose 1:39 (Gottes Werk und Herrlichkeit besteht darin, seine Kinder zu erhöhen)

LuB 20:46-60,75-79; 84:111; 107:68 (Pflichten des Aaronischen Priestertums)

LuB 38:42 (Priestertumsträger müssen rein und würdig sein)

Video: „Alle einladen, zu Christus zu kommen“

Video: „Meine Pflicht vor Gott erfüllen“

Ich erfülle meine Pflicht vor Gott, Seite 23 (Pflichten der Diakone), Seite 46f. (Pflichten der Lehrer), Seite 70f. (Pflichten der Priester)

Die Jungen Männer führen lassen

Ein Mitglied der Kollegiumspräsidentschaft leitet die Versammlung. Er leitet die Jungen dabei an, wenn sie sich miteinander über die Angelegenheiten des Kollegiums beraten, unterweist sie in ihren Priestertumspflichten (aus den heiligen Schriften und dem Buch Pflicht vor Gott) und bittet einen Berater oder ein Kollegiumsmitglied, eine Lektion zu einem Evangeliumsthema zu gestalten. Zur Vorbereitung könnte er während einer Präsidentschaftssitzung den Vordruck Tagesordnung für die Kollegiumsversammlung ausfüllen.

Den Lernprozess beginnen

Suchen Sie sich einen dieser Vorschläge aus oder überlegen Sie sich selber etwas, wie Sie das Thema der letzten Woche noch einmal wiederholen und das aktuelle vorstellen können:

  • Bitten Sie die Jungen, ein Wort zu überlegen, mit dem man den Unterricht der letzten Woche zusammenfassen kann. Besprechen Sie die Wörter, die sie vorschlagen.
  • Zeigen Sie ein Bild von Johannes dem Täufer (siehe Bildband zum Evangelium, Nr. 35), und fragen Sie, was er getan hat, um dem Erretter den Weg zu bereiten (siehe Matthäus 3). Fragen Sie die Kollegiumsmitglieder, inwiefern sie den Weg für die Rückkehr Jesu vorbereiten, wenn sie ihre Priestertumspflichten erfüllen.

Gemeinsam lernen

Jede dieser Lernaktivitäten dient dazu, den Kollegiumsmitgliedern bewusst zu machen, wie sie zur Verwirklichung von Gottes Plan beitragen, wenn sie ihre Priestertumspflichten erfüllen. Lassen Sie sich vom Heiligen Geist führen und suchen Sie einen oder mehrere Vorschläge aus, die sich für Ihr Kollegium gut eignen:

  • Bitten Sie die Jungen, still für sich den Abschnitt „Priestertumspflichten“ in ihrem Buch Pflicht vor Gott durchzulesen (Seite 23, 46f. oder 70f.) und darin Begriffe und Formulierungen zu unterstreichen, die Handeln ausdrücken. Lassen Sie die Jungen erklären, wie jede der Pflichten dazu beiträgt, den Plan des himmlischen Vaters zu erfüllen. Wie sind die Jungen schon durch den Priestertumsdienst anderer gesegnet worden? Kennen sie Beispiele dafür, wie andere durch den Dienst von Priestertumsträgern gesegnet wurden?
  • Lesen Sie gemeinsam Lehre und Bündnisse 20:46-60. Fragen Sie die Jungen nach eigenen Erfahrungen mit der Aufgabe, andere einzuladen, zu Christus zu kommen – auch Angehörige oder Freunde. Inwiefern helfen sie dadurch mit, Gottes Plan zu erfüllen? Lassen Sie sie im Rollenspiel mögliche Situationen darstellen, die ihnen Gelegenheit geben, das Evangelium zur Sprache zu bringen. Zum Beispiel: „Dein Freund fragte dich, warum du sonntags nicht Fußball spielst oder warum du weder rauchst noch Alkohol trinkst.“ Wie würden sie die Frage ihres Freundes beantworten, wenn es ihr Ziel wäre, ihm das Evangelium näherzubringen? Lassen Sie sie Seite 29, 51 oder 73 in ihrem Buch Pflicht vor Gott aufschlagen und planen, wie sie das Gelernte in die Tat umsetzen können.
  • Zeigen Sie eines oder beide der hier vorgeschlagenen Videos. Die Jungen sollen die Priestertumspflichten nennen, die in den Videos gezeigt werden, und sagen, wie diese dazu beitragen, Gottes Plan zu erfüllen (eine Zusammenfassung der Priestertumspflichten finden Sie im Buch Pflicht vor Gott auf Seite 23, 46f. oder 70f.). Welche Erfahrungen haben sie schon mit diesen Priestertumspflichten? Warum ist es wichtig, dass man weiß, dass man zur Verwirklichung von Gottes Plan beiträgt, wenn man seine Pflichten erfüllt? Wie beeinflusst dieses Wissen die Art und Weise, wie sie ihre Pflichten erfüllen?

Fragen Sie die Jungen, was sie heute dazugelernt haben. Verstehen sie ihre Rolle bei der Erfüllung von Gottes Plan? Was haben sie empfunden? Welche Eindrücke hatten sie? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es sinnvoll, sich länger mit diesem Thema zu beschäftigen?

Zum Handeln auffordern

Derjenige aus der Kollegiumspräsidentschaft, der die Versammlung leitet, schließt die Versammlung auch. Der Betreffende könnte:

  • Beispiele anführen, die er selbst beobachtet hat, wie nämlich andere Kollegiumsmitglieder durch ihren Dienst im Priestertum mitgeholfen haben, Gottes Plan zu erfüllen.
  • sich mit den Kollegiumsmitgliedern beraten, was sie als Kollegium tun können, um ihre Priestertumspflichten noch besser zu erfüllen.