Schließen
Hauptnavigation überspringen
  • Drucken
Pflicht vor Gott

Wie wirkt sich die Würdigkeit auf die Macht des Priestertums aus?

Die Vollmacht des Priestertums erhält man durch die Ordinierung, aber die Macht des Priestertums erfordert Rechtschaffenheit, Glaubenstreue, Gehorsam und Eifer. Auch wenn wir die Priestertumsvollmacht durch Händeauflegen erhalten, verfügen wir über keine Priestertumsmacht, wenn wir ungehorsam, unwürdig oder nicht willens sind, zu dienen.

Geistige Vorbereitung

Befassen Sie sich bei Ihrer Vorbereitung gebeterfüllt mit diesen Schriftstellen und Quellen. Was gibt der Geist Ihnen ein? Welche davon sollten Sie mit den Jungen besprechen?

LuB 38:42 (Den Priestertumsführern ist geboten, rein zu sein)

LuB 121:34-46 (Ob man über Macht im Priestertum verfügt, hängt davon ab, ob man rechtschaffen ist)

Russell M. Nelson, „Macht im Priestertum hat ihren Preis“, Liahona, Mai 2016, Seite 66–69

Neil L. Andersen, „Macht im Priestertum“, Liahona, November 2013

David A. Bednar, „Die Mächte des Himmels“, Liahona, Mai 2012, Seite 48–51

„Würdig leben“, Ich erfülle meine Pflicht vor Gott, 2010, Seite 16f. (Diakone), 40f. (Lehrer), 64f. (Priester)

Videos: „Heiligt euch“; „Die Macht und die Vollmacht des Priestertums“

Die Jungen Männer führen lassen

Ein Mitglied der Kollegiumspräsidentschaft leitet die Versammlung. Der Betreffende leitet die Jungen dabei an, wenn sie sich miteinander über die Angelegenheiten des Kollegiums beraten, unterweist sie in ihren Priestertumspflichten (aus den heiligen Schriften und dem Buch Pflicht vor Gott) und bittet einen Berater oder ein Kollegiumsmitglied, eine Lektion zu einem Evangeliumsthema zu gestalten. Zur Vorbereitung könnte er während einer Präsidentschaftssitzung den Vordruck „Tagesordnung für die Kollegiumsversammlung“ ausfüllen.

Den Lernprozess beginnen

Suchen Sie sich einen dieser Vorschläge aus oder überlegen Sie sich selber etwas, wie Sie das Thema der Vorwoche noch einmal wiederholen und das aktuelle vorstellen können:

  • Bitten Sie im Laufe der Woche einige Jungen, sich darauf vorzubereiten, in der Kollegiumsversammlung über ihre Erfahrungen zu sprechen, die sie mit dem Thema aus der Vorwoche gemacht haben.
  • Lassen Sie einen Jungen Mann das Licht im Klassenzimmer ausschalten. Wie nützlich ist eine Glühbirne ohne Strom? Wie lässt sich das mit einem Priestertumsträger vergleichen? Lesen Sie gemeinsam Lehre und Bündnisse 121:36,37 und fordern Sie die Jungen auf, zu besprechen, wie sich Rechtschaffenheit auf die Macht des Priestertums auswirkt.

Die Jungen Männer zum Handeln auffordern

Derjenige aus der Kollegiumspräsidentschaft, der die Versammlung leitet, schließt die Versammlung auch. Er könnte den Jungen Männern seinen Plan vorstellen, die Broschüre Für eine starke Jugend zu studieren und das Gelernte anzuwenden. Er könnte auch erklären, dass die Kollegiumsmitglieder in den nächsten Wochen gebeten werden, darüber zu sprechen, wie es ihnen hilft, würdig zu leben, wenn sie das Priestertum ausüben.

Gemeinsam lernen

In dieser Lektion sollen die Jungen begreifen, wie ihre Würdigkeit sich auf ihre Priestertumsmacht auswirkt. Die Kollegiumsmitglieder sollen als Teil dieser Lektion in ihrem Buch Pflicht vor Gott einen Plan ausformulieren, wie sie die Grundsätze aus der Broschüre Für eine starke Jugend studieren und danach leben möchten. Fordern Sie die Jungen Männer vor der Kollegiumsversammlung auf, ihr Buch Pflicht vor Gott mit in die Kirche zu bringen. Sie sollen in künftigen Kollegiumsversammlungen über die Erfahrungen berichten, die sie gemacht haben, als sie ihren Plan ausgeführt haben.

  • Sie könnten den Jungen anhand dieses Beispiels vermitteln, dass Macht im Priestertum ihren Preis hat: Bringen Sie verschiedene Gegenstände mit und lassen Sie die Jungen schätzen, wie viel jeder Gegenstand wert ist. Warum sind manche Gegenstände mehr wert als andere? Was ist in unserem Leben von größtem Wert und welchen Preis müssen wir dafür zahlen? Fordern Sie die Jungen dann auf, sich Präsident Russell M. Nelsons Ansprache „Macht im Priestertum hat ihren Preis“ genauer anzusehen und herauszufinden, welchen Preis wir ihm zufolge zahlen müssen, um das Priestertum ausüben zu können. Welche Befürchtungen führt er in Hinblick auf die Priestertumsträger an? Wozu sollen wir bereit sein? Wozu fordert er uns auf? 
  • Bitten Sie die Jungen, Lehre und Bündnisse 38:42 und 121:34-46 zu lesen und die folgenden Fragen zu beantworten: Wie wirkt sich Sünde auf die Macht des Priestertums aus? Nach welchen Grundsätzen richtet es sich, wie das Priestertum angewandt werden soll? Bitten Sie die Jungen Männer, über Priestertumsträger zu sprechen, die sie kennen und die diese Grundsätze beispielhaft leben. (Siehe Pflicht vor Gott.) Bitten Sie sie, den Abschnitt „Tun“ in ihrem Buch Pflicht vor Gott aufzuschlagen (Seite 17, 41 oder 65) und einen Plan auszuformulieren, wie sie würdiger leben können, indem sie sich mit den Grundsätzen aus der Broschüre Für eine starke Jugend befassen und sich daran halten.
  • Bitten Sie ein Kollegiumsmitglied, die Geschichte zu erzählen, wie Josef Potifars Frau widerstanden hat (siehe Genesis 39 und 41), und einen anderen Jungen, die Geschichte von David zu erzählen, wie er der Versuchung nachgab (siehe 2 Samuel 11 und 12). Besprechen Sie als Kollegium, was diese Geschichten über den Zusammenhang zwischen der Macht des Priestertums und der eigenen Würdigkeit aussagen. Wie wurde Josef für seine Glaubenstreue gesegnet? Was hätte David tun können, um seinen Fall zu vermeiden? (Siehe Pflicht vor Gott, Seite 64.) Bitten Sie die Jungen, den Abschnitt „Tun“ in ihrem Buch Pflicht vor Gott aufzuschlagen (Seite 17, 41 oder 65) und einen Plan auszuformulieren, wie sie mehr so leben können, dass sie des Priestertums würdig sind.
  • Schreiben Sie an die Tafel: „Wie beeinflusst Würdigkeit die Macht im Priestertum?“ Stellen Sie den Jungen diese Frage. Sie sollen die sieben Absätze, beginnend mit „Wir wissen, dass die Macht des Priestertums“ aus der Ansprache „Macht im Priestertum“ von Elder Neil L. Andersen lesen und über die Frage nachdenken. Was fällt den Jungen noch dazu ein, wie sich die eigene Würdigkeit auf die Macht des Priestertums auswirkt? Wodurch schränkt man seine Macht im Priestertum ein? Wodurch kann man größere Macht im Priestertum erlangen?
  • Bitten Sie die Jungen, in der Ansprache „Die Mächte des Himmels“ von Elder David A. Bednar nach Aussagen zu suchen, die sie über Würdigkeit und Priestertumsmacht aufklären, oder schauen Sie das Video „Die Macht und die Vollmacht des Priestertums“ an. Anschließend sollen sie dem Kollegium erzählen, was sie herausgefunden haben.

Fragen Sie die Jungen, was sie im Unterricht dazugelernt haben. Begreifen sie, wie sich die Würdigkeit auf die Macht des Priestertums auswirkt? Welche Gefühle oder Eindrücke haben sie? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es sinnvoll, sich noch länger mit diesem Punkt der Lehre zu beschäftigen?