Schließen
Hauptnavigation überspringen
  • Drucken
Pflicht vor Gott

Warum ist es wichtig, dass man die heiligen Schriften studiert?

Die heiligen Schriften enthalten das Wort Gottes. Die neuzeitlichen Propheten raten uns, uns jeden Tag mit den Schriften zu befassen, und zwar sowohl für uns alleine als auch zusammen mit der Familie. Das Schriftstudium kann uns helfen, den Vater im Himmel und Jesus Christus zu erkennen, die Kraft geben, Versuchungen zu widerstehen, und uns in unseren Herausforderungen stärken.

Geistige Vorbereitung

Befassen Sie sich gebeterfüllt mit den nachstehenden Schriftstellen und Quellen. Was meinen Sie, was den Jungen bewusst machen könnte, wie wichtig es ist, die heiligen Schriften zu studieren?

Josua 1:8; Psalm 119:105; 2 Timotheus 3:16,17; 1 Nephi 15:24; 2 Nephi 32:3; Alma 17:2,3; Helaman 3:29,30; LuB 18:33-36; 21:4-6; 84:85 (Segnungen des Schriftstudiums)

Ich erfülle meine Pflicht vor Gott, Seite 14f., 38f., 62f.

Boyd K. Packer, „Der Schlüssel zu geistigem Schutz“, Liahona, November 2013

Richard G. Scott, „Die Kraft der heiligen Schriften“Liahona, November 2011, Seite 6ff.

D. Todd Christofferson, „Die heiligen Schriften – ein Segen“, Liahona, Mai 2010, Seite 32ff.

„Heilige Schriften“, Treu in dem Glauben , Seite 95–100

Videos: „Meine Pflicht vor Gott erfüllen“, „Das Buch Mormon – Botschaften vom Himmel“

Die Jungen Männer führen lassen

Ein Mitglied der Kollegiumspräsidentschaft leitet die Versammlung. Der Betreffende leitet die Jungen dabei an, wenn sie sich miteinander über die Angelegenheiten des Kollegiums beraten, unterweist sie in ihren Priestertumspflichten (aus den heiligen Schriften und dem Buch Pflicht vor Gott) und bittet einen Berater oder ein Kollegiumsmitglied, eine Lektion zu einem Evangeliumsthema zu gestalten. Zur Vorbereitung könnte er während einer Präsidentschaftssitzung den Vordruck „Tagesordnung für die Kollegiumsversammlung“ ausfüllen.

Den Lernprozess beginnen

Suchen Sie sich einen dieser Vorschläge aus oder überlegen Sie sich selber etwas, wie Sie das Thema der letzten Woche noch einmal wiederholen und das aktuelle vorstellen können:

  • Bitten Sie die Jungen Männer, an einen Gegenstand zu denken, der für das stehen könnte, was sie letzte Woche gelernt und besprochen haben. Sie sollen erklären, was der Gegenstand mit dem zu tun hat, was sie gelernt haben.
  • Bitten Sie die Jungen Männer, sich in Zweiergruppen eine ihrer Lieblingsschriftstellen vorzulesen oder geben Sie jedem Jungen Gelegenheit, die Schriftstelle dem ganzen Kollegium vorzulesen. Regen Sie sie außerdem an, von einem Erlebnis zu berichten, das die Schriftstelle für sie bedeutsam gemacht hat. Was lernen die Jungen Männer aus diesen Erlebnissen darüber, wie wichtig die heiligen Schriften sind?

Gemeinsam lernen

Diese Lektion soll jedem Jungen Mann dabei helfen, zu planen, wie er mit dem regelmäßigen Schriftstudium beginnt oder diese Gewohnheit festigt. Geben Sie den Jungen während der Kollegiumsversammlung Zeit, in ihr Buch Pflicht vor Gott zu schreiben, wie sie vorgehen wollen. Ermutigen Sie sie, den anderen ihren Plan vorzustellen, und lassen Sie sie in zukünftigen Kollegiumsversammlungen berichten, was sie bei der Umsetzung ihres Plans erlebt haben.

  • Bitten Sie die Jungen, in ihrem Buch Pflicht vor Gott die Seite 14 oder 38 aufzuschlagen. Weisen Sie jedem Kollegiumsmitglied eine der auf diesen Seiten angegebenen Schriftstellen zu (siehe auch die Schriftstellen, die in diesem Unterrichtskonzept aufgeführt sind). Die Mitglieder des Kollegiums sollen einzelne Begriffe herausarbeiten, die beschreiben, wie man an das Schriftstudium am besten herangeht und welche Segnungen damit verbunden sind. Bitten Sie sie, einen Plan auszuformulieren, wie sie mit dem regelmäßigen Schriftstudium beginnen oder diese Gewohnheit festigen wollen (siehe Pflicht vor Gott, Seite 15, 39 oder 63).
  • Bitten Sie jeden Jungen, über eine der folgenden Fragen nachzudenken: Wie wirkt sich das Schriftstudium auf meine Fähigkeit aus, die Gebote zu halten? Wie wirkt sich das Schriftstudium auf die Beziehung zu meiner Familie aus? Wie wirkt sich das Schriftstudium auf meine Beziehung zu Gott aus? Bitten Sie die Jungen, dem Kollegium ihre Gedanken mitzuteilen. (Siehe Pflicht vor Gott, Seite 62.) Bitten Sie sie, Seite 15, 39 oder 63 in ihrem Buch Pflicht vor Gott aufzuschlagen und aufzuschreiben, wie sie ihr Schriftstudium verbessern wollen.
  • Bitten Sie die Kollegiumsmitglieder, Abschnitte aus einer der in diesem Unterrichtskonzept vorgeschlagenen Ansprachen zu lesen. Sie sollen darüber sprechen, was sie über die heiligen Schriften und über die Segnungen erfahren haben, die sich aus dem Schriftstudium ergeben. Können die Jungen Beispiele dafür nennen, was das Schriftstudium in ihrem Leben bewirkt hat?
  • Schauen Sie sich gemeinsam ein in dieser Anleitung vorgeschlagenes Video an oder lesen Sie zusammen den Abschnitt unter der Überschrift „Das tägliche Schriftstudium ist wichtig“ im Nachschlagewerk Treu in dem Glauben (Seite 95ff.). Sie sollen Antworten auf diese Frage herausarbeiten: Warum ist es wichtig, dass ich mich mit den heiligen Schriften befasse? Lassen Sie sie erzählen, was sie herausgefunden haben. Bitten Sie ein paar Jungen, zu erzählen, wie sie beim Schriftstudium vorgehen. Sie können mit der Genehmigung des Bischofs einen Vater oder ein anderes Mitglied der Gemeinde kurz berichten lassen, wie sie beim Schriftstudium vorgehen.
  • Bitten Sie die Jungen, sich eine der Anregungen für das Studium auf den Seiten 29–31 aus der Anleitung Verkündet mein Evangelium! auszusuchen und zu zweit oder allein daran zu arbeiten.

Fragen Sie die Jungen Männer, was sie heute dazugelernt haben. Verstehen sie, warum es wichtig ist, sich mit den heiligen Schriften zu befassen? Was haben sie empfunden? Welche Eindrücke hatten sie? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es sinnvoll, sich noch länger mit diesem Punkt der Lehre zu beschäftigen?

Zum Handeln auffordern

Derjenige aus der Kollegiumspräsidentschaft, der die Versammlung leitet, schließt die Versammlung auch. Der Betreffende könnte:

  • dem Kollegium seine Pläne für das persönliche Schriftstudium vorstellen
  • darauf hinweisen, dass in den kommenden Wochen Kollegiumsmitglieder dazu ermuntert werden, während der Kollegiumsversammlung über eine Schriftstelle zu sprechen, die sie im Laufe der Woche gelesen haben, und zu erklären, warum sie ihnen wichtig ist