Schließen
Hauptnavigation überspringen
  • Drucken

Was bedeutet es, eigenständig zu sein?

Es bedeutet, dass man seine gottgegebenen Segnungen und Fähigkeiten einsetzt, um für sich selbst und seine Familie zu sorgen und Lösungen für seine Probleme zu finden. Wenn wir eigenständig werden, sind wir auch besser in der Lage, uns um unsere Mitmenschen zu kümmern. Der Herr möchte, dass wir sowohl geistig als auch zeitlich eigenständig werden.

Geistige Vorbereitung

Bemühen Sie sich beim Studium dieser Schriftstellen und anderer Quellen um Führung durch den Geist, damit Sie erkennen, wie Sie den Jungen vermitteln können, dass es sehr wichtig ist, eigenständig zu sein.

Matthäus 25:1-13 (Das Gleichnis von den zehn Jungfrauen)

Lukas 2:52 (Jesus wächst heran und seine Weisheit nimmt zu und er findet Gefallen bei Gott und den Menschen)

1 Timotheus 5:8 (Die Menschen sollen für sich selbst sorgen)

LuB 83:2,4 (Frauen haben an ihren Mann Anspruch; Kinder haben an ihre Eltern Anspruch)

Henry B. Eyring, „Geistige Vorbereitung – fangen Sie frühzeitig an und bleiben Sie dabei!“, Liahona, November 2005,
Seite 37–40

Robert D. Hales, „Vorausschauende Fürsorge – zeitlich und geistig“, Liahona, Mai 2009, Seite 7–10; siehe auch das Video „Vorausschauende Fürsorge“

Die Familie – eine Proklamation an die Welt“, Liahona, November 2010, Umschlagrückseite

„Wie man unabhängig wird“, Treu in dem Glauben, Seite 206f.

„Eigenständigkeit“, Handbuch 2: Die Kirche führen und verwalten, 2010, Abschnitt 6.1.1

Robert D. Hales, „Die Herausforderungen der heutigen Welt meistern“, Liahona, November 2015, Seite 44–47

Video: „Das Schauspiel namens Leben“

Die Jungen Männer führen lassen

Ein Mitglied der Kollegiumspräsidentschaft (oder ein Assistent des Bischofs aus dem Priesterkollegium) leitet die Kollegiumsversammlung. Er leitet die Jungen dabei an, wenn sie sich miteinander über die Angelegenheiten des Kollegiums beraten, unterweist sie in ihren Priestertumspflichten (aus den heiligen Schriften und dem Buch Pflicht vor Gott), fragt sie, welche Erfahrungen sie machen, wenn sie ihre Pflicht vor Gott erfüllen, und bittet einen Berater oder ein Kollegiumsmitglied, eine Lektion zu einem Evangeliumsthema zu gestalten. Zur Vorbereitung könnte er während einer Präsidentschaftssitzung den Vordruck Tagesordnung für die Kollegiumsversammlung ausfüllen.

Den Lernprozess beginnen

Suchen Sie sich einen dieser Vorschläge aus oder überlegen Sie sich selber etwas, wie Sie das Thema der Vorwoche noch einmal wiederholen und das aktuelle vorstellen können:

  • Ermuntern Sie die Jungen, zu erzählen, was sie beim Anwenden dessen, was sie in der Vorwoche dazugelernt haben, erlebt haben, und Zeugnis zu geben. So können sie einander unterweisen.
  • Schreiben Sie „Eigenständigkeit“ an die Tafel und fragen Sie die Jungen, was es wohl bedeutet, eigenständig zu sein. Geben Sie ihnen Zeit, nachzudenken und zu antworten. Lesen Sie alle zusammen „Wie man unabhängig wird“ auf Seite 206f. im Buch Treu in dem Glauben. Was würden sie aufgrund dessen, was sie gelesen haben, zu ihrer Definition von Eigenständigkeit hinzufügen? Fragen Sie die Schüler, wie sie sich jetzt schon darauf vorbereiten können, eigenständig zu sein, wenn sie einmal allein leben und wenn sie heiraten und Vater werden.

Gemeinsam lernen

Die folgenden Vorschläge helfen den Kollegiumsmitgliedern, mehr über Eigenständigkeit zu erfahren. Lassen Sie sich vom Geist inspirieren und suchen Sie einen oder mehrere Vorschläge aus, die sich für Ihr Kollegium am besten eignen:

  • Teilen Sie die Jungen Männer in Gruppen ein und weisen Sie jeder Gruppe einen dieser Aspekte der Eigenständigkeit zu: Bildung und Ausbildung, Finanzen, Beziehungen und geistige Kraft. Bitten Sie jede Gruppe, die jeweiligen Abschnitte in Elder Robert D. Halesʼ Ansprache „Die Herausforderungen der heutigen Welt meistern“ zu besprechen, in denen diese Themen angesprochen werden. Bitten Sie die Jungen Männer zu erzählen, was sie gelernt haben und was sie tun wollen, um in einem dieser Bereiche eigenständiger zu werden.
  • Schreiben Sie die folgenden Themen, die mit Eigenständigkeit zu tun haben, auf verschiedene Papierstreifen: Gesundheit, Ausbildung und Bildung, Beschäftigung, Vorratshaltung, Finanzen und geistige Kraft. Lassen Sie jeden Jungen ein Thema auswählen, das ihn interessiert, und in Abschnitt 6.1.1 in Handbuch 2 (Seite 38f.) etwas über das Thema lesen. Bitten Sie jeden Schüler, der Klasse kurz zu berichten, was er über dieses Thema erfahren hat, was es mit Eigenständigkeit zu tun hat und was er jetzt schon tun kann, um in diesen Bereichen eigenständig zu werden. Wie kann das, worum die Jungen sich schon heute bemühen, ihrer Familie nützen, wenn sie einmal Ehemänner und Väter werden?
  • Bitten Sie vor der Kollegiumsversammlung einen Jungen (oder mehrere), während des Unterrichts den anderen zu erklären, wie Hauptmann Moroni sein Heer auf den Kampf gegen die Lamaniten vorbereitete (siehe Alma 4649). Sie könnten dabei über körperliche Vorbereitung (siehe Alma 43:18-21,37-39; 48:8,9) und geistige Vorbereitung (siehe Alma 46:11-21; 48:7,11-13) sprechen. Inwiefern profitierten die Nephiten von dieser Vorbereitung, als sie ihr Leben, ihre Freiheit und ihre Familien verteidigten? Was lernen die Schüler aus diesem Beispiel über Eigenständigkeit? Was können die Jungen jetzt schon tun, um auf die Herausforderungen, die ihnen vielleicht bevorstehen, vorbereitet zu sein?
  • Schreiben Sie das Wort „abhängig“ links an die Tafel und das Wort „selbstständig“ rechts. Die Jungen sollen beide Wörter definieren (wenn sie Hilfe brauchen, verweisen Sie sie auf Seite 206f. im Buch „Treu in dem Glauben“). Bitten Sie sie aufzuzählen, inwiefern sie von anderen abhängig sind, und inwiefern sie selbstständig sind. Warum möchte der Herr, dass wir selbstständig werden? Zeigen Sie das Video „Vorausschauende Fürsorge“ (oder lassen Sie die Schüler diese Geschichte in Elder Robert D. Halesʼ Ansprache „Vorausschauende Fürsorge – zeitlich und geistig“ lesen). Sie sollen herausarbeiten, was Elder Hales darüber sagt, wie wir selbstständig werden können. Schreiben Sie ihre Antworten an die Tafel. Fragen Sie die Jungen, welche Gewohnheiten und Verhaltensmuster sie sich jetzt aneignen müssen, um einmal für ihre künftige Familie zu sorgen. Welche Verhaltensweisen müssen sie vermeiden? Im Rahmen des Gesprächs können Sie das Video „Das Schauspiel namens Leben“ zeigen oder die Jungen Männer bitten, den dritten Abschnitt aus Elder Halesʼ Ansprache zu lesen.
  • Teilen Sie die Schüler in Paare oder kleine Gruppen ein. Weisen Sie jeder Gruppe eine Schriftstelle über Eigenständigkeit zu, beispielsweise die in diesem Konzept vorgeschlagenen. Sie sollen ihre Schriftstelle lesen und dann ein Poster zum Thema Eigenständigkeit anfertigen. Zeigen Sie ihnen dazu gegebenenfalls ein Poster der Kirche aus dem Liahona. Anschließend sollen die Jungen ihr Poster dem übrigen Kollegium zeigen.
  • Fragen Sie die Schüler, was sie und ihre Familie tun könnten, um sich auf eine Naturkatastrophe (zum Beispiel ein Erdbeben oder einen Wirbelsturm) vorzubereiten. Lesen Sie gemeinsam die ersten drei Absätze aus der Ansprache „Geistige Vorbereitung – fangen Sie frühzeitig an und bleiben Sie dabei“ von Präsident Henry B. Eyring. Welchen „geistigen Katastrophen“ oder Prüfungen könnten wir ausgesetzt sein? Wie können wir uns geistig auf diese Prüfungen vorbereiten? Geben Sie jedem Jungen einen Teil der restlichen Ansprache von Präsident Eyring und bitten Sie sie, Antworten auf diese Fragen zu suchen. Sie sollen sagen, was sie herausgefunden haben.

Fragen Sie die Jungen, was sie heute dazugelernt haben. Was haben sie empfunden? Welche Eindrücke hatten sie? Verstehen Sie Eigenständigkeit jetzt gut genug, um sie jemandem zu erklären? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es sinnvoll, sich noch länger mit diesem Thema zu beschäftigen?

Zum Handeln auffordern

Der Junge Mann, der die Versammlung leitet, schließt sie auch. Der Betreffende könnte:

  • den Jungen Zeugnis davon geben, wie wichtig es ist, eigenständig zu werden, und ihnen mitteilen, wozu er sich aufgrund dieser Lektion inspiriert fühlt
  • die Mitglieder des Kollegiums auffordern, den Eingebungen, die sie während der Kollegiumsversammlung hinsichtlich Eigenständigkeit erhalten haben, zu folgen