Schließen
Hauptnavigation überspringen
  • Drucken

Was lerne ich aus dem Beispiel von Joseph Smith darüber, wie man das Evangelium lernt?

Joseph Smith suchte nach geistiger Erkenntnis und war gleichzeitig ein Werkzeug des Herrn bei der Wiederherstellung des Evangeliums. Er sann über die heiligen Schriften nach, stellte inspirierte Fragen und setzte das, was er gelernt hatte, in die Tat um. Wenn wir uns nach dem Beispiel von Joseph Smith richten, können wir Antworten auf unsere Fragen und Inspiration für unser Leben erhalten.

Geistige Vorbereitung

Befassen Sie sich mit dem Leben von Joseph Smith. Was können Sie aus seinem Beispiel darüber lernen, wie man das Evangelium lernt? Was können Sie den Jugendlichen mit auf den Weg geben?

LuB 76:15-21 (Joseph Smith hat über die heiligen Schriften nachgedacht)

Joseph Smith – Lebensgeschichte (Joseph Smith bezog die heiligen Schriften auf sich, stellte inspirierte Fragen und setzte das, was er gelernt hatte, in die Tat um)

Jairo Mazzagardi, „Die heilige Stätte der Wiederherstellung“, Liahona, Mai 2016, Seite 56ff.

Craig C. Christensen, „Ich weiß dies alles selbst“, Liahona, November 2014, Seite 50ff.

Wie man Kenntnis von ewigen Wahrheiten erlangt“, Lehren der Präsidenten der Kirche: Joseph Smith, Seite 289–298

O wie lieblich war der Morgen“, Gesangbuch, Nr. 16

Videos: „Interaktive Gesprächsrunde mit Präsident Eyring und Elder Holland: Was können wir aus der ersten Vision über persönliche Offenbarung lernen?“

Zusammenhänge herstellen

Geben Sie den Jugendlichen zu Beginn jedes Unterrichts ein wenig Zeit, Zusammenhänge herzustellen zwischen dem, was sie in unterschiedlichen Situationen dazugelernt haben (beispielsweise beim Schriftstudium, beim Seminar, im weiteren Unterricht in der Kirche oder im Umgang mit ihren Freunden). Wie können Sie ihnen vor Augen führen, wie wichtig es ist, sich jeden Tag nach dem Evangelium auszurichten? Diese Anregungen erweisen sich vielleicht als hilfreich:

  • Fragen Sie die Jugendlichen, ob sie Fragen zu einem Punkt der Lehre haben, mit dem sie sich gerade beschäftigen.
  • Lassen Sie jeden Jugendlichen ein einfaches Bild an die Tafel malen, in dem etwas dargestellt wird, was er über das Leben von Joseph Smith weiß (oder zeigen Sie Bilder von Ereignissen aus dem Leben von Joseph Smith und sprechen Sie darüber; Bilder finden Sie im Bildband zum Evangelium, Nr. 89–97). Schreiben Sie an die Tafel: „Was lerne ich aus dem Beispiel von Joseph Smith darüber, wie man das Evangelium lernt?“ Bitten Sie die Jugendlichen, einige mögliche Antworten auf diese Frage zu geben und im Laufe des Unterrichts weiter darüber nachzudenken.

Gemeinsam lernen

Diese Aktivitäten können den Jugendlichen helfen, vom Beispiel Joseph Smiths als Schüler im Evangelium zu lernen. Lassen Sie sich vom Geist inspirieren und suchen Sie einen oder mehrere Vorschläge aus, die sich für Ihre Klasse am besten eignen:

  • Jeder Jugendliche soll eine Frage aufschreiben, die er dazu hat, wie man persönliche Offenbarung erhält. Bitten Sie die Jugendlichen, ihre Frage vorzulesen, wenn sie dies möchten, und schreiben Sie die Fragen dann an die Tafel. Lesen Sie gemeinsam Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:5-17 und lassen Sie die Schüler überlegen, ob Joseph Smiths Erlebnis Antwort auf einige der Fragen an der Tafel liefert. Die Jugendlichen können auch das Video „Interaktive Gesprächsrunde mit Präsident Eyring und Elder Holland: Was können wir aus der ersten Vision über persönliche Offenbarung lernen?“ anschauen und auf Antworten darin achten.
  • Bitten Sie einen der Jugendlichen aus Ihrer Klasse, bis zum folgenden Sonntag Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:5-17 zu lesen und im nächsten Unterricht dann darüber zu sprechen, was Joseph Smith tat, um Antworten auf seine Fragen zu finden. Besprechen Sie mit der Klasse Elder Jairo Mazzagardis Ansprache „Die heilige Stätte der Wiederherstellung“. Achten Sie dabei darauf, wie Elder Mazzagardi vorging, um eine Antwort auf seine Frage zu erhalten. Inwiefern ähnelt Elder Mazzagardis Erfahrung der von Joseph Smith? Welche Fragen zum Evangelium haben die Jugendlichen? Wie können sie Elder Mazzagardis Aufruf nachkommen und „dem Beispiel des Propheten Joseph Smith [folgen]“, wenn sie Fragen haben?
  • Die Schüler sollen den Abschnitt mit der Überschrift „Er soll von Gott erbitten“ aus der Ansprache „Ich weiß dies alles selbst“ von Elder Craig C. Christensen lesen. Bitten Sie sie, an der Tafel eine Liste mit möglichen Antworten auf Elder Christensens Frage, „Seht ihr in Josephs Smiths Erlebnis ein Muster, das ihr dazu nutzen könntet, euer eigenes Zeugnis zu erlangen oder zu stärken?“, zu erstellen. Fordern Sie sie auf, in Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:5-17 nach Antworten auf diese Frage zu suchen.
  • Helfen Sie den Jugendlichen, eine Liste mit Grundsätzen und Eigenschaften zu erstellen, die es uns erleichtern, das Evangelium zu lernen (wie Demut, Nachdenken, die heiligen Schriften auf uns beziehen und inspirierte Fragen stellen). Weisen Sie jedem Jugendlichen eine der folgenden Versgruppen aus Joseph Smith – Lebensgeschichte zu: Vers 10‑20, 21‑26, 28‑33, 34‑47, 48‑54, 68‑75. Bitten Sie die Jugendlichen, in diesen Versen nach weiteren Gesetzmäßigkeiten für das Lernen zu suchen und nach Beispielen dafür, wie Joseph Smith sie angewendet hat. Wie können die Jugendlichen sich diese Gesetzmäßigkeiten zunutze machen, wenn sie sich darum bemühen, das Evangelium kennenzulernen?
  • Lesen Sie gemeinsam den Text des Liedes „O wie lieblich war der Morgen“ (Gesangbuch, Nr. 16) und suchen Sie nach Wörtern, aus denen ersichtlich wird, welche Einstellung Joseph Smith zum Lernen hatte. (Klären Sie in der Gruppe etwaige unbekannte Wörter.) Wie können die Jugendlichen dem Beispiel von Joseph Smith folgen, wenn sie nach Wahrheit suchen? 
  • Teilen Sie die Klasse in Gruppen ein und geben Sie jeder Gruppe einen Abschnitt des Kapitels „Wie man Kenntnis von ewigen Wahrheiten erlangt“ aus dem Leitfaden Lehren der Präsidenten der Kirche: Joseph Smith. Bitten Sie die Jugendlichen, etwas zu zeichnen, was Joseph Smiths Aussagen dazu, wie man sein Evangeliumsstudium verbessern kann, darstellt.

Fragen Sie die Jugendlichen, was sie heute dazugelernt haben. Ist ihnen jetzt klar, was man aus Joseph Smiths Erlebnissen darüber lernen kann, wie man sich mit dem Evangelium befassen soll? Was haben sie empfunden? Welche Eindrücke hatten sie? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es sinnvoll, sich noch länger mit diesem Thema zu beschäftigen?

Zum Handeln auffordern

Bitten Sie die Jugendlichen, jeder für sich ein konkretes Ziel aufzuschreiben, das sie umsetzen werden, um getreu dem Beispiel Joseph Smiths ein besserer Lernender im Evangelium zu werden. Anschließend sollen sie sich darüber austauschen, was sie aufgeschrieben haben.