Schließen
Hauptnavigation überspringen
  • Drucken

Wie kann ich mein Verständnis von Bündnissen vertiefen?

Wir schließen Bündnisse mit dem himmlischen Vater, wenn wir an den heiligen Handlungen des Evangeliums teilnehmen. Wenn wir Bündnisse schließen, legt Gott bestimmte Bedingungen fest und verheißt, uns zu segnen, sofern wir diese Bedingungen erfüllen. Wenn wir unsere Bündnisse besser verstehen, können wir sie ehren und die Segnungen, die der Vater im Himmel verheißen hat, empfangen.

Geistige Vorbereitung

Studieren Sie gebeterfüllt die unten genannten Schriftstellen und Quellen und überlegen Sie, wie Sie den Jugendlichen helfen können, die Bündnisse, die sie bereits geschlossen haben oder die sie in Zukunft noch schließen werden, zu begreifen.

Mosia 18:8-10; LuB 20:37 (Bündnisse, die wir bei der Taufe schließen)

LuB 20:77,79 (Abendmahlsgebete)

LuB 84:33-44 (Der Eid und Bund des Priestertums)

Abraham 2:8-11 (Verheißungen, die Abraham als Teil des Bundes mit ihm gemacht wurden)

Russell M. Nelson: „Bündnisse“, Liahona, November 2011, Seite 86–89

Der neue und immerwährende Bund der Ehe“, Treu in dem Glauben, Seite 33

Verkündet mein Evangelium!, Seite 73, 74, 97

Zusammenhänge herstellen

Geben Sie den Jugendlichen zu Beginn jedes Unterrichts ein wenig Zeit, Zusammenhänge herzustellen zwischen dem, was sie in unterschiedlichen Situationen dazugelernt haben (beispielsweise beim Schriftstudium, beim Seminar, im weiteren Unterricht in der Kirche oder im Umgang mit ihren Freunden). Wie können Sie ihnen vor Augen führen, wie wichtig es ist, sich jeden Tag nach dem Evangelium auszurichten? Diese Anregungen erweisen sich vielleicht als hilfreich:

  • Laden Sie die Jugendlichen ein, über ein beliebiges Evangeliumsthema, das sie kürzlich zu Hause oder mit Freunden besprochen haben, zu sprechen.
  • Zeigen Sie Bilder, auf denen jemand Bündnisse schließt, sie hält oder bricht (siehe Bildband zum Evangelium). Bitten Sie die Jugendlichen, zu erklären, was ein Bündnis ist, warum wir Bündnisse schließen und welche Segnungen wir empfangen, wenn wir sie halten. Wenn sie Hilfe benötigen, machen Sie sie auf den Eintrag „Bündnis“ im Nachschlagewerk Treu in dem Glauben, Seite 26f., aufmerksam.

Gemeinsam lernen

Die folgenden Vorschläge sollen den Jugendlichen aufzeigen, wie sie ihr Verständnis von Bündnissen vertiefen können. Lassen Sie sich vom Geist leiten und suchen Sie einen oder mehrere Vorschläge aus, die sich für Ihre Klasse am besten eignen:

  • Bitten Sie jeden in der Klasse (paarweise oder allein), einen Abschnitt in den heiligen Schriften zu lesen, der ein Bündnis beschreibt (beispielsweise die in diesem Unterrichtskonzept aufgeführten Schriftstellen). Bitten Sie sie, beim Lesen eine Liste zu machen, welche Versprechen wir in Verbindung mit dem Bündnis geben und welche Versprechen Gott uns macht. Geben Sie jedem Jugendlichen Gelegenheit, der Klasse vorzustellen, was er über das Bündnis gelernt hat. Von welchen Erfahrungen können die Jugendlichen berichten, die zeigen, wie Gottes Versprechen sich erfüllen?
  • Bitten Sie die Jugendlichen, sich ein Bündnis auszusuchen (zum Beispiel die Taufe, das Abendmahl oder die ewige Ehe) und alles zu erzählen, was sie darüber wissen. Bitten Sie jemanden aus der Klasse, die genannten Punkte an der Tafel mitzuschreiben. Ermuntern Sie die Jugendlichen, ihr Verständnis von diesem Bündnis zu vertiefen, indem sie in den heiligen Schriften (beispielsweise in den in diesem Unterrichtskonzept vorgeschlagenen Schriftstellen), im Nachschlagewerk Treu in dem Glauben oder in der Anleitung Verkündet mein Evangelium! forschen.
  • Lesen Sie als Klasse eine der Schriftstellen aus diesem Unterrichtskonzept und bitten Sie die Jugendlichen, die darin beschriebenen Versprechen zu nennen. Bitten Sie jeden in der Klasse, eines dieser Versprechen auszuwählen und sich eingehender damit zu befassen. Die Jugendlichen könnten (anhand der Fußnoten oder des Schriftenführers) andere Schriftstellen heraussuchen, in denen es um das Versprechen geht, oder sie könnten im Nachschlagewerk Treu in dem Glauben oder in anderen Quellen nachlesen. Ermuntern Sie sie, der Klasse mitzuteilen, was sie lernen und wie es sich auf ihre Lebensführung auswirken wird.
  • Laden Sie ein Mitglied der Bischofschaft oder die Vollzeitmissionare zum Unterricht ein und bitten Sie sie, zu erklären, wie sie Menschen helfen, sich auf Bündnisse vorzubereiten. Wie helfen die Missionare Menschen, Bündnisse zu verstehen? Wie ermutigen sie Menschen, ihre Bündnisse zu halten? Ermuntern Sie die Jugendlichen, alle Fragen zu stellen, die sie haben.

Fragen Sie sie, was sie im Unterricht dazugelernt haben. Verstehen sie, wie sie ihr Verständnis von Bündnissen vertiefen können? Welche Gefühle oder Eindrücke haben sie? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es hilfreich, sich noch länger mit diesem Punkt der Lehre zu beschäftigen?

Zum Handeln auffordern

Ermuntern Sie die Jugendlichen dazu, in der kommenden Woche darauf vorbereitet zu sein, etwas mitzuteilen, was sie während ihres persönlichen Studiums über Verordnungen und Bündnisse gelernt haben.

Geben Sie Zeugnis von den Segnungen, die aus eifrigem Evangeliumsstudium erwachsen.