Schließen
Hauptnavigation überspringen
  • Drucken

Wie kann ich kirchliche Musik nutzen, um etwas über den Erlösungsplan zu lernen?

Die Erste Präsidentschaft hat gesagt: „Durch das Singen der Kirchenlieder wird manch großartige Predigt gehalten. Die Lieder bewegen uns zu Umkehr und guten Werken, sie festigen das Zeugnis und den Glauben, sie trösten die Ermatteten und die Trauernden und machen uns Mut, bis ans Ende auszuharren.“ (Vorwort im Gesangbuch, Seite VII.) Die meisten Grundsätze des Evangeliums – auch solche, die mit dem Erlösungsplan in Zusammenhang stehen – werden durch Kirchenlieder und andere kirchliche Musikstücke machtvoll vermittelt.

Geistige Vorbereitung

Befassen Sie sich gebeterfüllt mit diesen Schriftstellen und Quellen. Welche davon wären geeignet, sie mit den Jugendlichen zu besprechen?

Kolosser 3:16 (Belehrt einander durch Hymnen und Lieder)

LuB 25:12 (Das Lied der Rechtschaffenen ist ein Gebet für den Herrn)

Dallin H. Oaks, „Gottesverehrung durch Musik“, Der Stern, Januar 1995, Seite 8–11

„Musik und Tanz“, Für eine starke Jugend, 2011, Seite 22f.

„Vorwort der Ersten Präsidentschaft“, Gesangbuch, Seite VIIff.

„Wie der Unterricht durch Musik bereichert wird“, Lehren, die größte Berufung, Seite 172f.

Zusammenhänge herstellen

Geben Sie den Jugendlichen zu Beginn jedes Unterrichts ein wenig Zeit, Zusammenhänge herzustellen zwischen dem, was sie in unterschiedlichen Situationen dazugelernt haben (beispielsweise beim Schriftstudium, beim Seminar, im weiteren Unterricht in der Kirche oder im Umgang mit ihren Freunden). Wie können Sie ihnen vor Augen führen, wie wichtig es ist, sich jeden Tag nach dem Evangelium auszurichten? Die unten genannten Anregungen erweisen sich vielleicht als hilfreich:

  • Fragen Sie die Jugendlichen, was sie einem Freund gerne über den Erlösungsplan erzählen würden. Wie könnten sie ihrem Freund dabei helfen, es zu verstehen?
  • Lesen Sie gemeinsam das „Vorwort der Ersten Präsidentschaft“ im Gesangbuch (Seite VIIff.). Lassen Sie die Jugendlichen an der Tafel auflisten, wozu uns die Erste Präsidentschaft auffordert und welche Segnungen sie uns verheißt.

Gemeinsam lernen

Die folgenden Vorschläge zeigen den Jugendlichen, wie man sich kirchliche Musik zunutze machen kann, um mehr über den Erlösungsplan zu lernen. Lassen Sie sich vom Geist führen und suchen Sie einen oder mehrere Vorschläge aus, die sich für Ihre Klasse am besten eignen:

  • Zeigen Sie den Jugendlichen, wie sie mithilfe des Stichwortverzeichnisses im Gesangbuch oder im Liederbuch für Kinder Lieder finden können, die sich um den Erlösungsplan drehen. Fordern Sie die Jugendlichen auf, sich ein Kirchen- oder PV-Lied auszusuchen und sich mit dem Text und den dazu passenden Schriftstellen (die unter jedem Lied angegeben sind) zu befassen. Welche Erkenntnisse gewinnen sie aus dem Liedtext über den Erlösungsplan?
  • Bitten Sie die Jugendlichen, ein geistiges Erlebnis zu erzählen, das sie in Verbindung mit kirchlicher Musik gehabt haben. Was hat dieses Erlebnis so bedeutsam gemacht? Wie kann Musik einem dabei helfen, jemand anders eine Evangeliumswahrheit nahezubringen? Bitten Sie die Jugendlichen, den Abschnitt „Wie der Unterricht durch Musik bereichert wird“ im Nachschlagewerk Lehren, die größte Berufung (Seite 172 f.) aufzuschlagen, wo fünf Vorschläge zu finden sind, wie man sich Musik im Unterricht zunutze machen kann. Fordern Sie die Jugendlichen auf, sich einen Vorschlag auszusuchen, der sie interessiert, und sich mit diesem Abschnitt allein oder in Kleingruppen zu beschäftigen. Wenn sie fertig sind, sollen sie der Klasse berichten, was sie gelernt haben und wie sie den Vorschlag umsetzen würden, um anderen den Erlösungsplan nahezubringen. Welche Kirchen- oder PV-Lieder würden sie heranziehen?
  • Schreiben Sie folgende Überschriften an die Tafel: „Das vorirdische Leben“, „Das Erdenleben“ und „Das Leben nach dem Tod“. Singen Sie mit den Jugendlichen das Lied „O mein Vater“ (Gesangbuch, Nr. 190) oder spielen Sie es ihnen vor. Fragen Sie sie, was in diesem Kirchenlied über die drei Abschnitte des Erlösungsplans ausgesagt wird, und schreiben Sie die Antworten unter die jeweilige Überschrift an die Tafel. Was lernen sie sonst noch aus diesem Kirchenlied über den Plan, den der Vater im Himmel für uns hat? Welche anderen Kirchen- oder PV-Lieder fallen ihnen ein, die vom Erlösungsplan handeln? Fragen Sie sie, welche Gedanken oder Empfindungen sie dazu haben, wie der Geist uns durch Musik belehren kann.

Bitten Sie die Jugendlichen, zu berichten, was sie heute dazugelernt haben. Ist ihnen begreiflich geworden, wie sie kirchliche Musik dazu nutzen können, den Erlösungsplan zu lehren und zu lernen? Welche Gefühle oder Eindrücke haben sie? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es sinnvoll, sich noch länger mit diesem Thema zu beschäftigen?

Zum Handeln auffordern

Bitten Sie die Jugendlichen, über das nachzudenken, was sie heute über das Lehren und Lernen mit Musik gelernt haben. Wozu fühlen sie sich aufgrund dessen, was sie heute gelernt haben, veranlasst? Wie wirkt es sich auf ihr Evangeliumsstudium aus? Wie wirkt es sich auf ihre Einstellung zu Musik aus? Inwiefern werden sie dies künftig in Betracht ziehen, wenn sie selbst lehren?