Schließen
Hauptnavigation überspringen
  • Drucken

Wie kann ich Antworten auf meine eigenen Fragen zum Evangelium finden?

Um geistig eigenständig zu werden, müssen wir auch lernen, selbst Antworten auf die Fragen zum Evangelium zu finden, die uns beschäftigen. Häufig empfangen wir Offenbarungen dann, wenn wir uns aufrichtig darum bemühen, Antworten auf ernsthafte Fragen zu finden und dabei Glauben an diese Verheißung des Erretters haben: „Bittet, dann wird euch gegeben; sucht, dann werdet ihr finden; klopft an, dann wird euch geöffnet.“ (Matthäus 7:7.) Antworten auf eigene Fragen zum Evangelium können wir erhalten, indem wir beten, uns mit den heiligen Schriften und den Worten der lebenden Propheten ausgiebig befassen und uns um die Führung durch den Heiligen Geist bemühen.

Geistige Vorbereitung

Befassen Sie sich gebeterfüllt mit diesen Schriftstellen und Quellen. Was kann die Jugendlichen anspornen, selbst nach Antworten auf ihre Fragen zum Evangelium zu suchen?

1 Nephi 15:2-11 (Laman und Lemuel haben Fragen, befragen jedoch nicht den Herrn)

Alma 40:1-12; Ether 2:18-23; Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:10-18 (Beispiele von Personen, die Antworten auf ihre Fragen gesucht haben)

LuB 6:14,15 (Der Geist kann unseren Verstand erleuchten, wenn wir den Herrn befragen)

LuB 9:8,9 (Wenn wir Fragen haben, sollen wir sie mit dem Verstand durcharbeiten und dann den Herrn fragen, ob es recht ist)

W. Mark Bassett, „Damit wir uns geistig weiterentwickeln und dazulernen“Liahona, November 2016, Seite 52f.

Jeffrey R. Holland, „Ich glaube“, Liahona, Mai 2013

Das Buch Mormon gibt Antwort auf Fragen, die die Seele bewegen“, Verkündet mein Evangelium!, 2004, Seite 125f.

James B. Martino, „Wenden Sie sich dem Herrn zu und die Antworten kommen“, Liahona, November 2015, Seite 58ff.

Zusammenhänge herstellen

Geben Sie den Jugendlichen zu Beginn jedes Unterrichts ein wenig Zeit, Zusammenhänge herzustellen zwischen dem, was sie in unterschiedlichen Situationen dazugelernt haben (beispielsweise beim Schriftstudium, beim Seminar, im weiteren Unterricht in der Kirche oder im Umgang mit ihren Freunden). Wie können Sie ihnen vor Augen führen, wie wichtig es ist, sich jeden Tag nach dem Evangelium auszurichten? Diese Anregungen erweisen sich vielleicht als hilfreich:

  • Die Schüler sollen erzählen, wie etwas, was sie in einem bestimmten Rahmen (beim Schriftstudium, Familienabend, Seminar und so weiter) dazugelernt haben, ihnen verdeutlicht hat, was sie in einem anderen Rahmen erfahren haben.
  • Die Jugendlichen sollen auflisten, welche Fragen viele Menschen über das Leben und über Religion stellen (Beispiele dazu finden Sie in der Anleitung Verkündet mein Evangelium!, Seite 125). Was erwartet der Herr von uns, wenn wir Fragen haben? Bitten Sie Ihre Schüler, diese Fragen während des Unterrichts im Kopf zu behalten. Sie brauchen im Unterricht nicht alle diese Fragen zu beantworten. Konzentrieren Sie sich stattdessen darauf, den Jugendlichen Grundsätze beizubringen, die ihnen helfen, selbst Antworten zu finden.

Gemeinsam lernen

Die folgenden Vorschläge sollen den Jugendlichen aufzeigen, wie sie Antworten auf eigene Fragen zum Evangelium finden können. Lassen Sie sich vom Geist leiten und suchen Sie einen oder mehrere Vorschläge aus, die sich für Ihre Klasse eignen:

  • Die Jugendlichen sollen eine Liste mit Fragen erstellen, die sie im Internet stellen könnten und auf die sie sofort Antworten finden würden; zum Beispiel: „Wie wird das Wetter morgen?“ Helfen Sie ihnen, sich Fragen geistiger Art zu überlegen, die mehr Anstrengung und Geduld erfordern, wie zum Beispiel: „Ist das Buch Mormon wahr?“ Lesen Sie in Elder W. Mark Bassetts Ansprache „Damit wir uns geistig weiterentwickeln und dazulernen“ gemeinsam die drei Absätze, beginnend mit dem Satz, „Um die Geheimnisse Gottes zu verstehen“. Bitten Sie die Jugendlichen, 1 Nephi 2:16 und 1 Nephi 10:17 zu lesen und herauszuarbeiten, wie Nephi jeden der sieben Schritte zum Erlangen von Erkenntnis darlegt, die in Elder Bassetts Ansprache erwähnt werden. Fordern Sie die Jugendlichen auf, Nephis Beispiel zu folgen, wenn sie Fragen zum Evangelium haben.
  • Bitten Sie die Schüler, die Ansprache „Wenden Sie sich dem Herrn zu und die Antworten kommen“ von Elder James B. Martino durchzugehen. Was lernen wir aus den Berichten über die Söhne Mosias und über Laman und Lemuel darüber, wie wir Antworten auf unsere Fragen finden? Sie können die Schüler bitten, diese beiden Geschichten einander gegenüberzustellen. Lassen Sie sie dazu eine Liste mit Unterschieden im Verhalten der Betreffenden und der Folgen ihres Handels erstellen. Sie können die Jugendlichen auch berichten lassen, welche Erfahrungen sie damit gemacht haben, Antworten auf ihre Gebete zu bekommen.
  • Lassen Sie die Jugendlichen folgende Schriftstellen lesen: Matthäus 7:7, LuB 6:14,15, LuB 9:7-9. Zählen Sie gemeinsam auf, welche Grundsätze in diesen Versen über das Stellen von Fragen und Erhalten von Antworten genannt werden. Warum beantwortet der Herr unsere Fragen nicht immer sofort oder vollständig? Berichten Sie den Jugendlichen gegebenenfalls von einer Situation, bei der Sie eine Frage zum Evangelium hatten und eine Antwort erhalten haben. Bitten Sie die Jugendlichen, von ähnlichen Erlebnissen zu berichten.
  • Fallen den Jugendlichen Personen aus den heiligen Schriften ein, die als Antwort auf eine Frage eine Offenbarung empfangen haben? (Verweisen Sie sie gegebenenfalls auf die im Konzept vorgeschlagenen Schriftstellen.) Die Jugendlichen sollen die Geschichte dieser Personen nachlesen und herausarbeiten, welche Fragen sie hatten, auf welche Weise sie um Antwort gebetet und wie sie die Antworten erhalten haben. Anschließend sollen sie berichten, was sie herausgefunden haben. Welche weiteren Grundsätze erfährt man aus diesen Begebenheiten in Bezug darauf, Fragen zu stellen? Wie können die Jugendlichen diese Grundsätze auf eigene Fragen beziehen?
  • Bitten Sie einen Jugendlichen im Voraus, sich darauf vorzubereiten, die Begebenheit in Markus 9:14-27 zu erzählen. Sie können die Geschichte allerdings auch gemeinsam lesen. Teilen Sie die Klasse in drei Gruppen. Jede Gruppe soll eine der drei Beobachtungen durcharbeiten, die Elder Jeffrey R. Holland in seiner Ansprache „Ich glaube“ in Bezug auf diese Geschichte macht. Wie können sie die Beobachtungen von Elder Holland anwenden, wenn ein Freund oder Angehöriger Fragen zum Evangelium hat oder daran zweifelt?
  • Lesen Sie gemeinsam die ersten vier Absätze des Abschnitts „Das Buch Mormon gibt Antwort auf Fragen, die die Seele bewegen“ in der Anleitung Verkündet mein Evangelium! (Seite 125). Jeder Schüler soll sich eine der dort aufgeführten Fragen aussuchen, die ihn oder jemanden, den er kennt, beschäftigt. Geben Sie den Jugendlichen genug Zeit, die Schriftstellen aus dem Buch Mormon zu lesen, die hinter den Fragen stehen. Anschließend sollen sie berichten, welche Antworten sie gefunden haben, und erklären, wie man jemandem anhand des Buches Mormon ähnliche Fragen beantworten könnte.

Nachdem Sie einen der obigen Vorschläge durchgeführt haben, sollen die Jugendlichen die Fragen, die sie zu Beginn des Unterrichts aufgeschrieben haben, noch einmal durchlesen. Lassen Sie sie überlegen, wie sie eine Antwort auf ihre Fragen bekommen können. Falls möglich, sollen sie schon im Unterricht damit beginnen, in den Schriften, in den Worten der lebenden Propheten, in der Broschüre Für eine starke Jugend und in weiterem Material der Kirche nach Antworten zu suchen.

Fragen Sie die Jugendlichen, was sie im Unterricht dazugelernt haben. Haben sie verstanden, wie sie selbst Antworten auf ihre Fragen zum Evangelium herausfinden können? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es sinnvoll, sich noch länger mit diesem Thema zu beschäftigen?

Zum Handeln auffordern

Fordern Sie die Jugendlichen auf, von Eindrücken zu berichten, die sie während des Unterrichts hatten. Was werden sie fortan tun, um selbst Antworten auf ihre Fragen zum Evangelium zu finden? Bitten Sie sie, in einer der folgenden Unterrichtsstunden davon zu berichten.