Hauptnavigation überspringen
  • Drucken

Wie kann mir das Sühnopfer helfen, wenn ich Prüfungen durchmache?

Mit seinem Sühnopfer nahm der Erretter auch unsere Schmerzen und Krankheiten auf sich. Weil er unseren Schmerz selbst erlebt hat, weiß er, wie er uns helfen kann. Wenn wir Glauben an Jesus Christus ausüben, wird er uns Kraft geben und unsere Lasten leicht machen.

Geistige Vorbereitung

Befassen Sie sich bei der Vorbereitung gebeterfüllt mit diesem und mit weiterem Material, das Ihnen geholfen hat, sich in schweren Zeiten dem Erretter zuzuwenden.

Matthäus 11:28-30; Philipper 4:13; 1 Nephi 17:3; Helaman 5:12; LuB 19:23; 68:6 (Jesus Christus kann uns Kraft geben und unsere Lasten leicht machen)

Mosia 23:21,22; 24:8-17 (Der Herr stärkt das Volk Almas, damit es seine Lasten tragen kann)

Jesaja 53:3-5; Alma 7:11-13 (Jesus Christus versteht unser Leiden, weil er es selbst erfahren hat)

Jean A. Stevens, „Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir“, Liahona, Mai 2014, Seite 81ff.

Quentin L. Cook, „Persönlicher Friede – der Lohn der Rechtschaffenheit“, Liahona, Mai 2013, Seite 32-36

Shayne M. Bowen, „Weil ich lebe, werdet auch ihr leben“, Liahona, November 2012, Seite 15ff.

Unglück“, Treu in dem Glauben, Seite 185–189

Videos: „Gott wird uns aufrichten“, „Berge bezwingen“ (Nicht zum Herunterladen verfügbar)

Eigene Erlebnisse erzählen

Ermuntern Sie die Jungen Damen zum Unterrichtsbeginn immer, zu erzählen, was sie beim Anwenden des in der Vorwoche Gelernten erlebt haben, und Zeugnis zu geben. So können sie einander belehren. Auf diese Weise wird die persönliche Bekehrung jeder Jungen Dame gefördert, und sie kann besser erkennen, welchen direkten Bezug das Evangelium zu ihrem täglichen Leben hat.

Die Lehre vorstellen

Suchen Sie sich einen dieser Vorschläge aus oder überlegen Sie sich selber etwas, wie Sie das Thema vorstellen können:

  • Suchen Sie eine der Geschichten aus der Ansprache „Fürchte dich nicht, denn ich bin mit dir“ von Jean A. Stevens heraus und lesen Sie sie gemeinsam mit den Jungen Damen. Was lernen sie aus dieser Geschichte darüber, wie der Erlöser ihnen helfen kann, wenn sie Prüfungen durchmachen? Haben die Mädchen schon ähnliche Erfahrungen gemacht?
  • Geben Sie jedem Mädchen einen Zettel und bitten sie es, eine Prüfung aufzuschreiben, mit der es derzeit konfrontiert ist. Bitten Sie die Mädchen, darüber nachzudenken, wie Jesus Christus ihnen in dieser Prüfung Kraft geben kann. Bitten Sie sie, ihre Gedanken und Gefühle zu äußern, wenn es ihnen nichts ausmacht.

Gemeinsam lernen

Diese Vorschläge sollen den Jungen Damen aufzeigen, wie ihnen das Sühnopfer in Zeiten der Prüfung helfen kann. Lassen Sie sich vom Geist führen und suchen Sie einen oder mehrere Vorschläge aus, die sich für Ihre Klasse am besten eignen:

  • Teilen Sie die Jungen Damen in Gruppen auf. Jede Gruppe soll mindestens eine der Schriftstellen in diesem Konzept lesen und deren Inhalt zusammenfassen. Bitten Sie die Mädchen, sich aufzuschreiben, wie das, was sie aus diesen Schriftstellen gelernt haben, ihnen dabei helfen kann, ihre Prüfungen durchzustehen. Ermuntern Sie sie, zu erzählen, was sie sich aufgeschrieben haben, sofern es ihnen nichts ausmacht. Sie können auch von eigenen Erlebnissen berichten.
  • Lesen Sie gemeinsam Mosia 24:8-17. Die Jungen Damen können erzählen, was sie aus der Erfahrung Almas und seines Volkes lernen. Laden Sie mit Genehmigung des Bischofs einige ihrer Mütter zum Unterricht ein, damit sie davon erzählen, wie der Erretter sie in Zeiten der Prüfung gestärkt hat.
  • Zeigen Sie das Video „Gott wird uns aufrichten“. Wie würden die Mädchen die Frage beantworten, die Elder Hales am Anfang des Videos stellt? Was hat Brittany unternommen, um die Kraft zu finden, ihre Prüfung zu bewältigen? Lassen Sie die Jungen Damen überlegen und aufschreiben, wie sie Brittanys Beispiel folgen können, wenn sie mit Prüfungen konfrontiert werden.
  • Die Jungen Damen können die Begebenheit durchlesen oder sich ansehen, wie Elder Shayne M. Bowen mit dem Verlust seines Sohnes umgegangen ist (in der Ansprache „Weil ich lebe, werdet auch ihr leben“). Bitten Sie sie, über folgende Fragen nachzudenken, während sie sich die Ansprache durchlesen oder ansehen: Wie hat das Sühnopfer Elder Bowen während seiner Prüfung geholfen? Fragen Sie sie, welche Gedanken sie dazu haben. Fordern Sie die Mädchen auf, über eine der Prüfungen nachzudenken, die sie zurzeit durchmachen. Wie können sie Kraft aus dem Sühnopfer schöpfen?
  • Bitten Sie die Jungen Damen, einige tragische Geschehnisse, die sich in der Welt ereignet haben oder die jemandem widerfahren sind, den sie kennen, aufzuzählen (einige Beispiele für solche Ereignisse finden sie in den ersten sieben Abschnitten der Ansprache „Persönlicher Friede – der Lohn der Rechtschaffenheit“ von Elder Quentin L. Cook). Wie würden sie einem Freund, der gerade eine Prüfung durchmacht, helfen? Teilen Sie jedem der Mädchen einen Absatz von Elder Cooks Ansprache zu und bitten Sie sie, Gedanken daraus, die einem Freund in dieser Situation helfen könnten, mitzuteilen.

Bitten Sie die Jungen Damen, zu berichten, was sie heute dazugelernt haben. Begreifen sie, wie ihnen das Sühnopfer in Zeiten der Prüfung helfen kann? Welche Gefühle oder Eindrücke haben sie? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es sinnvoll, sich noch länger mit diesem Punkt der Lehre zu beschäftigen?

Das leben, was wir lernen

Geben Sie den Mädchen Zeit, sich aufzuschreiben, wie sie noch mehr Glauben an Jesus Christus ausüben können, um in ihren Prüfungen gestärkt zu werden. Ermuntern Sie sie, in der nächsten Unterrichtsstunde über ihre Erfahrungen zu berichten.