Skip main navigation

Februar: Der Erlösungsplan

„Dies ist mein Werk und meine Herrlichkeit – die Unsterblichkeit und das ewige Leben des Menschen zustande zu bringen.“ (Mose 1:39)

Viele schwierige Entscheidungen, mit denen die Mädchen konfrontiert sind, werden einfacher, wenn sie den Erlösungsplan verstehen. Zu wissen, dass sie vor ihrer Geburt beim Vater im Himmel gelebt haben und er sie zu einem göttlichen Zweck zur Erde gesandt hat, hilft ihnen, ihre Prüfungen und Herausforderungen aus einem ewigen Blickwinkel zu betrachten. Die Erkenntnis, dass es Teil ihrer ewigen Identität ist, eine Frau zu sein, hilft ihnen, ihre gottgegebenen Gaben zu entwickeln und sich auf die Zukunft vorzubereiten. Zu wissen, dass die Entscheidungsfreiheit eine Gabe ist und dass sie für ihre Entscheidungen Rechenschaft ablegen werden, kann sie motivieren, sich bei ihren Entscheidungen auf ewige Grundsätze zu stützen.

Wöchentliche Aktivitäten

Überlegen Sie, wie Sie Aktivitäten planen können, die an das anknüpfen, was die Jugendlichen gelernt haben. Auf der Website für Aktivitäten für Jugendliche finden Sie viele Anregungen. Viele der Lernaktivitäten in diesen Konzepten lassen sich auch gut bei den wöchentlichen Aktivitäten umsetzen. Wählen Sie in Zusammenarbeit mit den Klassenpräsidentschaften geeignete Aktivitäten aus, die das untermauern, was die Mädchen am Sonntag lernen.

Mein Fortschritt

Die folgenden Erfahrungen aus dem Programm Mein Fortschritt beziehen sich auf die Lektionen in dieser Einheit:

  • Erfahrung 1 zum JD-Ideal „Selbstwertgefühl”;
  • Erfahrungen und Projekte zum JD-Ideal „Eigenverantwortung“;
  • Erfahrungen 1 und 2 zum JD-Ideal „Tugendhaftigkeit”;

Hinweis für die Lehrerin

Lassen Sie die Mädchen gegebenenfalls zu Beginn der Einheit ein Schaubild oder eine Übersicht zum Erlösungsplan anfertigen. Sie können dann im Verlauf der Einheit immer wieder darauf zurückgreifen und Schriftstellen und neue Erkenntnisse zum Erlösungsplan hinzufügen.

,