Schließen
Hauptnavigation überspringen
  • Drucken

Wie kann mir ein Patriarchalischer Segen helfen?

Der Patriarchalische Segen ist eine persönliche Offenbarung für unser Leben. Er hilft uns, unser Potenzial zu verstehen und auch die Segnungen, die wir empfangen können, sofern wir treu bleiben. Er kann Verheißungen, Ermahnungen oder Warnungen enthalten, die uns im Leben eine Richtschnur sind. Er lässt uns auch erkennen, dass der Vater im Himmel uns persönlich kennt und dass jeder ihm wichtig ist.

Geistige Vorbereitung

Befassen Sie sich bei Ihrer Vorbereitung gebeterfüllt mit diesen Schriftstellen und Quellen. Was hilft den Jungen Damen Ihrer Klasse wohl am meisten?

Alma 16:16,17; 3 Nephi 17:2,3 (Wir müssen unser Herz darauf einstimmen, Weisung vom Herrn zu erhalten)

3 Nephi 20:25-27 (Das Haus Israel ist den Familien der Erde ein Segen)

LuB 82:10; 130:20,21 (Segnungen hängen vom Gehorsam ab)

Henry B. Eyring, „Helfen Sie ihnen, sich hohe Ziele zu stecken“, Liahona, November 2012, Seite 60–67

Julie B. Beck, „Ihr seid von edler Herkunft“, Liahona, Mai 2006, Seite 106ff.

Carlos A. Godoy, „Der Herr hat einen Plan für uns!“ Liahona, November 2014, Seite 96ff.

„Über den Patriarchalischen Segen“, Liahona, März 2004, Seite 18–21

„Patriarchalischer Segen“, Treu in dem Glauben, Seite 136ff.

Video: „Interaktive Gesprächsrunde mit Präsident Eyring und Elder Holland: Wie kann ich durch meinen Patriarchalischen Segen Trost finden?“

Eigene Erlebnisse erzählen

Ermuntern Sie die Jungen Damen zum Unterrichtsbeginn immer, zu erzählen, was sie beim Anwenden dessen, was sie in der Vorwoche gelernt haben, erlebt haben, und Zeugnis zu geben. So können sie einander belehren. Auf diese Weise wird die persönliche Bekehrung jeder Jungen Dame gefördert, und sie kann besser erkennen, welchen direkten Bezug das Evangelium zu ihrem täglichen Leben hat.

Die Lehre vorstellen

Suchen Sie sich einen dieser Vorschläge aus oder überlegen Sie selbst, wie Sie das aktuelle Thema vorstellen können:

  • Falls Sie einen Patriarchalischen Segen haben, zeigen Sie den Mädchen, wie so etwas aussieht (ohne näher auf den Inhalt einzugehen). Erzählen Sie ihnen, wie Sie in Ihrem Leben davon profitiert haben.
  • Schreiben Sie an die Tafel: „Wie kann der Patriarchalische Segen mir helfen?“ Fragen Sie die Mädchen, was man auf diese Frage antworten könnte. Nehmen Sie im Unterricht immer wieder auf diese Frage Bezug. Sie können im Laufe des Gesprächs Elder Carlos A. Godoys Geschichte erzählen, wie sein Patriarchalischer Segen ihm geholfen hat, eine wichtige Entscheidung zu treffen (siehe „Der Herr hat einen Plan für uns!“Liahona, November 2014, Seite 96ff.

Gemeinsam lernen

Diese Vorschläge sollen den Jungen Damen helfen, mehr über den Patriarchalischen Segen zu erfahren. Lassen Sie sich vom Geist inspirieren und suchen Sie einen oder mehrere Vorschläge aus, die sich für Ihre Klasse am besten eignen:

  • Bitten Sie ein oder mehrere Mädchen, davon zu erzählen, wie sie ihren Patriarchalischen Segen empfangen haben (oder erzählen Sie von sich). Wie hat der Patriarchalische Segen den Mädchen geholfen? (Erinnern Sie die Mädchen daran, dass das, was im Patriarchalischen Segen steht, heilig ist und nicht unbedingt weitererzählt werden sollte.) Zerschneiden Sie eine Kopie des Artikels „Über den Patriarchalischen Segen“ so, dass jeweils eine Frage und die Antwort dazu auf einem Zettel stehen. Fordern Sie die Jungen Damen auf, sich abwechselnd einen Ausschnitt auszuwählen und die Frage und Antwort der Klasse vorzulesen. Welche Fragen haben die Jungen Damen sonst noch?
  • Laden Sie mit Genehmigung des Bischofs den Pfahlpatriarchen ein, damit dieser zu den Jungen Damen über den Patriarchalischen Segen spricht. Ermuntern Sie die Mädchen, Fragen zu stellen, die sie haben. Alternativ dazu können Sie auch das Video „Interaktive Gesprächsrunde mit Präsident Eyring und Elder Holland: Wie kann ich durch meinen Patriarchalischen Segen Trost finden?“ zeigen.
  • Bitten Sie die Mädchen, alle Fragen aufzuschreiben, die sie zum Patriarchalischen Segen haben. Suchen Sie als Klasse nach Antworten im Nachschlagewerk Treu in dem Glauben, Seite 136ff.
  • Lesen Sie als Klasse Abschnitte aus der Ansprache „Ihr seid von edler Herkunft“ von Julie B. Beck sowie das, was Präsident Henry B. Eyring über seinen Patriarchalischen Segen in der Ansprache „Helfen Sie ihnen, sich hohe Ziele zu stecken“ erzählt. Fordern Sie die Jungen Damen nach jedem gelesenen Abschnitt auf, eine Aussage aufzuschreiben, die das zusammenfasst, was sie über den Patriarchalischen Segen gelernt haben.
  • Lassen Sie die Mädchen die in diesem Konzept vorgeschlagenen Schriftstellen lesen und in eigenen Worten wiedergeben, was darin jeweils in Hinblick auf den Patriarchalischen Segen erläutert wird.

Fragen Sie die Mädchen, was sie im Unterricht dazugelernt haben. Haben Sie ihr Verständnis vom Patriarchalischen Segen erweitert? Welche Gefühle oder Eindrücke haben sie? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es hilfreich, sich noch länger mit diesem Punkt der Lehre zu beschäftigen?

Das leben, was wir lernen

Fordern Sie die Mädchen auf, sich zu überlegen, wie sie das, was sie im Unterricht gelernt haben, anwenden können. Sie könnten:

  • Erfahrung 2 zum JD-Ideal Selbstwertgefühl aus dem Programm Mein Fortschritt durchführen
  • sich ihren Patriarchalischen Segen – sofern sie ihn bereits empfangen haben – durchlesen und sich notieren, welche Ratschläge, Warnungen, geistige Gaben und Segnungen darin genannt werden