Schließen
Hauptnavigation überspringen
  • Drucken

Warum ist es wichtig, sich Wissen, Bildung und Fertigkeiten anzueignen?

Der Bildung kommt im Plan des Vaters im Himmel große Bedeutung zu. Sie soll uns helfen, ihm ähnlicher zu werden. Wenn man eine Ausbildung absolviert, erlangt man Wissen und Fertigkeiten, die dazu beitragen können, Eigenständigkeit zu entwickeln. Bildung bereitet uns auch darauf vor, in unserer Familie, der Kirche und der Welt einen größeren Beitrag zu leisten.

Geistige Vorbereitung

Welche Schriftstellen und Ansprachen tragen dazu bei, dass die Mädchen erkennen, welchen Wert eine Ausbildung hat?

Sprichwörter 4:7; 2 Nephi 9:29; LuB 88:76-80,118; 90:15; 93:36; 130:18,19 (Wir sollen uns bemühen, Weisheit und Wissen zu erlangen)

Sprichwörter 31:10-31 (Eine tugendhafte Frau trachtet nach Weisheit und Fertigkeiten, mit denen sie für ihre Familie sorgen kann)

Joseph Smith – Lebensgeschichte 1:11-17; 1 Nephi 11:1-6; LuB 138:1-11 (Beispiele von Personen in den Schriften, die sich um Wissen bemüht haben)

Mary N. Cook, „Trachtet nach Wissen! Ihr habt ein Werk zu verrichten“, Liahona, Mai 2012, Seite 120ff.

„Bildung“, Für eine starke Jugend, 2011, Seite 9f.

Eigene Erlebnisse erzählen

Ermuntern Sie die Mädchen zum Unterrichtsbeginn stets, zu erzählen, was sie beim Anwenden dessen, was sie in der Vorwoche dazugelernt haben, erlebt haben, und Zeugnis zu geben. So können sie einander unterweisen. Auf diese Weise wird die persönliche Bekehrung jedes Mädchens gefördert, und es kann besser erkennen, welchen direkten Bezug das Evangelium zu seinem täglichen Leben hat.

Die Lehre vorstellen

Suchen Sie sich einen dieser Vorschläge aus oder überlegen Sie sich selber etwas, wie Sie das Thema vorstellen können:

  • Lesen Sie gemeinsam Lehre und Bündnisse 88:118 und besprechen Sie, warum Lernen ein wichtiger Grundsatz des Evangeliums ist.
  • Die Mädchen sollen sich vorstellen, eine Freundin aus der Kirche erzähle ihnen, sie habe vor, die Schule abzubrechen, und sie begründe das so: „Ich heirate irgendwann, und dann sorgt mein Mann für mich, ich brauche also nicht weiter zur Schule gehen.“ Wie würden sie die Freundin anspornen, ihre Ausbildung fortzusetzen? Bitten Sie sie, ihre Antwort auf ein Blatt Papier zu schreiben. Sammeln Sie die Blätter ein, lesen Sie die Antworten vor und besprechen Sie sie mit der Klasse. Geben Sie den Mädchen am Ende des Unterrichts die Gelegenheit, anhand dessen, was sie während des Unterrichts gelernt haben, weitere Antworten hinzuzufügen.

Gemeinsam lernen

Die folgenden Aktivitäten zeigen den Jungen Damen auf, wie wichtig Bildung ist. Lassen Sie sich vom Geist inspirieren und suchen Sie einen oder mehrere Vorschläge aus, die sich für Ihre Klasse am besten eignen:

  • Teilen Sie Abschnitte aus der Ansprache „Trachtet nach Wissen! Ihr habt ein Werk zu verrichten“ von Mary N. Cook unter den Mädchen auf und bitten Sie sie, ihren Abschnitt zu lesen und Wörter oder Sätze zu unterstreichen, die ihnen wichtig sind. Sie können auch ein Video der Ansprache anschauen und wichtige Wörter oder Gedanken aufschreiben. Sie sollen den anderen mitteilen, was sie unterstrichen haben, und erklären, wie ihre Bildung ihrer künftigen Familie von Nutzen sein kann.
  • Geben Sie den Schülerinnen einen der fünf Absätze aus dem Abschnitt Bildung in der Broschüre Für eine starke Jugend oder die Zitate von Präsident Gordon B. Hinckley und Präsident Thomas S. Monson zu Beginn der Ansprache „Trachtet nach Wissen! Ihr habt ein Werk zu verrichten“ und lassen Sie diese für sich lesen. Bitten Sie sie, den anderen mitzuteilen, was sie gelesen haben, und besprechen Sie gemeinsam, warum es wichtig ist, dass sie bereits jetzt fleißig dafür arbeiten, einmal eine gute Ausbildung zu absolvieren. Fragen Sie die Mädchen nach ihren Zielen hinsichtlich einer Ausbildung.
  • Teilen Sie die Klasse in drei Gruppen ein. Die erste Gruppe soll Sprichwörter 31:10-31 und die zweite Gruppe die Schriftstellen in diesem Konzept lesen, aus denen hervorgeht, dass wir uns um Weisheit und Wissen bemühen sollen. Die dritte Gruppe soll die Schriftstellen in diesem Unterrichtskonzept lesen, in denen Beispiele von Menschen stehen, die sich um Wissen bemüht haben. Lassen Sie jede Gruppe besprechen, was sie aus ihren jeweiligen Schriftstellen darüber erfahren, wie wichtig es ist, eine Ausbildung zu absolvieren und sich Fertigkeiten anzueignen. Jede Gruppe soll der übrigen Klasse berichten, was sie besprochen hat. Welchen Nutzen ziehen die Mädchen daraus, wenn sie eine Ausbildung absolvieren? Wie können sie dadurch eine bessere Ehefrau und Mutter werden?
  • Laden Sie mit Genehmigung des Bischofs einige Schwestern aus der Gemeinde dazu. Sie sollen darüber sprechen, welchen Nutzen sie selbst und ihre Familie daraus gezogen haben, dass sie eine Ausbildung absolviert haben. Wie hat ihnen dies geholfen, im Reich Gottes mitzuarbeiten? Fordern Sie die Mädchen auf, Fragen zu stellen, die sie in Bezug auf eine Ausbildung haben.

Fragen Sie die Mädchen, was sie heute dazugelernt haben. Begreifen sie, wie wichtig es ist, eine Ausbildung zu absolvieren? Welche Gefühle oder Eindrücke haben sie? Haben sie noch weitere Fragen? Wäre es sinnvoll, sich noch länger mit diesem Punkt der Lehre zu beschäftigen?

Das leben, was wir lernen

Die Mädchen sollen sich überlegen, wie sie das, was sie heute dazugelernt haben, anwenden können. Sie könnten beispielsweise: