Was ist das Institut?

Wayne L. Davis

Seminar und Institut

Drucken Weitergeben

    Lasst euch die Freundschaften, den geistigen Schutz und das Evangeliumswissen nicht entgehen!

    institute students

    Als Elder M. Russell Ballard vom Kollegium der Zwölf Apostel die jungen Erwachsenen dazu aufforderte, die „großartigste Generation von jungen Erwachsenen in der Geschichte der Kirche“ zu werden, empfahl er ihnen auch, sich im Institut einzuschreiben. Er verhieß ihnen, dass sie dadurch besser auf eine Mission, die ewige Ehe und das Erwachsenenleben vorbereitet und für Inspiration und Führung durch den Geist empfänglicher sein würden.1

    Doch falls ihr euch nicht ganz sicher seid, was genau das Religionsinstitut der Kirche ist oder inwiefern es nach dem Schulabschluss ein Segen für euch sein kann, gebe ich in diesem Artikel Antwort auf ein paar Fragen, die euch möglicherweise beschäftigen.

    Wer kann teilnehmen?

    Die meisten Jugendlichen entscheiden sich, am Seminar teilzunehmen, doch was kommt danach? Einige Teilnehmer schreiben sich an einer Universität oder Hochschule der Kirche ein, wo Religionskurse in ihren Stundenplan integriert sind. Warum? Weil es wichtig ist, sich neben einer akademischen Ausbildung auch geistig weiterzubilden.

    Doch was ist, wenn ihr keine Bildungseinrichtung der Kirche besucht? Viele junge Erwachsene wissen gar nicht, dass sie fast überall die Möglichkeit haben, ihre akademische Ausbildung mit geistiger Weiterbildung zu verbinden. Wenn ihr an einer Hochschule studiert oder eine Ausbildung macht, gibt es in der Nähe normalerweise auch ein Religionsinstitut, zumindest ist das in vielen Großstädten der Fall. An einigen Hochschulen ist es sogar erlaubt, die Institutskurse direkt auf dem Campus durchzuführen. Selbst nach dem Studium oder einer Ausbildung könnt ihr gern noch am Institut teilnehmen.

    Und auch wenn ihr nicht studiert oder gerade eine Ausbildung macht, könnt ihr das. Alle jungen Erwachsenen zwischen 18 und 30, ob verheiratet oder alleinstehend, können am Institut teilnehmen.

    Auf der Seite institute.lds.org könnt ihr nach einem Institutszentrum in eurer Nähe suchen.

    Warum solltet ihr teilnehmen?

    Das Institutsprogramm wurde mit gerade einmal 57 Teilnehmern in der Nähe einer Hochschule in Moscow im US-Bundesstaat Idaho ins Leben gerufen. Heute gibt es weltweit über 250.000 Teilnehmer. Sie alle werden enorm gestärkt und erkennen viele Segnungen in ihrem Leben. Bei einer Umfrage wurden vor kurzem Institutsteilnehmer in zehn verschiedenen Ländern gefragt, inwiefern sie vom Institut profitiert haben. Man wollte wissen, warum sie hingegangen sind und wie es ihnen geholfen hat. Es wurden tausende Antworten zusammengetragen, die drei Hauptpunkte erkennen lassen: Das Institut hilft den Teilnehmern, 1.) ihre Beziehung zu Jesus Christus zu stärken, 2.) geistig Fortschritt zu machen und 3.) das Selbstvertrauen zu entwickeln, das sie brauchen, um wichtige Entscheidungen im Leben zu treffen.

    Denkt nur an all die Entscheidungen, vor denen ihr steht: welche Hochschule oder welchen Ausbildungsbetrieb ihr auswählen sollt, ob ihr auf Mission gehen sollt oder nicht, welchen Berufszweig ihr auswählen sollt, mit wem ihr euch anfreunden sollt oder wen ihr heiraten sollt. Dies sind weitreichende Entscheidungen. Präsident Thomas S. Monson hat gesagt: „Entscheidungen bestimmen unser Schicksal.“2 Ganz gewiss müssen diese wichtigen Entscheidungen mit der Hilfe des Heiligen Geistes getroffen werden. Die erforderliche göttliche Hilfe könnt ihr erhalten, wenn ihr einen Religionskurs in einem Institutszentrum oder an einer Bildungseinrichtung der Kirche besucht und dadurch eine Verbindung zum Geist, zu den heiligen Schriften und zu Freunden aufbaut, die dieselben Werte haben wie ihr.

    Zu den Teilnehmern, die vom Institut profitieren, gehört auch Laura. Als sie ihr Studium an einer Universität in Ontario in Kanada aufnahm, fühlte sie sich verloren und hatte den Eindruck, ihr Zeugnis sei nicht mehr so stark wie vorher. Laura begann, zum Institut zu gehen. Da fühlte sie sich wieder wie sie selbst und wusste auch wieder, wer sie war. (Lauras Geschichte sowie die anderer junger Erwachsener findet ihr unter InstituteIsForMe.lds.org.)

    Wenn ihr wirklich wisst, wer ihr seid, nämlich ein Sohn oder eine Tochter eines liebevollen Vaters im Himmel, der möchte, dass ihr jemand Unglaubliches werdet, dann könnt ihr wichtige Entscheidungen treffen, die euch zu Glück und Erfolg führen.

    Wenn ihr auf dem aufbaut, was ihr beim Seminar oder durch andere Erfahrungen in der Kirche gelernt habt, festigt ihr durch die Teilnahme am Institut eure Beziehung zu Jesus Christus, und zwar in einem äußerst wichtigen Lebensabschnitt, und könnt euch in geistiger Hinsicht weiterentwickeln.

    Der Vater im Himmel liebt euch. Er schafft Möglichkeiten für euch, damit ihr weiterhin daran arbeiten könnt, wie er zu werden. Das Institut ist eine solche Möglichkeit, durch die jedes Jahr das Leben Hunderttausender positiv beeinflusst wird.

    Quellenangaben anzeigen

    Anmerkungen

    1. 1.

      Siehe M. Russell Ballard, „Die großartigste Generation von jungen Erwachsenen“, Liahona, Mai 2015, Seite 68f.

    2. 2.

      Thomas S. Monson, „Folgen Sie den Propheten“, Liahona, Januar 2015, Seite 5