Hauptnavigation überspringen

Das Endowment

Eine Gabe Gottes an Sie

Der Empfang des Endowments sollte eine der heiligsten und eindringlichsten Erfahrungen im Leben sein. Hat man sich darauf vorbereit, ist dieses Erlebnis etwas ganz Persönliches und Bedeutsames. Viele Mitglieder der Kirche empfangen ihr Endowment, bevor sie auf Mission gehen oder heiraten, andere möchten auf dem Weg des Evangeliums einfach unbedingt weiter vorankommen. Wie die Umstände auch sein mögen: Man muss sich bewusst sein, dass das Endowment mehr als nur einen weiteren Schritt darstellt – es ist ein unerlässlicher und herrlicher Teil unserer ewigen Reise.

Elder Russell M. Nelson hat uns daran erinnert, dass „jede Aktivität, jeder Unterricht, alles, was wir in der Kirche tun, … auf den Herrn und sein heiliges Haus [hinweist]. Unser Bemühen, das Evangelium zu verkündigen, die Heiligen zu vervollkommnen und die Toten zu erlösen – all das führt zum Tempel. Jeder heilige Tempel ist ein Symbol für unsere Mitgliedschaft in der Kirche, ein Zeichen für unseren Glauben an ein Leben nach dem Tod und ein heiliger Schritt hin zu ewiger Herrlichkeit für uns und unsere Angehörigen.“ (Wie man sich für die Segnungen des Tempels bereitmacht, Liahona, Juli 2001.)

Nur im Tempel kann man die heiligen Handlungen empfangen, die für die Erhöhung im celestialen Reich erforderlich sind. Die heiligen Handlungen des Tempels einschließlich des Endowments führen zu den größten Segnungen, die uns durch das Sühnopfer Jesu Christi zugänglich sind. Sie helfen uns, uns auf den Erretter zu konzentrieren, auf seine Rolle im Plan unseres Vaters im Himmel und auf unsere Verpflichtung, ihm zu folgen.

Das Wort Endowment bedeutet „eine Gabe“. In diesem Sinne ist das Endowment buchstäblich eine Gabe Gottes, durch die er Ihnen heilige Segnungen schenkt. Das Endowment kann nur auf seine Weise und in seinem heiligen Tempel empfangen werden. Zu den Gaben, die man durch das Endowment erhält, gehören:

  1. mehr Erkenntnis über die Absichten und Lehren des Herrn

  2. die Macht, alles zu tun, was Gott von uns verlangt

  3. göttliche Führung und göttlicher Schutz, wenn wir dem Herrn, unserer Familie und anderen dienen

  4. mehr Hoffnung, Trost und Frieden

  5. verheißene Segnungen in diesem und im nächsten Leben

Mitglieder der Kirche, die mindestens 18 Jahre alt sind, können ihr Endowment empfangen, wenn sie im Glauben treu und vorbereitet sind. Da die Verordnungen und Bündnisse des Tempels heilig und von ewiger Bedeutung sind, muss ein Mitglied sittlich würdig und hinreichend in der Lage sein zu verstehen, welch feierliche Verpflichtung es auf sich nimmt, wenn es mit Gott Bündnisse eingeht. Mitglieder, die ihre Missionsberufung erhalten haben oder die in nächster Zukunft im Tempel heiraten, können ihr Endowment empfangen. Der Bischof kann auch andere erwachsene Mitglieder beraten, die ihr Endowment empfangen möchten.

Zur Vorbereitung auf Ihr Endowment gehört, dass Sie den Lehren Jesu Christi folgen und die Bündnisse halten, die Sie bei Ihrer Taufe geschlossen haben. Während Sie sich vorbereiten, haben Sie die Gelegenheit, sich mit Ihrem Bischof und anschließend mit einem Mitglied Ihrer Pfahlpräsidentschaft zu einem Tempelinterview zu treffen. Dabei wird man Ihnen Fragen stellen, durch die Sie bestätigen können, dass Sie ein Zeugnis vom Evangelium Jesu Christi und von den lebenden Propheten und der wiederhergestellten Kirche des Herrn haben. Ferner bestätigen Sie durch Ihre Antworten, dass Sie bestrebt sind, die Gebote Gottes zu halten.


Überblick

Als Sie sich der Kirche anschlossen, haben Sie zwei heilige Handlungen empfangen: die Taufe und die Konfirmierung. Auch das Endowment besteht aus zwei Teilen:

Im ersten empfangen Sie für sich allein eine vorausgehende heilige Handlung, die sogenannten Vorverordnungen. Zu den Vorverordnungen gehören besondere Segnungen im Hinblick auf Ihr göttliches Erbe und Potenzial.

Im zweiten Teil empfangen Sie das übrige Endowment zusammen mit einer Gruppe von anderen Tempelbesuchern. Hierbei wird der Erlösungsplan vorgestellt, darunter die Erschaffung der Welt, der Fall Adams und Evas, das Sühnopfer, der Abfall vom Glauben und die Wiederherstellung. Außerdem wird erklärt, wie alle Menschen in die Gegenwart des Herrn zurückkehren können. Das Endowment wird teils mit einem Video, teils von Amtierenden vorgeführt.

Im Rahmen dieser heiligen Handlungen werden Sie eingeladen, mit dem Herrn bestimmte Bündnisse zu schließen. Zu diesen Bündnissen gehört, Gott zu gehorchen und seine Gebote zu halten, nach dem Evangelium Jesu Christi zu leben, sich selbst sittlich rein und tugendhaft zu halten und seine Zeit und seine Talente dem Dienst des Herrn zu weihen. Im Gegenzug verheißt Gott wunderbare Segnungen in diesem Leben und die Möglichkeit, zu ihm zurückzukehren und für immer bei ihm zu leben.

Am Ende des Endowments treten die Teilnehmer im übertragenen Sinne in die Gegenwart des Herrn ein, wenn Sie den celestialen Saal betreten. Dort kann man die Zeit nutzen, um nachzusinnen, zu beten, sich auszuruhen, in den heiligen Schriften zu lesen oder sich leise mit Familie und Freunden über das, was man erlebt hat, zu unterhalten. Es ist ein Ort des Friedens, wo man auch Trost finden und Führung von Gott erhalten kann.

Jeder, der an einer Endowmentsession teilnimmt, wird dazu angehalten, den Lehren genaue Beachtung zu schenken. Es wird jedoch nicht erwartet, dass Sie sich alles merken, was Sie hören. Die Tempelarbeiter sind stets bereit, Ihnen zu helfen und Sie zu unterstützen. Was Sie erleben, gewinnt für Sie persönlich mehr Bedeutung, wenn Sie mit der Absicht zum Tempel gehen, vom Heiligen Geist belehrt zu werden. Machen Sie sich keine Sorgen, ob Sie beim ersten Besuch gleich alles verstehen. Es geht schließlich nicht um eine Prüfung, sondern um eine Gelegenheit, sich dem Vater im Himmel und Jesus Christus näher zu fühlen. Konzentrieren Sie sich auf Ihre Gefühle und auf die geistigen Eindrücke, die Sie erhalten.

Nahen Sie sich dem Herrn

Das Endowment ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zur Errettung und zur Rückkehr zum himmlischen Vater, aber es ist auch eine Gelegenheit, Jesus Christus näherzukommen, ihn näher kennenzulernen und seinem Beispiel zu folgen. Natürlich hängen alle beim Endowment verheißenen Segnungen von unserer Glaubenstreue ab.

Nachdem Sie Ihr Endowment empfangen haben, können Sie zum Tempel zurückkehren und für Verstorbene an den Vorverordnungen wie auch am Endowment teilnehmen. Wie bei allen anderen heiligen Handlungen, die im Tempel vollzogen werden, wissen die Verstorbenen von dem Dienst, den Sie stellvertretend für sie verrichten, und können wählen, ob Sie ihn annehmen oder nicht.

Ihre Teilnahme ermöglicht Ihnen auch, die Segnungen, Anweisungen und Bündnisse noch einmal zu hören. Bei jedem Tempelbesuch wird Ihnen klarer, was das Endowment mit dem Erlösungsplan zu tun hat und inwiefern es ein Segen für Sie ist. Was Sie lernen und empfinden, wird für Sie mit der Zeit immer wertvoller werden. Sie werden bei jedem Besuch die Liebe Gottes verspüren und sich wieder auf das besinnen, worauf es am allermeisten ankommt.